Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 09.07.2017, 18:15
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 166
Standard AW: Suche nach Kleinzeller

Hallo hopefull78,
Ich haben einen Adeno mit einer ALK Mutation. 12/2012 war im KM CT nichts zu sehen, n 06/2013 ein leichter wenn auch nicht ganz unüblicher DEA wert. Im Oktober ein weiter erhöhter CEA, in 01/2014 erneut erhöht. Dann im CT sichtbar und bereits vergrößerte LK. Sehr unglücklich würde ich sagen...

Zu deiner PNP, müsste da nicht eine verminderte Nervenleitgeschwindigkeit festzustellen sein?
Eine Lebensmittelunverträglichkeit ist keine Allergie! Ich bin mir nicht sicher welcher Antikörpertest bei mir benutzt wurde, irgendetwas wie IgA oder IgE.

Ich würde jetzt spontan auch sagen das 80% Lungenfunktion zu wenig sind. Was sagt denn der Pneumologe zu dem Wert? Im CT oder Röntgen sieht man eher nichts bei Asthma oder COPD - Überblähungen allerdings schon. Die Zahl von 80% sagt leider auch nicht viel aus. Reden wir vom Lungenvolumen, vom inspiratorischen- oder expiratorischen Kapazität, wie sieht es mit dem Residualvolumen aus?
Du solltest Licht in deine 80% bringen.

LG dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)

Geändert von dagehtnochwas (10.07.2017 um 09:41 Uhr) Grund: Korrektur
  #32  
Alt 10.07.2017, 21:34
BOB the builder BOB the builder ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.05.2016
Beiträge: 159
Standard AW: Suche nach Kleinzeller

Hallo Hopefull,

ich bin zwar kein Lungenkrebsler, sonder Jackpotgewinner im Hodenkrebs (gleich 2 mal abgegriffen), aber zu Deiner in Ruhe, sowie bei Belastung bestehenden Luftnot kann ich etwas beitragen.

Um es kurz vorweg zu sagen: Aus der Ferne betrachtet macht Deine Symptomatik auf mich einen sehr psychosomatisch getriggerten Eindruck.

Warum?

Dazu kurz zu meiner Geschichte. Ich habe im letzten Jahr eine über knapp 4 monatige Chemo hinter mich gebracht.
Ich hatte zu keiner Zeit Lungenmetastasen, aber immer sehr große Angst davor.

Die Chemo war auszuhalten und die Metastasen die ich hatte waren brav rückläufig. Bei der ersten vollständigen Nachuntersuchung im letzten Dezember war das MRT abdomen sehr gut, der Lungen CT Befund aber irgendwie über 14 Tage verschwunden, bzw. nicht bei meinem Arzt angekommen.

Die Angst vor Lungenmetastasen, die Krebsangst allgemein und die angespannte Situation haben mir psychosomatische Atembeschwerden beschert, die ich so noch niemals gehabt habe.
Ich habe im Sessel sitzend teilweise gedacht ich ersticke. Und ich war überzeugt davon, dass ich einen Rückfall in der Lunge habe.

Hatte ich by the way natürlich nicht und die Atembeschwerden verabschiedeten sich binnen Sekunden nach dem positiven Befund.

Will heißen:

Natürlich macht es immer Sinn alle körperlichen Symptome auch auf körperliche Ursachen hin zu untersuchen. Aber es macht auf jeden Fall auch Sinn psychosomatische Gründe nicht auszuschließen. Denn was der Kopf mit einem machen kann ist unglaublich.

Ich würde daher beide Wege einschlagen. Da Du den körperlichen jetzt schon so gut wie komplett beschritten hast, würde ich eine intensive psychologische Betreuung in Erwägung ziehen.

Denn so wie es jetzt ist geht es bei Dir ja nicht weiter:

Wenn Du nichts körperliches hast, dann versaust Du Dir ansonsten Jahre Deines Lebens mit dem Warten auf den Krebs (oder auf Godot, der bekanntlich auch niemals auftauchte. Aber Vladimir und Estragon hatten nichts gutes über ihn gehört )

Viele Grüße,

BoB
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichworte
kleinzeller


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:55 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD