Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.07.2017, 23:12
lymphie lymphie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2017
Beiträge: 1
Standard Brettharter, unbeweglicher Knoten im Hals - auf US nicht sichtbar

(Ich hoffe, das hier ist das passende Unterforum. Wenn nicht, kann der Beitrag gerne verschoben werden. Ich hoffe, dass ich hier keinem zu nahe trete, wenn ich als noch nicht diagnostizierter hier schreibe. Ich möchte auch um Gottes Willen keine Ferndiagnose, sondern lediglich wissen, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat.)

Alles begann Anfang März, als ich ein Fremdkörpergefühl im Hals bekam, das nicht mehr wegging. Daraufhin ertastete ich auf der rechten Seite einen sehr harten tiefliegenden Knoten in meinem Hals, der weder beweglich war, noch weh tat. Ich bin dann zum HNO, der hat mich untersucht und konnte keine Entzündungen o.ä. feststellen und hat mich dann zum Ultraschall überwiesen. Schilddrüse ist laut Radiologe i.O., nur ein paar Lymphknoten waren vergrößert. Die waren alle so 4 - 6 mm groß, also nichts dramatisches. Der (deutlich größere, gefühlt 1,5 - 2cm) Knoten war nicht zu erkennen. Sowohl HNO als auch Radiologe haben diesen jedoch auch ertastet. Eine weitere Untersuchung/Behandlung erfolgte nicht.
Ende Juni habe ich mir jetzt eine Zweitmeinung bei einem anderen HNO eingeholt, im US war bis auf ein paar 4 mm Lympknoten nichts weiteres zu erkennen. Jetzt habe ich wegen dem Globusgefühl eine Überweisung für ein MRT der Halsweichteile Bekommen. Der Termin ist am Dienstag.

Gibt es hier jemanden, dessen Tumor nicht im US sichtbar war? Selbst ein bis zur Unkenntlichkeit verkrebster Lymphknoten müsste ja als Raumforderung sichtbar sein, oder?

Ich bedanke mich schonmal im Voraus für Eure Antworten und wünsche Euch eine gute Nacht!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.07.2017, 02:25
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 474
Standard AW: Brettharter, unbeweglicher Knoten im Hals - auf US nicht sichtbar

Hallo lymphie,

wenngleich Dein gewählter "Nick-Name" ganz gut zu Lymphomikern passen würde, handelt es sich hier nicht um ein "Angst"-Unterforum.

Zitat:
Gibt es hier jemanden, dessen Tumor nicht im US sichtbar war? Selbst ein bis zur Unkenntlichkeit verkrebster Lymphknoten müsste ja als Raumforderung sichtbar sein, oder?
Von welchem Tumor sprichst Du denn hier?
Von Deinem "eingebildeten"/befürchteten?

Glaubst Du im Ernst, ein verkrebster LK sei nicht per US "sichtbar"??

Bekanntlich gibt es keine "bis zur Unkenntlichkeit verkrebste LK."
Weil es eine typische Eigenschaft von Krebsen ist, daß sie "hemmungslos" vor sich "hinwuchern" wollen und das auch tun.
Folglich sind gerade US-Untersuchungen bestens dazu geeignet, Abartigkeiten bei LK erkennen und einordnen zu können.
US-Untersuchungen sind übrigens auch die dominante Basis, auf der die Nachkontrollen von uns Lymphomikern stattfinden.
Die US-Ärzte erkennen sofort, ob da etwas "tendenziell" "aus dem Ruder läuft".
Auch bei Dir!
(CT-, MRT- und Röntgen-Bilder können eher darüber Aufschluß geben, wo genau etwas "hockt" oder evtl. übersehen auch noch hocken könnte.)

LK in der von Dir gen. Größenordnung "beunruhigen" vielleicht gerade mal Dich.
Zumal dann, wenn Du sie (vermeintlich viel größer) durch die "Körperschwarten" hindurch ertastest.
Glaub mir bitte:
Man verschätzt sich dabei sehr leicht bzgl. wirklicher Größe von LK.

Onkologen sehen sich aber z.B. US-Untersuchungen an.
Und werden bei den von Dir gen. LK-Größenordnungen nicht mal im Mindesten "nervös".


Sicher ist es nicht verkehrt, Sachverhalte im eigenen Interesse klären zu wollen.
Mach das auch ruhig und unaufgeregt.

Und meld Dich bitte hier erst wieder, wenn wirklich Anlaß dazu besteht.
So gesehen wünsche ich Dir, hier nie wieder etwas von Dir zu hören.

Und natürlich auch, daß die weiteren Untersuchungen dazu geeignet sind, Dir "Entwarnungen" liefern zu können.


Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD