Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Darmkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.09.2017, 00:41
Manuel29101990 Manuel29101990 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2017
Beiträge: 1
Standard Strahlungsschäden Darmkrebs

Hallo Zusammen,


mein Vater hatte von 3 Jahren Darmkrebs, nach dem entfernen von 30 cm Dickdarm wurde er noch zur Bestrahlung und Chemo geschickt.
Dort wurde der eigentlich gesunde Dickdarm so verstrahlt, das er nun keine Nacht mehr durchschlafen kann.
Er muss ständig auf die Toilette und kann das auch gar nicht richtig steuern, genaus so wie er ständig übel richenden Furz hat.

Die ist eine so extreme beinträchtigung das er gar nicht mehr groß unter Leute geht, da er nicht weiß ob eine Toilette in der nähe ist.
Dies führt auch zu extremen Psychischen Problemen.

Hat jemande Erfahrung mit einem solchen Problem?
Kann man vielleicht nochmal ein Stück Darm entfernen?
Bitte um Hilfe

Danke vorab.

Geändert von gitti2002 (30.09.2017 um 20:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.10.2017, 12:09
Heribert Heribert ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 132
Standard AW: Strahlungsschäden Darmkrebs

Hallo Manuel,

der durch Bestrahlung entstandene Reizdarm und die damit verbundenen Durchfälle können im Akutfall mit Imodium gebremst werden. Für eine dauerhafte Verbesserung der Regulation habe ich indische Flohsamenschalen verwendet.

Im Internet finden sich darüber eine ganze Reihe von Beschreibungen. Helfen könnte auch, wenn sich Dein Vater mit dem Problem mal in einer proktologischen Sprechstunde anmeldet. Der Proktologe ist ja der Fachmann, der ganz gezielt den Enddarm beurteilt.

Gruß Heribert

Geändert von gitti2002 (09.10.2017 um 22:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt Heute, 09:44
volly volly ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 4
Standard AW: Strahlungsschäden Darmkrebs

Ja, bei dem Mann einer Bekannten war das auch der Fall. Dabei wurde auch durch die Chemo der gesunde Teil des Darmes verstrahlt. Leider hat nichts geholfen und am Ende ist er verstorben.

Ich wünsche, dass es deinem Vater wieder besser geht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
darmkrebs, strahlungsschäden


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:29 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD