Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.10.2017, 02:12
Snutje Snutje ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 2
Standard 2011 G2 Triple negativ/ 2017 G3

Hallo Ihr Lieben,

Habe heute die Bestätigung erhalten das ich wieder Bk habe. Meine erste Erkrankung mit war 2011 mit TN und G2 jetzt weiß ich durch die Stanze das es ein G3 ist. Ich bin völlig neben der Mütze hatte zwar vor gut zwei Monaten ein Kontroll CD welches in Ordnung war aber muss jetzt noch einmal ran wie auch zum Skelettsyndi. meine Angst das sie etwas finden ist sehr groß. Laut Mrt ist der Tumor 7 mm ein reines Narbenrezidiv und alle Lymphknoten wären frei.
Eine Chemo erwartet mich das weiß ich schon. Bei der erster Erkrankung hatte ich eine Tac Chemo.
Habe vier Kinder das älteste wird 30 das jüngste ist 11 Jahre.

Ich bin so müde aber schlafen kann ich leider nicht Gedankenkarusell.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.10.2017, 14:40
Desir77 Desir77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2016
Beiträge: 39
Standard AW: 2011 G2 Triple negativ/ 2017 G3

Liebe Snutje,
es tut mir sehr leid, dass Du wieder mit dem Thema BK konfrontiert bist. Da atmet man gerade auf und dann sowas..aber mit 7mm ist das Lokalrezidi gut zu behandeln und dir stehen andere Möglichkeiten offen als 2011, um den Mist für immer loszuwerden (Carboplatin etc.)
Ich bin auch TN und es interessiert mich ob du 2011 neoadjuvant behandelt wurdest? Hattest du eine brusterhaltende OP oder Mastektomie?
Ich wünsche dir viel Kraft!
Liebe Grüße,
Desiree
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.10.2017, 14:53
Snutje Snutje ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 2
Standard AW: 2011 G2 Triple negativ/ 2017 G3

Liebe Desiree,

Ich freue mich gerade riesig eine Antwort bekommen zu haben ,im Moment bin ich am Boden zerstört und ich weiß ich muss ganz schnell wieder aufstehen.
2011 würde ich Brusterhaltend operiert und bekam eine neoadjuvant Chemo und jetzt das ,sechs Jahre Ruhe.
Zwei weitere Untersuchungen stehen noch an Skelettsyndi und ct vom Körper am 13.10 Befundbesprechung dann Port und danach gleich in dieser Woche Start von Chemo.
Ich hoffe so sehr das diese Befunde in Ordnung sind.

Liebe Grüße Snutje
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.10.2017, 15:06
Desir77 Desir77 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2016
Beiträge: 39
Standard AW: 2011 G2 Triple negativ/ 2017 G3

Liebe Snutje,
du wirst wieder aufstehen und dem TN den Kampf ansagen und dann ist Ruhe. Bei einem so kleinen Rezidiv wird sicher nichts weiter gefunden! Und wie gesagt, es stehen jetzt ja doch mehr Möglichkeiten zur Verfügung als 2011.
Hattest du 2011 dann eine Komplettremission nach Chemo? Und wurde bei dir ein Gentest gemacht?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.10.2017, 11:49
Benutzerbild von MortalKombat
MortalKombat MortalKombat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 118
Standard AW: 2011 G2 Triple negativ/ 2017 G3

Hallo Snutje,

ich drücke dir die Daumen, dass im Staging nichts weiter gefunden wird, jetzt alles ganz fix geht mit der Portanlage und dem Start der Chemo.
Hau dem Schalentier ordentlich eins drauf!
Ich bin auch TN / G3 und schliesse kommende Woche meine Chemo ab.
Aufgeben ist keine Option!

Du bist den Weg schon einmal gegangen, das schaffst du auch ein zweites Mal!

LG Kombat
__________________
--It has begun--
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.10.2017, 14:22
Lunaiko Lunaiko ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2017
Ort: Bocholt
Beiträge: 57
Standard AW: 2011 G2 Triple negativ/ 2017 G3

Hey Snutje,
ich drücke dir fest die Daumen, dass du deinen Untermieter hochkantig raus befördern wirst. 7mm ist nicht groß und er wurde früh erkannt. Dass die Lymphknoten im CT unauffällig sind, ist ein gutes Zeichen.

Du packst das. Da es für dich ja leider das zweite mal auf die Piste geht, weißt du, welche Kräfte wir mobilisieren können.

Drück dich mal ganz lieb,
Angi
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.10.2017, 15:18
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.386
Standard AW: 2011 G2 Triple negativ/ 2017 G3

liebe snutje (kennen wir uns oder irre ich mich?),

ich möchte dir ein wenig mut machen. ich hatte ja ebenfalls ein zweites mal TN-BK nach 6 jahren - auch ganz klein (4millimeter). also bei diesen winzigen tumoren ist die wahrscheinlichkeit, dass auch du wieder GANZ gesund wirst sehr groß. und es ist SEHR unwahrscheinlich dass sie "wo anders" noch etwas finden. natürlich muss man die szintigraphie machen, das ist klar, man will ja auch nummer sicher gehen, aber - kopf hoch -!

das mit dem gentest ist allerdings eine berechtigte frage und ich würde es ansprechen. oder wurde er gemacht? es steht ja dabei zu entscheiden, ob du brusterhaltend operiert wirst.

ahja, noch was: ob es jetzt G2 oder G3 ist, ich denk mir, klar will man lieber G2, aber um die chemo wärest du wohl auch mit G2 nicht herum gekommen. ich hab mich - auch wegen dem hohen ki 67 damit getröstet, dass die chemo dann besser wirken kann!

alles alles liebe
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase

Geändert von suze2 (08.10.2017 um 15:20 Uhr) Grund: ergänzt.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.10.2017, 20:19
Sandra1203 Sandra1203 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2013
Beiträge: 231
Standard AW: 2011 G2 Triple negativ/ 2017 G3

Zitat:
Zitat von suze2 Beitrag anzeigen
das mit dem gentest ist allerdings eine berechtigte frage und ich würde es ansprechen. oder wurde er gemacht?
Ist es bei einem Gendefekt nicht so, dass bei der Zweiterkrankung die kontralaterale Seite betroffen ist, oder muss das nicht zwingend so sein?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.10.2017, 23:10
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.386
Standard AW: 2011 G2 Triple negativ/ 2017 G3

hallo sandra, also meine ärztin sagte, wenn kontralateral, dann ist es klar, dass es eine zweiterkranhkung und kein REZIDIV.
rezidiv wäre ja unabhägg vom gendefekt.
wenn es aber in der gleichen brust, dann sei es sehr schwierig bis unmöglich zu unterscheiden.
die wahrscheinlichkeit, dass es in der gleichen brust ist, ist zwar geringer (auch durch die betrahkung), aber unmöglich sei es nicht.
soweit meine infos!
alles liebe!
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD