Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.10.2017, 17:16
florenz florenz ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.10.2008
Ort: Österreich
Beiträge: 4
Standard Weißer Hautkrebs - große Basaliome

Hallo an alle hier!

Die exakte Zahl meiner Bas. lass ich hier unbenannt - zwei Onko-Fachleute haben Ihren Blick nun endlich heuer drauf geworfen. Es ist mein gutes Recht, über alles im vorhinein informiert zu werden. Ich will nicht zur Gruppe gehören, die im nachhinein in ein Jammertal fallen mit "das sagte mir aber keiner so u. hat man mir überhaupt nicht erwähnt" uvam.
Ich lese zB hier bei Euch auch von ambul. Eingriff - ja, die sind näml. gar nicht solche Kleinigkeiten u. werden insbes. v. allen Frauen eher ungut beschrieben - weiters die extrem gr. Narben danach, was sich hier alles bilden kann usw.
O.k., der langen Rede kurzer Sinn: es kam zu einer sog. Meinungsverschiedenheit, wo mir sofort klar war, dass ich mir eine dritte Anlaufstelle suchen muss, u.zw. auf alle Fälle einen top. Onko-Fachmann auch mit guter Chir.Erfahrung!
Ich habe mir aufgrund d. div. Info-Verweig. enorm viel aus dem IT herausgefiltert und ja, jetzt bräuchte ich nur mehr reale Bestätigungen, wie zB das bei Frauen aussieht, die exakt an einer Stelle dann den Druck auf eine Riesen-Narbe dann v. einem best. Kleid.Stück verspüren werden.
Und da fängts bereits an, wo ich böse überrascht sein könnte mit langen Schmerzen danach.
Welche Frau hat bitte hier evtl. bereits Erfahrungen damit u. vor allem v.d. Wundheilung bzw. enorm gr. Narben?
Vielen Dank vorerst mal nur fürs lesen!

Liebe Grüße
Florenz

Geändert von gitti2002 (10.10.2017 um 20:47 Uhr) Grund: Nutzungsbedingungen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.10.2017, 20:35
herby68 herby68 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2017
Beiträge: 4
Daumen hoch AW: Weißer Hautkrebs - große Basaliome

Hallo Florenze,
da ich die größe deiner Basaliome nicht kenne und wo sie sich befinden. ZU meinem Fall kann ich nur sagen, das ich vor 3 Jahren eines mitten auf der Wange hatte. Die OP hatte der normale Hautarzt gemacht eigentlich ganz gut man sah so gut wie nichts mehr trotz 3 eckiger Narbe bis in die Nasoballialfalte ca 5 cm insgesamt. Nur gehe ich davon aus, das er nicht alles restlos erwischt hat. Ich wurde vor kurzem wieder operiert, diesmal jedoch ziemlich an der gleichen Stelle einen Zentimeter höher, habe ich mich an ein Tumorzentrum der Uniklinik gewandt. Dort wurde ich auch erfolgreich wie ich hoffe operiert. Die Schnittführung war anders ....und ich kann sagen, das man jetzt schon fast gar nichts mehr bei mir sieht, außer leichter Rötung noch und einer kleineren Schwellung....ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, obwohl es einen etwas größere Narbe war .
Ich würde es nicht , wenn im Gesicht vom Hautarzt machen lassen, sondern in einer Klinik, oder einem Gesichtschirugen.
Ich wünsche Dir alles gute.

Kopf hoch alles wird gut

Geändert von gitti2002 (10.10.2017 um 20:48 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD