Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 23.10.2017, 23:59
Marienkäfer30 Marienkäfer30 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Diagnose ZervixCarcinom

Hallo Ihr Lieben,

Gute Nachricht, bin zuhause alles gut überstanden!!!
Hoffe diesmal hält die Naht ^^ werde vorsichtiger sein und das Thema Sex erstmal notgedrungen weg schieben.
Geht ja zunächst mal ums "Überleben" man lernt dann ja Prioritäten zu setzen

Das mit dem tauben Darm ist bei mir auch so. Gut erklärt finde Ich! Ich vertrage auch alles wie sonst, aber die Verdauung fühlt sich anders an.

Jetzt bin ich nochmal 5 Jahre älter Achja und nach der OP direkt 2 kg abgenommen weil ich mir irgendein Magen Darm Keim eingefangen habe. Man hat ja dann auch nicht mehr die beste Abwehr.

Ein Blick nach vorne. Nach 5 Wochen ist das Prozedere vorbei und dann könnte man ja mal über nen Strandurlaub nachdenken. Oder spricht da was dagegen Nach nee Radiochemo?

Wie geht es euch so?
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.10.2017, 21:34
Ilisweetie Ilisweetie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2017
Ort: Nürnberg
Beiträge: 62
Standard AW: Diagnose ZervixCarcinom

Hallo liebe Marienkäfer, schön von dir zu hören!
Mensch zum Glück ist soweit alles gut gegangen und du bist wieder daheim! Jetzt wird das Ding wohl halten! Aber du hast recht Sex sollte erstmal warten, aber aufgeschoben, ist ja nicht aufgehoben! Das wird schon...
Wegen Urlaub nach Bestrahlung kenn ich mich nicht aus, aber mir würde jetzt auch nix einfallen, warum das nicht gehen sollte. Ich war im Sommer auch wieder in meinem "ersten" Urlaub, auf Fuerteventura. Das war so schön und hat meiner Seele echt gut getan!
Liebe Nimsaja, ja das Blasenzeug ist Mist. Ich habe erst gar nichts mehr gespürt, hatte einige Wochen einen Bauchdeckenkatheder, den ich zum Glück wieder loswurde. Mittlerweile ist das schon etw besser, also ich merke jetzt wenn die Blase voll ist, fühlt sich aber anders an als früher und sie muss wirklich ganz voll sein. Dann muss ich sofort. Ein weiteres Problem ist, dass ich die Blase nicht mehr ganz leer kriege u ein gewisser Restharn bleibt. Ich muss immer ziemlich "quetschen" dass es irgendwie geht. Ganz normal wird es wohl nie mehr werden...
Lg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:09 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD