Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 03.11.2017, 13:19
Banditin Banditin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 10
Standard AW: Port für Chemo

Mein Port wurde soeben reingesetzt. Wir haben uns auch schon angefreundet. Pink ist er - schick 👛 Wie diese Tasche. Der Sandsack ist noch drauf. Bald darf ich gehen.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.11.2017, 19:05
Cottonkitti Cottonkitti ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2016
Ort: München
Beiträge: 17
Standard AW: Port für Chemo

Pink? Wie cool.
Ich lebe mit meinem seit 15 Monaten und hab keine Ahnung, ob der farbig ist. Wurde bei zweiter OP unter Vollnarkose gelegt.
Schnelle Wundheilung wünsch ich dir.
__________________
Keep your Heels, Head and Standard high!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 04.11.2017, 17:26
Banditin Banditin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 10
Standard AW: Port für Chemo

Hallo Nicole,
hab auch Tag 2 Port - es zwickt und zwackt. Bin etwas eingeschränkt mit dem rechten Arm. Meine Schwiegermutter sagte, dass ich mir vor dem Eingriff selber sagen sollte: "Ich stelle mich in mein Licht." Und es tat gut. Das Gleiche werde ich mir beim ersten Cocktail sagen und es annehmen.
Dir liebe Grüße
Banditin
Zitat:
Zitat von Cottonkitti Beitrag anzeigen
Schnelle Wundheilung wünsch ich dir.
DANKESCHÖN

Geändert von gitti2002 (04.11.2017 um 19:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 05.11.2017, 15:01
Gabi17 Gabi17 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2017
Ort: im Bergischen Land
Beiträge: 7
Standard AW: Port für Chemo

Hallo,

ich habe den ersten Cocktail vor knapp 3 Wochen genossen. Rund um meinen Port war es da noch grün und blau - inzwischen ist alles so gut wie abgeheilt.

Eine Freundin hatte mir ein Bild einer süßen (gemalten) Biene geschickt mit dem Text: OPTIMISMUS heißt umgekehrt SUMSI MIT PO

Seitdem stelle ich mir vor, wenn es zwickt und zwackt, dass die Sumsis ihre Arbeit machen und sich mit ihrem spitzen Po auf die bösen Zellen setzen

Nächste Woche steht die 2. Chemo an.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Geändert von Gabi17 (05.11.2017 um 15:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 06.11.2017, 13:32
Banditin Banditin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 10
Standard AW: Port für Chemo

Hallo Nici,
Du hattest recht. War nicht so schlimm. War auch am Samstag ganztägig arbeiten. Zwickt bissl, aber so ist alles in Ordnung. Danke
Banditin
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 17.11.2017, 08:52
nici1274 nici1274 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2017
Beiträge: 13
Standard AW: Port für Chemo

Hallo Banditin,

ja der Port war nicht so schlimm, ich denke mir auch nachdem mich eine liebe Mitkämpferin kontaktiert hat, das es der Eingang für das Lebenselexir ist. Schliesslich wollen wir alle das eine. Dies hat meine Einstellung sehr verändert.
Bei mir ist es Genetisch bedingt, meine Mutter hat mir das BRCA-2 Gen vererbt, wir haben vor 7 Jahren diesen Test machen lassen, weil Brustkrebs vorkommt. Deswegen bin ich in dieses Engmaschige Programm gefallen und hatte 2x im Jahr Ultraschall, sowie 1x jährlich Mammo. Aber wie du siehst kann alles sehr schnell gehen, egal wie oft man kontrolliert wird, das gute war das es doch sehr früh erkannt wurde. Das schlimme am Anfang ist eigentlich die Ahnungslosigkeit, man steht vor einer Wand und weiß nicht wo die Tür ist. Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben. Nun habe ich auch meinen kompletten histologischen Befund
Mein Tumor ist ein G2, mässig differenziertes lobuläres Mammkarzinom, durch die absiedelung habe ich eine Lymphknotenmetastase in der rechten Axilla.

strogen-Rez: Immunreakt.Score 12
Anteil pos. Tumorzellen 100%
Färbeintensität 3SI

Progesteron -Rez: TU Gewebe Immunreak.Score 9
Anteil pos. Tummorzellen 70%
Färbeintensit. 3SI

MIB/KI-67 Index 7%

Her-2 Bestimmung 0 keine Überexpression.

LG Nicole
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 21.11.2017, 09:08
nici1274 nici1274 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2017
Beiträge: 13
Standard Gebärmutter, Eierstöcke OP

Hallo,

ich hatte erst meine 2.EC Chemo. So nun ist meine Frage. Dadurch das ich ja
4 x EC bekomme und 12x Pacli, danach OP beider Brüste, Bestrahlung. Ist es ,da ich mit meiner Familienplanung abgeschlossen habe, nicht sinnvoll, gleich die Gebärmutter und Eierstöcke entfernen zu lassen? Hat das jemand gemacht?Wie waren eure Erfahrungen. Ich weiß das ist Zukunftsmusik aber die Gedanken schwirren bei mir. Danke schon mal für die Antworten. Kann man damit vielleicht die Medikamente für die Zukunft einschränken?

LG Nici
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 21.11.2017, 23:10
juli 11 juli 11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2011
Beiträge: 149
Standard AW: Gebärmutter, Eierstöcke OP

Hallo Nici,
Da du nach Entfernung der Eierstöcke und Gebärmutter fragst, gehe ich davon aus, das dein Tumor Hormonpositiv getestet wurde... Wie hoch ist er getestet worden...? Ich hatte mich auch mit der Frage rumgeschlagen, ein Arzt empfiehl mit erstmal die Chemotherapie abzuschließen und die AHT zu beginnen,mittels gnrh analoga und Tamoxifen...Die Gnrh Analoga sorgen dafür, das du direkt in die Wechseljahre katapultiert wirst und dass Tamoxifen besetzt evtl Tumorzellen im Körper damit sie aushungern sozusagen.... Mir hatte es geholfen erstmal nur die Spritzen zu nehmen... Nach drei Jahren wirken die Spritzen wohl nicht mehr so gut, so sagte man mir... Da ich nicht wieder in den Vorwechseljahrenstatus sollte, habe ich mich nach drei Jahren zu der OP entschlossen, da bei uns die Familienplanung auch abgeschlossen war... Hoffe ich konnte dir etwas helfen.... Alles gute
Juli
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD