Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt Heute, 01:22
ichkannnixx ichkannnixx ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2017
Beiträge: 5
Standard Was los werden...und Mut machen...

Hallo,

ich bin 48 Jahre alt und bei mir wurde 2010 die linke Niere entfernt. 2012 hatte ich einen Tumor OP an der Stelle, wo die Niere entfernt worden ist danach Chemo. 2014 hatte ich 2x Blasenkrebs OP. 2015 der gleiche Tumor der 2012 schon mal da war OP und 1x Blasenkrebs OP danach Chemo. 2016 Blasenkrebs und jetzt 2017 wieder der Tumor, der 2012 und 2015 da war nur heute ist er anscheinend nicht mehr zu operieren --> Strahlentherapie... ich habe langsam die Schnauze voll aber hey Aufgeben ist keine Option.

Also Leute nicht aufgeben...und Mr. Krebs mal richtig in den A... treten...

MFG

ichkannnixx

Geändert von ichkannnixx (Heute um 10:35 Uhr) Grund: .
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt Heute, 12:23
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 40
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

@ichkannnix

Was Du schreibst ist bedauerlich. Aber was hat das mit Mut machen zu tun???

Falco
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt Heute, 12:35
ichkannnixx ichkannnixx ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

Naja...wer das nicht versteht, hat nixx durch gemacht... Ich will damit nur sagen, auch wenn es ausweglos erscheint sollte man niemals aufgeben und die Hoffnung nicht verlieren.

ichkannnixx
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt Heute, 13:00
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 40
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

Na dann sag es doch einfach....
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt Heute, 15:19
coralle coralle ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2014
Beiträge: 58
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

normal steh' ja ich immer auf der Leitung, aber das hab' sogar ich so verstanden
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt Heute, 16:16
Benutzerbild von Jan64
Jan64 Jan64 ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Odenwald
Beiträge: 855
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

Also Aufgeben kommt nicht in Frage, ist ja klar.
Bei dir war das aber ein Urothelkarzinom (Nierenbeckenkrebs) und kein Nierenzellkarzinom? Nur damit hier nichts durcheinander geschmissen wird.

Die Schwierigkeit für uns Patienten liegt ja immer darin, uns jedesmal wieder neu zu motivieren. Scheint dir ja zu gelingen, dahingehend ist dein Nickname sehr irreführend.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt Heute, 18:01
ichkannnixx ichkannnixx ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

Moin moin,

was ich jetzt genau habe, müsste ich gucken...auf jeden Fall ist es Nieren-Blasen Krebs dafür bin ich eigentlich noch zu jung aber es ist wie es ist und nicht zu ändern... Vierteljährliche Untersuchungen --> Blasenspiegelung (Juhu) und CT mit Kontrastmittel... bald gehts wieder los und Daumen drücken, das der Tumor nicht wieder gewachsen ist der durch die Strahlentherapie um 20% kleiner geworden ist... Sonst können die Ärzte kaum noch was für mich tun...bleibe trotzdem positiv

ichkannnixx
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt Heute, 18:09
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 40
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

Also ich habe erst vor 6 Monaten meine linke Niere hergeben müssen.

Es ist schon erstaunlich, dass Du nach 7 Jahren mit dieser Krankheit "erst gucken" musst, woran Du erkrankt bist.

Wenn das mal kein Fake ist.

Falco
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt Heute, 18:19
ichkannnixx ichkannnixx ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

Alter!!! Ich lese mir sicherlich jedesmal meine Berichte durch was welcher Arzt geschrieben hat... dafür habe ich und will ich mich auch nicht mit beschäftigen...wenn du Interesse hast, da gebe mir deine E-Mail dann schicke ich dir alle Berichte die ich habe... Den "Fake" nimmst du zurück!!!

ichkannnixx
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt Heute, 18:27
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 40
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

Mäßige Dich und beachte die Forenregeln.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt Heute, 18:32
ichkannnixx ichkannnixx ist gerade online
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.11.2017
Beiträge: 5
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

Du Flachzange wer hat denn angefangen? Unterstellungen sind auch nicht gerade ohne...

ichkannnixx
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt Heute, 18:33
Benutzerbild von Jan64
Jan64 Jan64 ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Odenwald
Beiträge: 855
Standard AW: Was los werden...und Mut machen...

Hallo ihr beiden,

bitte last mal die Luft ab! Ich habe es verstanden, die Info reicht mir zum einordnen meinerseits, denn von den Urothels habe ich wenig Ahnung.

Jeder von uns hat so seine Art mit der Krankheit umzugehen und die haben wir alle zu akzeptieren und nicht zu missionieren. Wichtig ist, dass der jeweilige Patient das für sich richtige Mass seiner Information selber kennt. Da kann man dazu stehen wie man will.

Ich kenn viele (wenn nicht sogar die Mehrzahl) Krebspatienten die nicht genau wissen was sie haben und sie leben gut damit, weil sie nicht mehr wissen möchen. Auch das ist eine Art der Krankheitsbewältigung.

Viele Grüße Jan
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 2)
Jan64, ichkannnixx
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD