Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.11.2017, 15:10
puuh1988 puuh1988 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2017
Beiträge: 3
Standard Nach vielen Leberflecken nun malignes Melanom

Hallo,

auch ich bin neu hier.

Mein Name ist Kristina und ich bin 28 Jahre alt.

Mir wurden als Kleinkind bereits 4 Leberflecke auf dem Rücken entfernt.
Nach ca. 23 Jahren habe ich am Arm einen Leberfleck entdeckt, der einen Blutschwamm ausbildete. Also hab ich doch mal wieder einen Termin beim Hautarzt gemacht. Dieser hat mehrere Leberflecke gefunden, welche dringend entfernt werden sollten, allerdings den unbeachtet gelassen, wegen dem ich eigentlich gekommen bin. Nach einiger Diskutiererei hat er ihn dann auch entfernt und siehe da, ein Malignes Melanom.

Nunja, seitdem vergeht eigentlich keine Kontrolle, wo sie nicht wieder was finden. Bisher aber alles ohne Befund (Gott sei Dank).

Besonderes Hauptaugenmerk haben sie jedoch auf meinen Fuß gelegt und nun entschieden, diese jetzt zu entfernen (am Fuß bzw. Fußsohle entarten wohl meisten?).

Also habe ich nächsten Donnerstag die OP an der Fußsohle und am Zeh. Nun sagte mir die Schwester, dass ich dann mindestens 14 Tage aus dem Verkehr gezogen werde. Kein Auto fahren, kein auftreten, nichts. Hat das schon jemand durch? Mein Mann ist immer auf Montage und ich weiß nun gar nicht, wie ich dann mit dem Hund rausgehen soll. Auch mein Arbeitgeber lässt ein bissl den Kopf hängen

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

LG Kristina

Geändert von gitti2002 (07.11.2017 um 15:22 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.11.2017, 20:32
P. S. P. S. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2015
Ort: Baden- Württemberg
Beiträge: 82
Standard AW: Nach vielen Leberflecken nun malignes Melanom

Hallo Kristina,

erstmal herzlich Willkommen, auch wenn niemand hier sein möchte. Melanom an der Fußsohle hatte ich zwar nicht, aber am Fußrücken, also am Spann. Ich war auch eine ganze Woche damit ausser Gefecht gesetzt. Habe freiwillig auf Schuhe verzichtet, bin nur auf der Fußaußenkante gegangen mit angezogenen Zehen, anders war die Spannung von der Narbe her zu groß. Und Fußsohle ist garantiert noch unangenehmer, damit wirst du dich leider abfinden müssen. Also Hundesitter suchen, mit Vorräten eindecken, möglichst viel vorarbeiten, was anderes wird dir nicht übrig bleiben. Für nächste Woche wünsche ich dir alles Gute, hoffentlich kommt nichts mehr dabei raus.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.11.2017, 07:45
puuh1988 puuh1988 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Nach vielen Leberflecken nun malignes Melanom

Guten Morgen und vielen Dank für die Antwort😊

Also ist es wirklich so unangenehm wie sie sagen.
Na dann bin ich mal gespannt. Mehrere Kollegen und Freunde gehen mitm Hund, hab ich gestern alles geklärt. Zum Glück wohnen wir auf dem Dorf. Meine beste Freundin nicht jeden Tag dann für mich. Also so ist erstmal alles geregelt hoffe ich.

Ich halte euch aufn Laufenden und wünsche einen schönen Mittwoch 😊
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.11.2017, 08:52
Karin M Karin M ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2017
Beiträge: 34
Standard AW: Nach vielen Leberflecken nun malignes Melanom

Hallo Kristina. Meins war am Arm, denke auch das es an der FußSohle unangenehm wird. Drücke die Daumen das es schnell verheilt und alles gutartig ist. L.G Karin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.11.2017, 13:19
puuh1988 puuh1988 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Nach vielen Leberflecken nun malignes Melanom

;Das ist sehr lieb, dass ihr alle die Daumen drückt.

Arm und komplette Teile am Oberkörper hab ich nun schon durch.
Fußsohle und Zeh sind nun Neuland für mich.
Naja, nicht mehr lange, dann ist auch das Geschichte. Ich kann euch dann ja berichten, wie es gelaufen ist.

LG Kristina
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.11.2017, 18:42
Than Than ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: NRW
Beiträge: 260
Standard AW: Nach vielen Leberflecken nun malignes Melanom

Hallo Kristina,

auch ich habe schon diverse Körperstellen durch. Am häufigsten trifft es bei mir den rechten Oberschenkel
Am Fuß hatte ich allerdings auch noch nichts. Da habe ich auch gar keine Leberflecken. Am unangenehmsten fand ich bisher auf der Kopfhaut.
Ich kann mir vorstellen, dass man halt nicht gut auftreten kann nach der OP. Und zu viel Bewegung im Fuß beeinträchtigt sicher auch die Heilung.

Meine Daumen hast du für nächsten Donnerstag jedenfalls auch, dass es erträglich wird. Und zur Not gibt es zum Glück ja noch Schmerzmittel. Damit habe ich mich nach der OP am Kopf auch vollgestopft. Sonst brauchte ich nie irgendwas.

LG Than
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD