Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 03.01.2018, 14:47
Benutzerbild von SchneeEngel
SchneeEngel SchneeEngel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 15
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Gleich hat Mutti ihre erste Chemo hinter sich.. bisschen müde aber sichtlich erleichtert das dass erstmal vorbei ist. Sie war sehr aufgeregt und konnte die Nacht gar nicht schlafen.
Vor ein paar Tagen haben sie ihr nochmal angst gemacht, da war das Herz EKG nicht in Ordnung und man hat da was gehört. Aber beim Herz Ultraschall war alles wieder in Ordnung. Wer weiß was das wieder war..


Sie hat auch ein Rezept bekommen vom Arzt für eine Perücke. Der Arzt meinte auch ihr werden die Haare ausfallen und das auch schnell.
Morgen haben wir schon ein Termin beim Perückenfriseur.

Ich hoffe auch so sehr das die Chemo anschlägt und danach vielleicht noch andere Methoden offen sind für sie.

Liebe grüße an euch alle & ich hoffe ihr seit gut ins neue Jahr gekommen
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.01.2018, 15:24
Ceddy Ceddy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2017
Beiträge: 73
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Hallo SchneeEngel,

bei uns war es ähnlich. Meine Mutter hatte auch so sehr Angst vor der ersten Chemo.
Unser Problem war, dass sie in Essen in der Lungenfachklinik war.
Ist ca. 80 km von mir entfernt. Ich konnte nicht bei ihr sein, weil
ich die absolut schwere Virusgrippe hatte. Das war schrecklich für mich, nicht bei ihr zu sein. Prompt hatte sie einige Medikamente nicht genommen, die
sie unbedingt nehmen sollte. Sie war ja so aufgeregt.
Obwohl ich es extra den Schwestern und den Ärzten gesagt hatte, ging es
wie so oft, alles unter und sie hatte diese Chemo mit wenig Magenschutz
über sich ergehen lassen.
Die Dosierung war auch viel zu stark, ihr Kreislauf brach zusammen, so daß
sie nicht am anderen Tag nach Hause konnte. Zu Hause ging es ihr dann ganz schlecht, sie mußte ins nahegelegene Krankenhaus. Ich dachte schon, jetzt stirbt sie.
Alle weiteren Chemos hat sie dann in unserem Krankenhaus bekommen. Da war ich in ein paar Minuten, wenn was fehlte.

Ja, die Haare hat sie verloren, es war ganz schlimm am Anfang, das schrieb ich dir schon. Sie hatte sich daran gewöhnt und mit der Perücke sah sie total gut aus. Ich fand es auch nicht schlimm sie ohne Haare zu sehen. Für Mutti war es bestimmt schlimmer, aber die Perücke gab ihr Sicherheit nicht krank auszusehen.

Ich hoffe deine Mutter verträgt die Chemo so einigermaßen.

Meine Däumchen sind gedrückt.

Andrea
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 26.03.2018, 20:33
Benutzerbild von SchneeEngel
SchneeEngel SchneeEngel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 15
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Mama hat nun 4 Chemos hinter sich gebracht. 3 davon echt gut weggesteckt.. und die letzte, da hatte sie ganz schön mit zu tun. Immer mal wieder sehr schlapp, hohen Blutdruck und ein richtiges Mondgesicht vom Kortison. Manchmal hab ich sie auch nicht wieder erkannt.. Ist sehr reizbar gewesen und hat die Nerven verloren.

Heute war Auswertung von ihrem CT letzte Woche. Alles zu 20% zurück gegangen. Puuuh.. Mutti war so glücklich. Sie hat wohl schon mit allem gerechnet.. Das es nicht angeschlagen hat, oder einfach stehen geblieben ist.
Aber -20%? Das waren schöne Neuigkeiten.
Die Chemos gehen erstmal weiter alle 3 Wochen.. Nur wesentlich geringer Dosiert und ohne Platin.
Nächste Woche Dienstag bei der Tumorkonferenz entscheiden sie ob vielleicht doch noch Bestrahlt werden kann.

Sind sehr gespannt was bei rum kommt.. Ob es weiter gut geht oder auch wieder anders laufen kann.

Achja.. Mutti soll aufhören soviel Schokolade zu essen.. Das soll sich negativ auf alles auswirken.:-)

Habt einen schönen Abend..♡
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 16.09.2018, 22:48
Benutzerbild von SchneeEngel
SchneeEngel SchneeEngel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 15
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Nun ist es fast ein halbes Jahr her seit meinem letzten Besuch.. und was soll ich sagen.. Ich glaube die schlinge zieht sich entgültig zu und Mama wird nun bald gehen.

Vor kurzem war ihre nächste Auswertung. Tumor ist gleich groß geblieben aber kleine metastasen haben sich gebildet sie wohl sehr langsam wachsen.
Nach der ganzen Aktion von chemo und Bestrahlung ging sie 3 Wochen auf Reha. Sie war wieder wie früher.. Als wäre nie was gewesen.

Chemo und Bestrahlung haben sie nun auch erstmal beiseite geschoben und vor 2 Wochen bekam sie die Immuntherapie mit Atezolizumab. Die hätte sie alle 3 Wochen bekommen sollen.

Ihr ging es richtig richtig gut !!! Letztes Wochenende hat sie noch auf unsere Püppi aufgepasst.. und nun seit gestern ist sie ins krankenhaus gekommen.. von jetzt auf gleich war ihr schwindelig und übel, Kopfschmerzen..
Und seit heute redet sie wirres zeug und ist total neben sich. Beim CT haben sie dann heute Hirnmetastasen festgestellt.. Oh gott !!! Von heute auf morgen alles geändert. So schnell.. kann es kaum in Worte fassen.
Es ging einfach zu schnell auf einmal..

Ich glaube jetzt kann man zugucken wie es bergab geht.. Ich bin einfach so unendlich traurig.. traurig traurig traurig.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 17.09.2018, 10:44
Positiv_Denken Positiv_Denken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 67
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Es tut mir so leid. Soviel Hoffnung und jetzt das.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 17.09.2018, 20:59
Larry70 Larry70 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2018
Beiträge: 36
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

das tut mir echt leid, ich dachte wirklich, sie hat Glück gehabt. Ist einfach eine Dreckskrankheit
Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.09.2018, 22:29
Benutzerbild von SchneeEngel
SchneeEngel SchneeEngel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 15
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Sie haben Mutti seit gestern abend ruhig gestellt und sie kam nachts noch auf die Intensivstation.

Nun ist sie den ganzen tag schon ruhiggestellt und macht ab und zu mal die Augen auf.. wenn sie unruhig wird, spritzen die Pfleger nach.

Zuerst sind sie von ausgegangen das es Nebenwirkungen von der Immuntherapie sind oder die Hirnmetastase beschweren macht.
Heute abend sie Rückenwasser abgelassen und eine Entzündung festgestellt. Sie gehen von einer Hirnentzündung aus...
Zu 100% wollen sie sich aber nicht festlegen.

Jetzt hängt alles davon ab wie sie sich macht und ob die Medikamente anschlagen oder es schlechter wird und sie die Augen schießt.

Die Ärzte sagen auch keine Prognosen weiter.. kann die Nacht zu ende sein.. kann auch Wochen dauern oder Monate.

Es tut so schrecklich weh sie so zu sehen. Ihr nicht helfen zu können.. einfach nur zusehen.. bei ihr sein.

Ach Mama ♡ du machst Sachen.. Ich kann das alles nicht in Worte fassen...
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 18.09.2018, 10:42
Clea Clea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2017
Beiträge: 462
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Ich schicke dir einfach mal ein dickes Kraftpaket vorbei. Mehr vermag ich grad nicht zu sagen. Es tut mir sehr leid.
__________________
Meine Ma
17.9.1957-19.2.2017, 59 Jahre, Lungenkrebs mit Hirnmetastasen
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 18.09.2018, 18:23
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 299
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Lieber Schneeengel, es tut mir unsagbar leid. Diese Situation ist unerträglich. Ich wünsche euch viel Kraft.
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 20.09.2018, 12:53
Beccamaus Beccamaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2018
Beiträge: 55
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Lieber Schneeengel,

auch ich sende dir ganz viel Kraft zu. Ich verstehe wie du dich fühlst, auch mein Papa hatte ein Adenocarzinom in der Lunge und hat kurz vor seinen "Gehen" Hirnmetastasen. Ich habe in den letzten Tagen/Wochen einfach nur bei Papa im Bett gelegen. Bei jedem Abschied habe ich mich verabschiedet, als sei es der letzte. Bis es irgendwann auch der letzte war. Noch heute, 8 Wochen später, denke ich oft an diese Tage zurück :-(
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.09.2018, 21:10
Nothingtodo Nothingtodo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2018
Beiträge: 8
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Ohh gott nach ein paar Beiträgen dachte supper sie hat es geschafft da es mir mit meinen papa ähnlich geht der jedoch noch am Anfang steht... und nun dein letzter Beitrag ich mag nicht glauben das es sooo schnell gehen kann. ALLES GUTE euch allen 😪😪😪
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.12.2018, 00:02
Benutzerbild von SchneeEngel
SchneeEngel SchneeEngel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 15
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Nun sind wieder 3 weitere Monate vergangen. Die Zeit rennt..
Mama war 3 Tage nicht ansprechbar wo sie auf der ITS lag. Machte dann wieder ihre Augen auf und kam Stück für Stück zu sich.
Aber seitdem ist nichts mehr wie es mal war. Sie ist einfach nur noch kraftlos und kann nicht mehr.

Sie bekam danach nochmal eine Immuntherapie, die sie auch nicht vertragen hatte. Mama kam wieder ins Krankenhaus da sie schlecht Luft bekam. Ein Lungenflügel ist zusammengeklappt, da sich sehr viel Wasser in der Lunge breit gemacht hat. Sie haben ihr den nächsten Tag 500ml Wasser punktiert und den darauf folgenden Tag nochmal.
Nun haben sie ihr einen Schlauch gelegt, damit sie jeden Tag das Wasser von allein ablassen kann. Seitdem kommen jeden Tag zwischen 350ml - 400ml Wasser aus der Lunge. Wo das genau herkommt weiß keiner.

Aus beidem schließt sich nun doch heraus, das sie die Immuntherapie nicht vertragen hat. Diese haben sie nun abgesetzt und gleich mit einer Chemo ersetzt.

Ihr Alltag besteht eigentlich nur darin sich vom Bett auf die Couch zu bewegen und andersrum.. Sie weint oft.. Sie sagt selbst sie spürt das es zu Ende geht.. Das so zu hören von ihr ist irgendwie traurig..
Wenn sie sich bis Donnerstag nicht aufrappelt kommt sie wieder ins Krankenhaus.

Wir müssen uns alle klarmachen das dieser Tag X wo Mama ihre Augen schließt immer näher kommt. Irgendwie ist das leichter gesagt als es einem klar wird.. Und irgendwie geht immer alles viel zu schnell.

Wünsche allen erstmal eine schöne besinnliche Weihnachtszeit.

Geändert von gitti2002 (12.12.2018 um 00:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.12.2018, 05:22
Benutzerbild von Tinele
Tinele Tinele ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2015
Beiträge: 786
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Die wünsche ich euch auch nochmal zusammen .
__________________
Mein Mohle - Diagnose von SBK Krebs am 2.6.2014

Chemo , Bestrahlungen und große OP am 3.12.14

Seitdem is Ruhe !

Nächste Kontrolle

Du weißt erst wie stark du bist , bis stark sein die einzige Option ist , die dir noch bleibt !
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.12.2018, 09:46
Positiv_Denken Positiv_Denken ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 67
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Ich wünsche Euch viel Kraft und noch ein schönes gemeinsames Weihnachten.
Es tut mir sehr leid dass es Deiner Mutter so schlecht geht.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt Gestern, 10:55
Benutzerbild von SchneeEngel
SchneeEngel SchneeEngel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 15
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Mutti ist seit gestern nun im Krankenhaus. Hat es kaum geschafft mehr sich überhaupt noch zu bewegen.

Blutwerte im Keller, kein Blutdruck, Fieber, trinkt und isst nichts und ihr ganzer Mund ist entzündet.

Hoffe die Ärzte können sie nochmal ein wenig aufpäppeln damit wir noch einmal Weihnachten zusammen verbringen können.

Verstehe immer nicht wie die Ärzte dann trotzdem immer noch von Chemo reden können. Am 27.12. wäre die nächste inklusive einer Knochenmarkspritze.

Wenn das so weiter geht stirbt sie ja nicht am Krebs an sich sondern an den ganzen Nebenwirkungen die sie nun hat. Ganze Immunsystem ist im Keller.
Aber irgendwie hat sie soviel Hoffnung das es eventuell doch was bringt.
Ich würde es ihr auch so sehr wünschen, aber es sieht leider gar nicht danach aus.

Habt einen schönen Tag. *Amen*
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:35 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD