Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 03.01.2018, 14:47
Benutzerbild von SchneeEngel
SchneeEngel SchneeEngel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 8
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Gleich hat Mutti ihre erste Chemo hinter sich.. bisschen müde aber sichtlich erleichtert das dass erstmal vorbei ist. Sie war sehr aufgeregt und konnte die Nacht gar nicht schlafen.
Vor ein paar Tagen haben sie ihr nochmal angst gemacht, da war das Herz EKG nicht in Ordnung und man hat da was gehört. Aber beim Herz Ultraschall war alles wieder in Ordnung. Wer weiß was das wieder war..


Sie hat auch ein Rezept bekommen vom Arzt für eine Perücke. Der Arzt meinte auch ihr werden die Haare ausfallen und das auch schnell.
Morgen haben wir schon ein Termin beim Perückenfriseur.

Ich hoffe auch so sehr das die Chemo anschlägt und danach vielleicht noch andere Methoden offen sind für sie.

Liebe grüße an euch alle & ich hoffe ihr seit gut ins neue Jahr gekommen
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.01.2018, 15:24
Ceddy Ceddy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2017
Beiträge: 63
Standard AW: Mama ♡ Lungenkrebs

Hallo SchneeEngel,

bei uns war es ähnlich. Meine Mutter hatte auch so sehr Angst vor der ersten Chemo.
Unser Problem war, dass sie in Essen in der Lungenfachklinik war.
Ist ca. 80 km von mir entfernt. Ich konnte nicht bei ihr sein, weil
ich die absolut schwere Virusgrippe hatte. Das war schrecklich für mich, nicht bei ihr zu sein. Prompt hatte sie einige Medikamente nicht genommen, die
sie unbedingt nehmen sollte. Sie war ja so aufgeregt.
Obwohl ich es extra den Schwestern und den Ärzten gesagt hatte, ging es
wie so oft, alles unter und sie hatte diese Chemo mit wenig Magenschutz
über sich ergehen lassen.
Die Dosierung war auch viel zu stark, ihr Kreislauf brach zusammen, so daß
sie nicht am anderen Tag nach Hause konnte. Zu Hause ging es ihr dann ganz schlecht, sie mußte ins nahegelegene Krankenhaus. Ich dachte schon, jetzt stirbt sie.
Alle weiteren Chemos hat sie dann in unserem Krankenhaus bekommen. Da war ich in ein paar Minuten, wenn was fehlte.

Ja, die Haare hat sie verloren, es war ganz schlimm am Anfang, das schrieb ich dir schon. Sie hatte sich daran gewöhnt und mit der Perücke sah sie total gut aus. Ich fand es auch nicht schlimm sie ohne Haare zu sehen. Für Mutti war es bestimmt schlimmer, aber die Perücke gab ihr Sicherheit nicht krank auszusehen.

Ich hoffe deine Mutter verträgt die Chemo so einigermaßen.

Meine Däumchen sind gedrückt.

Andrea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:39 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD