Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #91  
Alt 22.08.2018, 19:22
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 313
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

@Rain: Uff Lungenembolie ist kein Spaß. Aber heute gehts dir gut, ist ja schon her oder?

Naja nach 4 Zyklen PEB und der RLA gehts mir ehrlich gesagt schon wieder recht gut. Muss jetzt nur meine Belastungsgrenzen kennenlernen und Muskeln aufbauen.

Ich mach die 32Plus nicht die für Junge Erwachsene (das wäre 18 bis 31). Aber mal schauen, ob ich sie treffe.

@Maaddiin: warst du auch da?
__________________
Mein persönliches Krebstagebuch: https://krebskrampf.de/
__________________
1/18: Innere Blutung - Entfernung eines Bauchhodens (nonseminom 90% Chorionkarzinom / 10% seminom, Beta HCG bei 26.000)
2/18 - 5/18: 4xPEB (danach: Marker negativ)
6/18 offene, linksseitige RLA (2 cm Resttumor und 14 LKs entfernt: tumorfrei)
9/18: MRT: sauber
1/19: MRT: sauber
4/19: MRT: sauber
--------------------------------------
10/19 nächstes MRT
--------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #92  
Alt 22.08.2018, 19:24
Wally_coffee Wally_coffee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2017
Beiträge: 66
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Zitat:
Zitat von einfaulesei Beitrag anzeigen
viel reha-erfolg gewünscht!
Genau!
Mit Zitat antworten
  #93  
Alt 22.08.2018, 22:02
Maaddiin Maaddiin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2016
Beiträge: 246
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Ja , war ich. Sehr schön dort alles , besonders bei der aktuellen Wetterlage.
Ich bin übrigens kommende Woche auf einer Tagung etwa 20km von dir entfernt. Also Bad Oexen.
Könnte ja mal rumkommen an einem Tag
__________________
08/16 - Diagnose Hodenkrebs
Stadium IIIc, 95%Seminom 5% Teratokarzinom, ßHCG 225.000, AFP 29, LDH 1.800
Lymphknotenpakete bis zu 12cm paraaortal
08/16 Orchitektomie, Port rein, Beginn 4xPEB
11/16 Ende 4xPEB, Markernormalisierung.
12/16 Abschluss-CT zeigt noch Lymphknoten mit 1,5cm
01/17 Offene radikale RLA. 22Lymphknoten entfernt. Kein vitales Tumorgewebe.
04/17 Port raus, 1. Nachsorge - weiterhin krebsfrei
07/17 2. Nachsorge - Alles in Ordnung
10/17 3. Nachsorge - Alles in Ordnung
Mit Zitat antworten
  #94  
Alt 23.08.2018, 12:39
Rain Rain ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Beiträge: 66
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

@Golsen: Ja mir gehts heute gut, ist nun 10 Jahre her.
Mit Zitat antworten
  #95  
Alt 14.09.2018, 15:50
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 313
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Ich komme gerade frisch aus der Reha. Das Programm für junge Erwachsene und die 32Plus Gruppe sind ein voller Erfolg. Ich bin ganz begeistert.
Maaddiin war auch schon da und war auch begeistert Er hat mich außerdem besucht. Viele Grüße!

Nächste Woche stehen dann Tumormarker an und das erste MRT nach meiner OP. Ich bin aber sehr optimistisch. Außerdem lass ich mal 3 Leberflecken anschauen und auch rausschneiden. Leider sind wir nämlich auch nicht gegen andere Krebsarten immun
__________________
Mein persönliches Krebstagebuch: https://krebskrampf.de/
__________________
1/18: Innere Blutung - Entfernung eines Bauchhodens (nonseminom 90% Chorionkarzinom / 10% seminom, Beta HCG bei 26.000)
2/18 - 5/18: 4xPEB (danach: Marker negativ)
6/18 offene, linksseitige RLA (2 cm Resttumor und 14 LKs entfernt: tumorfrei)
9/18: MRT: sauber
1/19: MRT: sauber
4/19: MRT: sauber
--------------------------------------
10/19 nächstes MRT
--------------------------------------

Geändert von gitti2002 (14.09.2018 um 22:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #96  
Alt 14.09.2018, 21:39
Anton_ Anton_ ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2018
Beiträge: 35
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Schön, dass du dich gut erholen konntest! Ich habe nächste Woche auch mein nächstes MRT. Wo lässt du deins machen? Ich bin am Mittwoch in Mitte und danach direkt wieder zur Arbeit.

Ich hab im Oktober übrigens auch einen Termin beim Hautarzt - ich hab zwei verdächte Leberflecke und wahrscheinlich werden die mir auch rausgeschnitten. Mir wurde vor Jahren bereits schon mal einer entfernt. Worüber man sich ständig Gedanken machen muss, als hätte man nicht genug Sorgen mit der Nachsorge.
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 15.09.2018, 08:48
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 313
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Habe nen Hautarzt in der Reha drüber schauen lassen, der sagte sind verdächtig. Aber er denkt nicht, dass es schon was ist. Hatte natürlich schon gutes Kopfkino, vor allem nach Stories in der Reha.

Hatte schon genug Sachen zum Rausschneiden, daher habe ich davor keine Angst, aber halt diese Krebsgedanken

Ich lass meins in einem Diagnostikzentrum Berlin-Mitte machen. Bekam da halt den Termin. Werde aber für nächstes Jahr wohl auf eins am Kuhdamm umsteigen.

Wann ist dein Termin genau?
__________________
Mein persönliches Krebstagebuch: https://krebskrampf.de/
__________________
1/18: Innere Blutung - Entfernung eines Bauchhodens (nonseminom 90% Chorionkarzinom / 10% seminom, Beta HCG bei 26.000)
2/18 - 5/18: 4xPEB (danach: Marker negativ)
6/18 offene, linksseitige RLA (2 cm Resttumor und 14 LKs entfernt: tumorfrei)
9/18: MRT: sauber
1/19: MRT: sauber
4/19: MRT: sauber
--------------------------------------
10/19 nächstes MRT
--------------------------------------

Geändert von gitti2002 (15.09.2018 um 22:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 15.09.2018, 10:43
marathoni1966 marathoni1966 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2016
Beiträge: 55
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Bin auch am Kudamm seit knapp 2 Jahren. Wurde mir empfohlen und dann bin ich dort auch noch auf einen sportlichen Gleichgesinnten getroffen.
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 15.09.2018, 13:52
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 313
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

"sportlich gleichgestinnten?" Hertha Hools haha

Werde da auch hinwechseln.
__________________
Mein persönliches Krebstagebuch: https://krebskrampf.de/
__________________
1/18: Innere Blutung - Entfernung eines Bauchhodens (nonseminom 90% Chorionkarzinom / 10% seminom, Beta HCG bei 26.000)
2/18 - 5/18: 4xPEB (danach: Marker negativ)
6/18 offene, linksseitige RLA (2 cm Resttumor und 14 LKs entfernt: tumorfrei)
9/18: MRT: sauber
1/19: MRT: sauber
4/19: MRT: sauber
--------------------------------------
10/19 nächstes MRT
--------------------------------------

Geändert von gitti2002 (15.09.2018 um 22:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 08.06.2019, 13:55
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 313
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Ein kleines Update von meiner Seite:

Nachsorge:

Ich hatte Ende April mein letztes MRT und Mitte Mai wurden Blutwerte bestimmt.

MRT war okay und Tumormarker auch unauffällig. Mein Eisenmangel ist zurückgegangen (Ferritin 46, bei Norm: 30 - 400) und das Testosteron war bei 4,62 (Norm: 2,18 - 9,06). Also im mittleren Normbereich.

Letzten Montag habe ich meinen Port nach einem Jahr Chemoende herausbekommen. Die Wunde heilt gut und ich mache morgen wieder Sport.

Nebenwirkungen:

Ansonsten fange ich Mitte Juni einen neuen Job an, wieder 5 Tage die Woche. Vorher habe ich 4 Tage die Woche gearbeitet. Davor habe ich ein wenig bammel, weil ich seit Februar andauernd ziemlich müde bin. Was mich auch mental runterzieht. Ich könnte heute schon wieder einfach nur schlafen.

Ich hoffe Sport hilft dagegen und wenn die Fäden draußen sind, melde ich mich im Fitnessstudio an. Ich mache nächste Woche auch einen Fitnesstest im Krankenhaus und einen Fitnessplan.

Sonst habe ich noch leichte Erektionsstörungen, aber ich bin mir nicht sicher woher die kommen. Morgenlatte ist da und Testosteron ist eigentlich auch okay. Liegt wohl eher am Kopf sagen die Ärzte.

Sonstiges:

Ich wünsche allen aktuellen Kämpfern oder sogar Rezidivgeschädigten viel Kraft und das alles gut anschlägt. Gibt aktuell leider ein paar Fälle.

Ich lege mich mal hin, gehe nachher joggen und mach dann Pizza
__________________
Mein persönliches Krebstagebuch: https://krebskrampf.de/
__________________
1/18: Innere Blutung - Entfernung eines Bauchhodens (nonseminom 90% Chorionkarzinom / 10% seminom, Beta HCG bei 26.000)
2/18 - 5/18: 4xPEB (danach: Marker negativ)
6/18 offene, linksseitige RLA (2 cm Resttumor und 14 LKs entfernt: tumorfrei)
9/18: MRT: sauber
1/19: MRT: sauber
4/19: MRT: sauber
--------------------------------------
10/19 nächstes MRT
--------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #101  
Alt 08.06.2019, 18:27
ElChupacabra ElChupacabra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2018
Beiträge: 83
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Freut mich zu lesen, dass es bei Dir bergauf geht 

edit: Müdigkeit kann auch Vitamin D Mangel sein. Lass den mal bestimmen.
__________________
07/18 - Diagnose (pT2, N0, M0, S0, V1), klassisches Seminom, wait&see
10/18 - 1. Nachsorge. MRT, CT und Ultraschall ohne Befund. Marker unauffällig. NSE leicht über Norm.
01/19 - 2. Nachsorge. Ultraschall und Marker unauffällig. NSE wieder im Normbereich
04/19 - 3. Nachsorge. Ultraschall und Marker unauffällig
07/19 - 4. Nachsorge. Ultraschall und Marker unauffällig
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 08.06.2019, 19:33
Golsen Golsen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 313
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Ich werde Vitamin D bestimmen lassen, aber Vitamin B12 war damals okay.

Was ich aber bei einer nochmaligen Analyse meiner Blutwerte herausgefunden habe:

HDL-Cholsterin ist zu niedrig
Triglyceride ist zu hoch

Ich habe in einem Buch über Laborwerte herausgefunden, dass das auf Insulinresistenz als Vorstufe zur Diabetes Typ-2 hinweisen kann. Diese hat als Nebenwirkungen Müdigkeit und Erektionsstörungen. Vielleicht wäre das eine Erklärung und ich kann da endlich mal dagegen vorgehen. Das ist mal eine Spur.

Ich frage mich nur, ob sowas durch eine Chemotherapie ausgelöst werden kann oder ob das unabhängig davon ist.
__________________
Mein persönliches Krebstagebuch: https://krebskrampf.de/
__________________
1/18: Innere Blutung - Entfernung eines Bauchhodens (nonseminom 90% Chorionkarzinom / 10% seminom, Beta HCG bei 26.000)
2/18 - 5/18: 4xPEB (danach: Marker negativ)
6/18 offene, linksseitige RLA (2 cm Resttumor und 14 LKs entfernt: tumorfrei)
9/18: MRT: sauber
1/19: MRT: sauber
4/19: MRT: sauber
--------------------------------------
10/19 nächstes MRT
--------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 08.06.2019, 19:38
Merasil Merasil ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2018
Beiträge: 156
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Die Frage ist ob es etwas gibt, was eine Chemo nicht auslösen kann
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 10.06.2019, 16:47
Wally_coffee Wally_coffee ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2017
Beiträge: 66
Standard AW: Neue Diagnose: Hodenkrebs (90% non-semiom, Chorionkarzinom)

Hallo Golsen!

Müdigkeit ist bei mir auch immer wieder Thema. Ich hatte ja eine vergleichbare Behandlung wie Du, drei statt vier Zyklen, dafür in etwas reiferem Alter Und das obwohl ich Sport mache oder sogar gerade am Tag danach. Oder ich bin eben definitiv zu erschöpft um laufen zu gehen. Das nervt. Geht also nicht nur dir so.

Mit der Erektion hat das auch gedauert, allerdings nicht solange, wie es bei dir nun schon andauert. Insofern solltest du der Spur mit dem Insulin schon nachgehen.

Ansonsten finde ich es immer wieder interessant, wie verschieden wir manche Aspekte angehen. Ich sehe meine Blutwerte bei der Nachsorge überhaupt nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:38 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD