Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.02.2018, 17:44
Gerda B. Gerda B. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2018
Ort: Basel
Beiträge: 1
Standard Symptome von Hirnmetastasen?

Guten Tag ins Forum,

kurz zu meiner Vorgeschichte: Vor 3 Jahren wurde bei mir (w., 51 Jahre) Darmkrebs im Frühstadium festgestellt, vor 2 Jahren ein Lungentumor, ebenfalls Frühstadium (IA, T1 N0 M0 G2). Die letzte umfangreiche Nachuntersuchung (CT Lunge und Abdomen) vor einigen Wochen verlief glücklicherweise erneut ohne besorgniserregenden Befund.

In letzter Zeit steigere ich mich leider immer mehr in die Angst vor einer Hirnmetastase hinein. Ich weiß, dass in einem so frühen Lungenkrebsstadium eine Hirnmetastase recht selten ist, erst recht zwei Jahre nach OP (und beim Darmkrebs noch unwahrscheinlicher). Trotzdem mache ich mir Gedanken, da ich seit einigen Wochen hin und wieder einen kurzen stechenden Schmerz im Kopf bemerke und bei längerem Gehen mein rechtes Bein irgendwie schwer wird und anfängt zu kribbeln.

Ich weiß, dass ein solches Forum keine ärztliche Diagnose ersetzen kann, aber vlt. gibt es ja Betroffene bzw. Angehörige, die meine Symptome irgendwie einordnen können, sprich ob dies bei meiner Vorgeschichte ein Anlass zur weitergehenden Untersuchung sein sollte oder ob das Problem eher orthopädischer Natur sein könnte.

Es grüßt aus Basel
Gerda B.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.02.2018, 18:09
Rottweilerfreund Rottweilerfreund ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 85
Standard AW: Symptome von Hirnmetastasen?

Hallo Gerda
Leider geht aus deinen Worten nicht hervor, ob du bereits mit Ärzten darüber gesprochen hast. Wenn nicht, wäre das fast schon sträflich.
Warte nicht, bis du einen Facharzttermin bekommst. Geh gleich ins Krankenhaus und steigere die Dramatik. Behaupte einfach, du seist gestürzt, weil dein Bein nicht gehalten hat. Genau so eine Übertreibung hat dazu geführt, dass mich das Krankenhaus dabehalten hat und dadurch wurde mein Krebs entdeckt. Eigentlich wollte ich, dass die sich endlich um meinen Rücken kümmern.

Gruß
Rene
__________________
Ich gehe nicht. Du gehst!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.02.2018, 18:39
Uta1512 Uta1512 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2018
Beiträge: 15
Standard AW: Symptome von Hirnmetastasen?

Hallo Gerda,
ich kann dem Rene nur beipflichten. Lass das auf jeden Fall im Krankenhaus abklären. Sonst fängst du nur an dich in etwas zu verrennen. Das kenne ich von mir selbst auch nur zu gut.
Wichtig ist, dass wir wieder versuchen in eine normale Lebensweise zu kommen. Gute Gedanken, die gute Gefühle machen. Glaub mir...ich weiß wie schwer das ist. Es geht auch nicht jeden Tag, aber es werden wieder mehr Tage, an denen es mir besser geht.
Ich wünsche dir alles Gute und halt uns doch auf dem Laufenden.
Liebe Grüße
Uta
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.02.2018, 08:10
Pet 1968 Pet 1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2016
Beiträge: 273
Standard AW: Symptome von Hirnmetastasen?

Hallo Gerda!
Ja bitte geh zum Arzt , die machen ein MRI und dann weisst Du bescheid!
Ich hatte ne 2x3 cm grosse Meta im Kopf und hatte gar keine Symtome!!! Wurde nur durch Zufall beim Ct entdeckt.
Alles gute fuer Dich, Petra
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.03.2018, 11:09
Jenni96 Jenni96 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2017
Beiträge: 6
Standard AW: Symptome von Hirnmetastasen?

Mein Papa ist schließlich den Folgen von hirnmetasten leider verstorben ich kann dir sagen dass mein Papa sehr schläfrig war schlecht gehört hat er könnte schlechter sehen vielleicht sind das Hinweise die dir weiterhelfen.

Ich vermisse dich papa
31.12.2017
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.05.2018, 23:53
Benutzerbild von Mirko1984
Mirko1984 Mirko1984 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Symptome von Hirnmetastasen?

Hallo liebe Gerda,

ist nun schon einige Zeit her dass sich hier in diesem Thread zuletzt was getan hat - vielleicht liest du das noch und magst womöglich kurz Rückmeldung geben, wie es dir inzwischen ergangen ist?

Ich kann den anderen auch nur beipflichten: Bitte lass das - sofern noch nicht geschehen unbedingt abklären!

Wie tückisch das verlaufen kann habe ich bei meiner Mum gesehen, die an Hirnmetastasen leider im August 2016 verstorben ist. Bei ihr waren es im Nachhinein betrachtet gehäuft auftretende Ungeschicklichkeiten oder aber auch neurologische Totalausfälle die vermehrt auftraten.

Ich kann mich beispielsweise noch daran erinnern, wie meine Mum weit vor ihrer eigentlichen Diagnose im KH (Gebärmuttertumor) mir erzählte, sie sei eines Tages plötzlich längs in der Badewanne "ausgerutscht" (!) und erstmal liegen geblieben. Sie sprach von "Glück", dass sie nirgends mit dem Kopf aufgeschlagen sei. Was folgte waren schleichende Lähmungserscheinungen, die sich durch den kompletten Arm zogen. Kurz darauf dann erlitt sie in ihrer Wohnung einen heftigen Krampfanfall, was die Spirale inGang setzte - RTW, Krankenhaus, Onkologie, was man zuerst fand waren 3 große Hirnmetastasen.

Ich hoffe sehr du hast dich inzwischen gekümmert.


Liebe Grüße

Mirko
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.05.2018, 23:38
Elisabeth15 Elisabeth15 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2016
Beiträge: 113
Daumen hoch AW: Symptome von Hirnmetastasen?

Liebe Gerda,

ich bin natürlich kein Arzt und würde dir auch auf jeden Fall raten, dich mal untersuchen zu lassen.
Schmerzen im Bein und manchmal Kribbeln unter dem Fuß habe ich auch. Ich hatte Angst, diese Beschwerden könnten von den Knochenmetastasen in meiner Wirbelsäule kommen. Das habe ich in der radiologischen Abteilung der Onkologie abklären lassen. Gott sei Dank hat sich diese Befürchtung nicht bestätigt.
Ich habe neben Lungenkrebs (Kleinzeller)einen Beckenschiefstand. Dadurch habe ich Probleme mit der Wirbelsäule, insbesondere mit dem Ischiasnerv. Ich bin deshalb bei einem Osteopathen in Behandlung.
Du siehst, auch wenn man Krebs hat, müssen nicht alle Beschwerden, die man hat, mit Krebs zu tun haben.
Also, Kopf hoch und die Probleme abklären lassen.
Ich wünsch dir dabei alles Gute und hoffe, dass deine Sorgen unbegründet sind.

Alles Gute und liebe Grüße,
Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.05.2018, 10:48
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 245
Standard AW: Symptome von Hirnmetastasen?

nach dem Ersteintrag am 21.02.18 hat Gerda angemeldet hier nichts mehr gemacht...

LG DGNW
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
hirnmetastase, kribbeln, lungenkrebs, stadium 1


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD