Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Weichteiltumor/-sarkom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.05.2018, 12:36
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 218
Standard Lipom /Liposarkom

Hallo,
letzte Woche bin ich zum Arzt gegangen wegen einer Beule am rechten Oberarm. Diese hat sich innerhalb von ein paar Wochen gebildet. Es tut nicht weh. mein Arzt sagte nachdem er drauf rum gedrückt hat, ach das ist sicher ein Lipom . Hier ist eine Überweisung zum Chirurgen. Da war ich heute. Sie hat ebenfalls darauf rum gedrückt und sagte ach, dass sich bestimmt ein Lipom. Unterschreiben sie hier, das schneide ich ihnen das dann diese Woche noch raus . Das Ergebnis haben sie dann in 5 Tagen. Ich habe sie gefragt, ob es nicht Sinn machen würde ein MRT zu machen mit Kontrastmittel. Sie meinte nur das wäre quatsch. Raus damit. Ist kein großer Aufwand und fertig. Ich bin nun ziemlich verunsichert. Da ich gelesen habe, dass ein MRT vorher wichtig wäre. Und ich aufgrund der letzten Jahre glaube ich etwas ängstlicher geworden bin. Bei mir wurde vor ca. 3 Jahren ein auffälliger Tumor am Gebärmutterhals weg operiert. Meine Schwiegermutter starb leider im letzten Sommer an Lungenkrebs Es wurde bei ihr viel zu spät erkannt. Ich denke, solche Erfahrungen prägen einen und man wird vermutlich ängstlicher. Daher bin ich mir unsicher. Soll ich einfach versuchen unbesorgt zu sein und zu sagen, ach ist bestimmt ein Lipom. Liposarkome sind total selten und fertig?! Oder soll ich nachhaken? Versuchen doch ein MRT machen zulassen und es dann ggf. rausschneiden zu lassen? Obwohl ich immer wieder gelesen habe, dass diese Operation nur von ganz erfahrenen Ärzten gemacht werden soll. Und das selbst die Histologie eines solchen Tumors sehr viel Erfahrung braucht. Warum ist da soviel Erfahrung nötig? Wie würdet ihr weiter vorgehen? Ich möchte ja auch nicht zur Dramaqueen 2018 gekürt werden
Danke für das Lesen und ich hoffe auf Rückmeldungen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.05.2018, 14:07
Suja Suja ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 34
Standard AW: Lipom /Liposarkom

Hallo nichnack, bei meiner Tochter wurde genau so vorgegangen. Unbekümmert raus und gut ist. Bei ihr war es nicht gut und sie mußte nach resektiert werden.
Würde heute auf jeden Fall anders handeln und auf ein MRT bestehen. Liebe Grüße und ich drücke ganz fest die Daumen, dass es ein Lipom ist.
Susanne
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.05.2018, 14:30
nichnack2001 nichnack2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2014
Ort: Hatten
Beiträge: 218
Standard AW: Lipom /Liposarkom

Liebe Suja,
danke für Deine Antwort. Wie geht es Deiner Tochter Heute? Ich habe mich entschieden, ein MRT machen zu lassen. Und versucht in einigen Praxen einen Termin zu bekommen und siehe da der schnellste Termin ist der 11.07.18. Darf ich fragen, wie und wo sich das bei Deiner Tochter gezeigt hat und wie der Verlauf war?
Liebe Grüße
Nichnack
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.06.2018, 15:57
WinterSoldier103 WinterSoldier103 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2017
Beiträge: 1
Standard AW: Lipom /Liposarkom

Hi nichnack2001,

Ich habe aktuell so was Ähnliches wie du schreibst, nur auf dem Nacken. Mein HA hat auch gesagt, raus mit, sieht im US wie ein Lipom aus. Das Ding ist bei mir extremst schnell entstanden, und alleine aus dem Grund war ich sehr verunsichert.

Zum Glück arbeite ich selber in einer Facharztpraxis, daher habe ich meinen Chef um eine MRT-ÜW gebeten.
Ich drücke dir die Daumen!

Geändert von gitti2002 (16.06.2018 um 00:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD