Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.08.2018, 18:39
Piepsig84 Piepsig84 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2018
Beiträge: 3
Standard Mikrokalk

Hallo ihr lieben,

mein Mammo Befund ergab einen 4mm mikrogruppenkalk der als Birds 4 eingestuft wurde! Daraufhin war ich in einem Brustzentrum wo mir jetzt alles operativ entfernt wurde! Stanzen ging bei mir nicht da ich aufgrund meiner Brudtvergrösserung 2010 nicht genügend Platz dafür geboten habe! Nun muss ich auf meinen Histologischen Befund warten! Dieses warten bereitet mir Kopfschmerzen! Ich weiß das mir diesbezüglich niemand helfen kann! Jedoch finde ich es sehr seltsam das die 4 Ärzte mit denen ich vor der Op, danach und mit dem Op-Arzt selbst gesprochen habe und sie alle von einem gutartigen Befund ausgehen! Von der Prognose her etc... so sind deren Aussagen! Sie sind alle irgendwie so tiefenentspannt und sagen ich solle mir keinen Kopf und keine Sorgen machen! Jetzt frage ich mich ob es wirklich so sein kann das ich unnötig beunruhigt bin oder ob die Ärzte es einem einfach nur so sagen? Weil sie vielleicht die Angst in meinen saugen sehen etc... sie haben mir letztendlich knapp 2cm rausgeschnitten! Vorher mit dem schmerzhaften markieren etc... ich habe so Angst wenn sie mir sagen das es doch was bösartiges war etc... 4 Ärzte die einem so Mut und Hoffnung geben! Das würde mich so hart treffen wenn das alles schlecht sein sollte! Hat irgendwer noch solche Erfahrungen mit Ärzten die daneben lagen?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.08.2018, 23:00
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 1.913
Standard AW: Mikrokalk

Ich versuche auch Angst mit Logik anzugehen: Welchen Vorteil sollten die Ärzte haben, Dir nicht die Wahrheit zu sagen? Irgendwann müssten sie ja doch die schlechte Nachricht übermitteln. Klar können Ärzte auch daneben liegen, aber meine Erfahrung ist, dass sie nach bestem Wissen informieren.


Die Zeiten, dass man Patienten "schonen" wollte, sind viele Jahrzehnte vorbei. Grund ist zum einen, dass man Patienten früher oft keinerlei Hilfe anbieten konnte, die Theorie war also, dass es egal ist, ob man sie aufklärt, weil es ja eh keine Hilfe gab. Das ist heute glücklicherweise anders. Und zudem kennen Ärzte nur zu gut Patienten, die sich in absolute Panik googeln. Googel mal Kopfschmerzen und schaue, wie schnell du bei einem Hirntumor bist.


Verabrede Dich, lenke Dich ab ... warten ist doof, aber irgendwann ist das auch vorbei. Kopf hoch.
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.08.2018, 00:09
Piepsig84 Piepsig84 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Mikrokalk

Danke liebe Gilda,

du hast ja recht! Es macht einem bloß nur große Sorgen! Man dreht langsam aber sicher durch wenn dieses warten auf eine Woche gezogen wird! Ich kann mich nicht erinnern mich irgendwann so schlecht gefühlt zu haben! Ich hoffe das diese Ärzte recht behalten und ich nicht ins Kalte Wasser geschmissen werde!

Lg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.08.2018, 00:21
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 1.913
Standard AW: Mikrokalk

Na ja, ist halt blöd, wenn man sich in einem Krebsforum anmeldet, da hier alle Betroffenen am Ende eine Krebsdiagnose hatten. Fragst Du in einem Kochrezepte-Forum, hättest Du sicherlich einen besseren Bevölkerungsdurchschnitt, was das Ergebnis angeht. Es ist wie das Warten auf Examensergebnisse, man kann es leider nicht beeinflussen. Wenn Du die Wartezeit mit Angst verbringst, ruinierst du dir die Sommertage und das Ergebnis wird keinen Deut besser oder schlechter ausfallen.
__________________
lg
gilda
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.08.2018, 00:26
Piepsig84 Piepsig84 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2018
Beiträge: 3
Standard AW: Mikrokalk

Ja du sagst es, die letzten drei Wochen habe ich mir schon kaputt machen lassen! Morgen werde ich versuchen mal einen Tag lang irgendwelche Komödien zu schauen! Vielleicht wird es dann etwas besser und erträglicher! Ich merke nur das ich langsam durchdrehe 😪
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD