Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 30.08.2018, 18:31
Benutzerbild von Karin55
Karin55 Karin55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 594
Standard Ca15-3 und CEA

Hallo,
mein Ca15-3 steigt seit einiger Zeit kontinuierlich und ist jetzt auf 67. Zudem ist auch neuerdings der CEA erhöht und zwar auf 15,4. Da er sonst immer im Normbereich war, habe ich mich damit nie beschäftigt. Wer von den Fachfrauen oder Betroffenen kann mir sagen, was das bedeuten kann?

Karin
__________________


Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.08.2018, 21:44
Benutzerbild von suze2
suze2 suze2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2007
Ort: österreich
Beiträge: 2.469
Standard AW: Ca15-3 und CEA

liebe karin,
also ich denke, aber das weißt du ja selbst: ansteigende marker können viele ursachen haben.
hast du irgendwo eine entzündung? darmprobleme? gastritis? all diese dinge können beide marker zum, steigen bringen.

ansonsten, aber das weißt du ja auch, ist es natürlich möglich, dass es wirklich zu einem krebswachstum kommt.

was sagen denn die ärzte? wie lange steigen die werte schon? was waren die ausgangswerte?

was für untersuchungen wurden empfohlen oder bereits durchgeführt?

ich drück dir für eine gutartige ursache die daumen, alles liebe,
suzie
__________________
seit 2005 bin ich ein angsthase
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.09.2018, 10:45
Benutzerbild von Karin55
Karin55 Karin55 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 594
Standard AW: CA 15-3 und CEA

Liebe suzie,

danke für die Antwort. Der CA 15-3 schaukelt sich schon seit 3 Jahren aus dem Normwert heraus, aber immer moderat. 2017 wurden dann Knochenmetas entdeckt, die dann zweimal bestrahlt wurden. Nach PET/CT zuletzt im Mai 2018 entweder inaktiv oder schwach aktiv ohne Gefährdung. Blöd ist der wirklich erstmalig steigende CEA.

Seit Juni bekomme ich Fulvestrant. Trotzdem steigen die Marker. "Die Ärzte" ist ein bisschen problematisch ... meine Ärztin, die meine langjährige Onkologin vertritt, schlägt mir Ibrance vor. Wenn sich bei der nächsten Blutabnahme nichts ändert, muss es wohl so sein. Ich graule mich davor, denn es sollen ja doch einige heftige NW geben ...

Karin
__________________


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.09.2018, 00:12
sibylein sibylein ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2018
Ort: memmingen
Beiträge: 3
Standard AW: Ca15-3 und CEA

Mein Ca 15-3 ist auch gestiegen und ich schiebe Panik. ..vor allem kann man momentan bei mir nix untersuchen, weil ich schwanger bin. Aber was den CEA betrifft, hat man zu mir im Brustzentrum gesagt, der hätte kaum Aussagekraft, da er bei jeder Kleinigkeit steigen kann und sehr unspezifisch ist. Ich drück dir die Daumen, dass alles gut ist.
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD