Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1501  
Alt 06.10.2005, 22:34
24Sandra 24Sandra ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 4
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo, ich bin 25, habe zwei Kinder mit 2 und 4 Jahren und seit einem Jahr HPV high risk 16, 18. Mein FA will mir ein Stück GB entfernen und dies untersuchen. Ich weiss nicht weiter. Er sagte, eigentlich wäre es sinnvoll die GB total zu entfernen, da ich aber noch so jung bin sollte ich mir das gut überlegen. ER sagt ich könne gut mit dem Virus leben, müsste aber ein Leben lang ale 3 Monate zum Abstrich. Ich glaube, ich kann mit dieser ewigen Ungewissheit nicht ewig leben. Das regt mich jetzt schon auf... Unser Kinderwunsch ist eigentlich abgeschlossen. Aber ich bin doch noch so jung!?!
Wer hat ähnliches erlebt und kann mir seine Erfahrungen schildern?
Mit Zitat antworten
  #1502  
Alt 06.10.2005, 23:18
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 2.125
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Sandra,

eine Infektion mit HPV heißt noch lange nicht dass man deswegen auch an Krebs erkranken muß. Diese Viren stehen im Verdacht dass ein erhöhtes Risiko besteht, dass damit infizierte Frauen an Gebärmutterhalskrebs erkranken können. Das muß aber nicht sein und solange deine PAP Werte in Ordnung sind, besteht auch kein Grund zu übergroßer Sorge.

Auf der Threadübersichtsseite befindet sich die "Linksammlung", wenn du da anklickst, findest du Links zu Seiten, in denen leicht verständlich über HPViren aufgeklärt wird.

Etwas weiter unten befindet sich auch der Thread "HPV-Infektion (Humanpathogene Papilloma-Viren)", da gibt es schon bestehende Diskussionen zu diesem Thema.

LG Gitti
__________________
Meine im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet und veröffentlicht werden.
Mit Zitat antworten
  #1503  
Alt 07.10.2005, 10:06
24Sandra 24Sandra ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 4
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Gitti,

vielen Dank für deine Antwort. Ich bin PAP 3d. Das hab ich vergessen rein zu schreiben.
Mich beunruhigt noch was. Ich hatte diesen Zyklus am 10ten Zyklustag blutungen. Und jetzt kommen auch noch Schmerzen bei gewissen Stellungen beim Geschlechtsverkehr dazu. Und zwar immer dann, wenn "er" die GB berührt.
Würde mich über eine Antwort freuen.

Gruss, Sandra!
Mit Zitat antworten
  #1504  
Alt 07.10.2005, 10:46
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 2.125
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Sandra,

Bei PAP 3d ist eine Zellunruhe - die bedingt sein kann durch Entzündung -vorhanden.
Es muss kurzfristig ein weiterer Zellabstrich und eine Lupenuntersuchung (Kolposkopie) erfolgen, bei Verdacht auf eine Entzündung auch eine entsprechende Behandlung. Bilden sich die Zellveränderungen nicht zurück, kann zur Sicherung der Diagnose auch eine Gewebsentnahme (Biopsie)nötig sein. In zwei Drittel aller Fälle bilden sich diese Zellen jedoch auch zurück. Ein Drittel jedoch kann über längere Zeit die Stufe III D bleiben oder sogar schlimmer werden. Also ist auch hier eine Abstrich-Kontrolle notwendig.

Es ist nicht verwunderlich dass durch die Entzündung Schmerzen beim Geschlechtsverkehr auftreten, durch die mechanische Reizung kann es auch zu Zwischenblutungen kommen.
Ich würde die von deinem FA vorgeschlagenen Abstrichskontrollen einhalten, bei meiner Schwiegertochter hat sich der PAP 3d Befund nach sechs Monaten wieder normalisiert.

Liebe Grüße,
Gitti
__________________
Meine im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet und veröffentlicht werden.
Mit Zitat antworten
  #1505  
Alt 07.10.2005, 19:10
24Sandra 24Sandra ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 4
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Gitti,
eine Kolposkopie wurde vor 7 Wochen gemacht. Seit über einem Jahr hab ich nun 3d. Jetzt hab ich nächste Woche meine nächste FA-Besprechung, wie es weiter gehen soll.

Gruss, Sandra!
Mit Zitat antworten
  #1506  
Alt 10.10.2005, 00:16
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 2.125
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Sandra,

viel Glück bei deiner FA-Besprechung, Daumen sind gedrückt.

Und alles Gute zu deinem Geburtstag !

Liebe Grüße,
Gitti
__________________
Meine im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet und veröffentlicht werden.
Mit Zitat antworten
  #1507  
Alt 10.10.2005, 22:39
24Sandra 24Sandra ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2005
Beiträge: 4
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Gitti,

danke für die Glückwünsche. Das du an so was denkst

Ich bin mal gespannt, was der FA sagt. Ich meld mich mal wieder, wenn ich was neues weis. Bis dahin, Viele Grüsse!!!
Mit Zitat antworten
  #1508  
Alt 25.10.2005, 11:30
Biggi46 Biggi46 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2005
Beiträge: 8
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Auch bei mir wurde vor kurzem PAP IIId festgestellt. Der Befund der Biopsie war nicht auffällig, also wirklich nur oberflächlich. Da ich aber außerdem auch noch Kontaktblutungen hatte, wurde sich für eine Laserbehandlung entschieden. Ich hatte gestern den Termin für den Laser. Es ging ziemlich schnell, wurde ohne Narkose gemacht und war auszuhalten.

Jetzt frag ich mich aber, ob es sich damit wirklich erledigt hat. Ich lese immer wieder, dass bei vielen der Abstrich selbst nach einer Koni weiterhin schlecht ist. Hat jemand Erfahrung, dass es danach dann wirklich geheilt war?
Mit Zitat antworten
  #1509  
Alt 31.10.2005, 00:43
helga2658 helga2658 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 104
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Biggi,
was wurde denn genau gelasert?
Liebe Grüsse,
Helga
Mit Zitat antworten
  #1510  
Alt 31.10.2005, 09:51
Biggi46 Biggi46 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2005
Beiträge: 8
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Helga!
Mir wurde vom Muttermund ca. 1cm weggelasert und man hofft, dass damit alles erwischt wurde, da die Biopsie ergeben hatte, das es nur oberflächlich ist.
Mit Zitat antworten
  #1511  
Alt 31.10.2005, 12:54
helga2658 helga2658 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 104
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Biggi,
das muss nun die Zeit zeigen. Bei mir hat die Konisation anfangs alles entfernt, aber nach 6 Monaten wurden die Werte wieder schlechter und dann die Gebärmutter entfernt. Das muss aber nicht sein! Es kann genauso gut sein, dass Du nie wieder Probleme bekommst.
Du wirst jetzt doch bestimmt engmaschig alle 3 Monate untersucht, oder?
Ich drück' Dir alle Däumchen, dass es das jetzt war.
Viele liebe Grüsse,
Helga

Noch ein Tipp: Versuche, Dein Immunsystem zu stärken, das ist das A und O.
Mit Zitat antworten
  #1512  
Alt 31.10.2005, 18:32
Missmaus78 Missmaus78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 18
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

@Helga

Thema Immunsystemstärkung:
ich mache mir da auch gerade so meine Gedanken, was ICH noch so tun könnte. Natürlich einigermaßen ausgewogen ernähren, Sport ( kann ich wegen einer anderen Krankheit leider nur bedingt, aber immerhin ) - was gibts sonst noch ? Irgendwelche Spurenelemente oder Vitamine die man noch zusätzlich nehmen könnte ?! Habe mal gehört, dass SELEN ganz gut sein soll.
Ich bin - zum Glück - Nichtrauchrin und trinke keinen Alkohol, von der Warte her muss ich also nichts umstellen oder mir vorwerfen

Hast du für dich da einen speziellen Plan oder ähnliches entwickelt ?

LG
Missmaus
Mit Zitat antworten
  #1513  
Alt 31.10.2005, 19:14
Birthe74 Birthe74 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo,

ich habe von meiner Ärztin eine Überweisung für eine Konisation mit dem Laser bekommen. Sie wird morgen früh in einer Tagesklinik per Laser gemacht. Bei mir wurde PAP IV a festgestellt, nachdem ich schon über ein Jahr PAP IIId hatte. Ich war allerdings schwanger.

Wie werde ich mich fühlen morgen nach der OP und kann ich überhaupt meine beiden Kinder versorgen?

Ist PAP IVa schon besorgnis erregend, oder ist diese Konisation eigentlich nur zur Vorsicht. Wenn man im Internet liest, dann bekommt man schon ein komisches Gefühl.

Gruß Birthe
Mit Zitat antworten
  #1514  
Alt 31.10.2005, 20:22
helga2658 helga2658 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 104
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Birthe!
ganz klar: Pap IV IST besorgniserregend (auch mit Deiner Vergangenheit Pap III). Es ist gut und richtig, dass Du die Laserkonisation machen lässt. Mehr wird die Zukunft zeigen. Du musst keine Angst vor dieser Konisation haben. Das ist alles halb so wild. Du wirst Dich sofort wieder um die Kiddies kümmern können. Geh' gelassen in diese OP! Du wirst Dich - wenn alles glatt läuft - sehr schnell wieder wie vorher fühlen. Keine Angst!

Missmaus und Biggi !
Immunstärkung: Da gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten. Manche schwören auf Aloe Vera als Allheilmittel. Habe es nie probiert, deshalb kann ich mir darüber kein Urteil urlauben. Ich persönlich war in der Uni-Klinik in Tübingen bei einer ganz tollen Ärztin in Behandlung. Irgendwann stellte sich heraus, dass sie auch ausgebildete Homöopathin ist. Bis zu diesem Zeitpunkt war es mir zwar bewusst, dass es Homöopathie gibt, aber ich hatte so gar keinen Bezug dazu. SIE schlug mir dann vor, begleitend zur H. zu greifen. Wir haben dann eine gründliche Anamnese gemacht und ich bekam vor gut einem Jahr die ersten "Kügelchen". Die Wirkung war frappierend. Ich fühlte mich von Tag zu Tag besser. Zwar noch im Mai eine schlimme OP, aber Anfang Oktober habe ich nach 3 Jahren und 6 OPs die Diagnose bekommen: "geheilt"...
Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie ich im Dreieck gesprungen bin..............
Gerade bin ich dabei, die Nahrungsmittelergänzung Nutrilite von Amway auszuprobieren. Werde Euch auf dem Laufenden halten, wie und ob das wirkt.

Ich drück' Euch ,
Eure Helga
Mit Zitat antworten
  #1515  
Alt 01.11.2005, 10:54
Missmaus78 Missmaus78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 18
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Birthe
mich macht das jetzt schon wieder total unruhig wenn ich lese, dass du mit IVa gleich zur Koni sollst und und ich renne damit nun bald 2 Monate rum und soll noch in einer Klinik zur Begutachtung.
Morgen muss ich zu meiner FA zur aktuellen Wertebestimmung, aber dann weiß ich ja wieder erst einige Tage später was das Labor nun vorgebracht hat.
Meine Nerven liegen derzeit wirklich etwas blank muss ich sagen

@Helga
ja, würde mich interessieren wie diese Nahrungsergänzung anschlägt bei dir.
Über Homoöpathie habe ich auch schon nachgedacht, allerdings müßte es wohl ein ARzt sein, der sich nebenher anwendet, damit man es bezahlt bekommt ??
Ein Heilpraktiker kann ich mir nämlich leider nicht leisten.

LG
Missmaus
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, abstrich, alter, angst, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutter entfernen, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, impfung, iva, kinderwunsch, koni pap, konisation, konisation sex blutung, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap3d, pap4a, papivb., probe entnahme, schwangerschaft, starke blutung, verbeamtung, verdacht, vitamin d zäpfchen, vorstufe, wartezeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:52 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD