Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1531  
Alt 25.11.2005, 11:49
Missmaus78 Missmaus78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.10.2005
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 18
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo

@Spatz
ja, so hat mir das der Prof im KH auch erzählt mir dem "Abwarten" bei enger Kontrolle, weil auch manchmal die Zeit für einen spielen KANN - so komisch das nun klingen mag. Ich denke schon, dass bei den Abstrichen auch immer nach Entzündungen oder Pilzen geschaut wird, oder ?! Beschwerden habe ich nicht und die hatte ich damals, als ich mal eine Infektion hatte. Medis habe ich bisher nicht bekommen. ich bin echt gespannt was nun dieses Mal rauskommt und vor allem, ob auch der HPV weiterhin neg. ist.

@Sterni
bei einer "Dysplasiesprechstunde" dürfte noch kein Eingriff gemacht werden. Ich war selbst letzte Woche zu so einer Sprechstunde in der Klinik und ich wurde sehr gründlich untersucht. Viele Abstriche wurden gemacht und auch eine kleine Gewebeprobe genommen ( tut nicht weh ). Nach der Befunderhebung sieht man dann weiter, was gemacht wird. Ich denke, so könnte es auch bei dir ablaufen.
Finde es schon mal gut, dass du zu so einer Sprechstunde geschickt wirst. Habe mitbekommen, dass so etwas scheinbar immer noch eher seltener ist und manche gleich ins KH eingewiesen werden. Gerade bei jungen Frauen finde ich diese "Zwischenstation" sehr sehr gut muss ich sagen.

Für alle anderen vielleicht noch zur Info
Dysplasiezentren

Gruß
missmaus
Mit Zitat antworten
  #1532  
Alt 04.12.2005, 16:32
celine 18 celine 18 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.12.2005
Beiträge: 1
Unglücklich AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo
ich habe eine dringende Frage an euch und hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt.
Meine Mama hatte vor einem halben Jahr den Befund Brustkrebs. Mit einer OP und Strahlentherapie hat sie es jedoch in den Griff bekommen. Nun wurde jedoch vor 3 Wochen eine Krebsvorsorge gemacht wegen Gebärmutterkrebs und nun war der mit Pap 3 positiv...nun soll sie 3 Monate voller Angst wieder warten bis sie den Test nochmal machen....
Wieso wird denn aber kein Unterschied gemacht ob jmd. bereits Krebs hat oder nicht. Denn hat/hatte er bereits Krebs so ist das Risiko doch enorm erhöht bei diesen Menshcen dass es wieder Krebs ist oder nicht?
Wenn dann erst in 3 Monaten ein neuer Test gemahct wird und dann erst die Gewebeentnahme folgt kann das doch bei solchen Risikomenschen viel ausmachne wenn der Krebs in dieser Zeit weiter wuchert oder nicht? Gibt es jmd der Erfahrungen damit hat? oder der weiß ob so etwas eventuell unter solchen Umständen früher gemahct wird o.ä.?
Bitte antwortet mit ehrlich denn ich möchte die Wahrheit wissen. Ich habe Erfahrung mit Krbes, meien Tante ist vor kurzem daran gestorben und ich bin einfhac ein Mensch der wissen muss woran er ist.

Ich hoffe ihr antwortet mir hier schnell
denn diese Warterei macht mich ohnehin schon verrückt
Mit Zitat antworten
  #1533  
Alt 07.12.2005, 12:15
Babsi Babsi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.12.2005
Ort: Chur, CH
Beiträge: 1
Beitrag AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

hallo zusammen.
vielen dank, dass ich hier von euch allen so viele Informationen gefunden habe, und nun zwar schlauer, aber nicht beruhigter bin.
Ich habe vorhin den legendären Anruf meiner Gyn.Ärztin erhalten. PAP3!!! Ich hatte ja keine Ahnung was das bedeutet. Nun muss ich im Februar wieder zur Kontrolle. Ich dachte erst, dass wäre zu spät, doch nun habe ich hier mehrfach gelesen, dass ihr alle in 3-Monatigen Abständen zum Gyn müsst. Das beruhigt mich etwas. Ich habe mächtig Angst, vor der Zukunft. Wie schnell kann es doch gehen. Zumal meine Kinderplanung erst in 2 Jahren in die Tat umgesetzt werden soll. Nun bleibt mir nix anderes als abzuwarten. Ich werde öfter mal bei euch vorbei schauen, um mich in bezug auf HPV weiterzubilden. Vielen lieben Dank an euch alle für die tollen und hilfreichen Tip´s hier.
Bis bald, Babsi
Mit Zitat antworten
  #1534  
Alt 23.01.2006, 11:49
gruseliene gruseliene ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2006
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

hallo...
erstmal...
ich find es echt gut, dass s solche foren wie diese hier gibt... das gibt einem doch irgendwie kraft und man weiss, dass man nicht alleine da steht...
aber die angst kann einem dann doch nicht genommen werden...

ich habe seid 2 jahren pap.. weiss aber net, ob er schon so lange bei IVa ist, oder sich in der letzten zeit verschlechtert hat...
schon damals meinte mein fa, dass falls es nicht besser wird, irgendwann ne koni durchgeführt werden sollte... und als ich anfang januar da war, da meinte er, dass es gar nicht gut ausschaut und die koni nu folgen muss... hab dann auch gleich die überweisung abgeholt und mir einen termin im krankenhaus gemacht...am freitag soll ich zur untersuchung...

ich muss ehrlich sagen, dass ich riesigen schiss habe... ich bin 23 und irgendwie macht mir das ganze angst... auf der überweisung steht... pap IVa mit schwerer dysplasie...
ich weiss, es ist alles halb so wild... aber wenn doch nicht...!?
zumal mach ich grad ne ausbildung zur krankenschwester und da werd ich bestimmt net nur eine woche krank geschrieben werden...
ich frage mich auch... wie lange dauert das dann so ungefähr, bis man einen termin zur op bekommt!?... weil im märz hab ich schule und da kann ich nicht fehlen... selbst 3 tage fehlen wären zu viel, da ich dann zu viel stoff verpassen würde...

nocheine frage hab ich... seid 3 monaten hab ich auch andauernd schmierblutungen zwischendurch... kann das von dem pap kommen!?... ist das eher negativ zu bewerten!?... naja gut, bis freitag is ja net mehr so weit... aber die angst frisst mich auf...

ach ja.. als ich im krankenhaus wegen dme termin angerufen habe... das war echt ne frechheit... die haten nur termiene, während meiner arbeitszeit... und wenn ich eine entschuldigung für die 2 std haben möchte, muss ich fast 6 euro für zahlen.... das kann jawohl echt nicht sein *grummel*...

naja... vielen dak fürs zuhören
Mit Zitat antworten
  #1535  
Alt 23.01.2006, 13:31
Sonjuschka Sonjuschka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2005
Beiträge: 99
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo,

zuerst einmal Kopf hoch. Nach einer Koni bist Du nicht so lange krankgeschrieben - teilweise wird die sogar (was ich mitbekommen habe) ambulant gemacht aber eigentlich fällst Du da höchstens eine Woche aus.

Was die Entschuldigung für die Untersuchung anbelangt - sch... auf die 6€! WAs sind die denn gegen die Gesundheit?

Schmierblutungen hört sich nicht so gut an, muß aber auch nichts heißen!

Ich nehme mal an, daß Deine PAP-Werte immer bei II und III lagen und sich jetzt halt verschlechtert haben. Hat Dein Arzt mal einen HPV-Virentest gemacht?

Klar ist das nicht so toll, wenn Du Schule und Ausbildungszeit verpasst aber lieber ein Ausbildungsjahr doppelt machen und dann gesund sein! Sollte nach der Koni ein negatives Ergebnis rauskommen ist das mit der Ausbildung doch erst mal zweitrangig. Sowieso wenn du eine Ausbildung zur Krankenschwester machst, dann ist ja wohl auch allen Deinen Kollegen und Vorgesetzten klar, was das heisst und die werden Dich auch mit Sicherheit nicht unter Druck setzen.

Mach Deinen Termin für die Untersuchung und die Koni - erst wenn das gemacht ist, weißt Du woran Du bist und was auf Dich zu kommt. Gerade weil Du noch so jung bist, solltest Du nicht zu lange warten!

Ich will Dir keine Angst machen, meißtens ist nach der Koni alles ok aber zu leicht solltest Du es trotzdem nicht nehmen, denn leider gibt es auch uns andere Fälle und da ist es einfach wichtig, daß es so früh wie möglich erkannt wird.

Ich hoffe, daß ich Dir ein wenig helfen konnte und Kopf hoch, es wird schon alles i.O. sein!

Sonja
Mit Zitat antworten
  #1536  
Alt 25.01.2006, 13:10
maja-ac maja-ac ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 9
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

ich bin grad nach meiner Koni gestern wieder zu hause und ich muß sagen, mir gehts bestens - keine Blutungen, keine Schmerzen etc.
WErde allerdings auch ca 4 Wochen nicht arbeiten können, naja Intensivschwester eben. Aber Du mußt echt keine Angst vor der Koni haben, dauert keine 3/4 Stunde und ich konnte nach ner halben Stunde schon wieder aufstehn.
Klar muß ich mich jetzt schonen, also kein Sport und so weiter und fiese Binden tragen - naja auch mal ne Erfahrung

Das Ergebnis, also ob alles im Gesunden entfernt wurde bekomm ich am Freitag, aber ich hab für mich beschlossen, daß dem so sein wird

Also mach Dir nicht zu viel Sorgen - das lohnt nicht wirklich (ja JETZT red ich mich leicht, hab mir ja vorher auch nen ziemlichen Kopp gemacht)

Auf den OP Termin hab ich übrigens noch nicht mal ne Woche warten müssen
Mit Zitat antworten
  #1537  
Alt 25.01.2006, 18:47
gruseliene gruseliene ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2006
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

ja danke
es geht auch mittlerweile... was bringt es mir auch, mich verrückt zu machen...
mag halt nur net so lange krankgeschrieben sein... aber selbst da muss ich dann durch...

ja diese binden... ich freu mich schon *hrhr
Mit Zitat antworten
  #1538  
Alt 25.01.2006, 22:38
maja-ac maja-ac ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 9
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

eben verrückt machen brignt wirklich nix - hab ich anfangs aber auch gemacht

...jetzt freu ich mich eigentlich erst mal, daß es mir so gut geht und daß ich wohl erst im März wieder arbeiten muß - hat ja auch was für sich......

und im Nachhinein hätte ich es auch ambulant machen lassen
Mit Zitat antworten
  #1539  
Alt 26.01.2006, 17:33
maja-ac maja-ac ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2006
Beiträge: 9
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Juchhuuuuuuuu, der Befund ist da und es wurde alles im Gesunden entfernt - man bin ich froh
Mit Zitat antworten
  #1540  
Alt 27.01.2006, 15:48
Shopgril Shopgril ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2006
Beiträge: 1
Unglücklich AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo an alle!

Ich dachte eigentlich ich hab alles hinter mir...
Ich hatte vor 4 Jahren den Befund Pap IVa und HPV high risk positiv und hab gleich eine Konisation machen lassen. Wie es mir damals ging, kann sich wahrscheinlich jede von Euch vorstellen. Besonders weil alle über mein Alter (ich war damals 21) so überrascht waren, weil ich wohl noch zu jung dafür war. Na ja, Konisation vorbei und erster Pap wieder III! Die, die danach folgten waren aber bei II. Alles super dachte ich. Ich bin zuerst alle 3 Monate und die letzten beiden Jahre dann alle 6 Monate zum Abstrich. Und heute krieg ich einen Anruf von der Sprechstundenhilfe, ich soll doch nochmal zum Abstrich kommen, weil der letzte nicht in Ordnung war. Da sie wohl nur zur Aushilfe da war, konnte sie mir auch nichts genaueres sagen. Ich dachte endlich das wäre überstanden. Als ich sie fragte welchen Pap ich denn habe, hat sie gesagt II, aber da steht noch was, was sie nicht lesen kann... Ich hoffe jetzt, dass sie das w dahinter nicht lesen konnte und es nur heißt, dass mein letzter Abstrich ungültig war. Leider bin ich ein Schwarzmaler und denke immer gleich was Schlimmes. Und das kann ich irgendwie nicht abstellen. Gibt es sonst noch einen Grund warum man bei einem Pap II nochmal untersuchen muss??

Bin schon wieder ganz durcheinander...

Shopgirl
Mit Zitat antworten
  #1541  
Alt 01.02.2006, 15:54
sanny007 sanny007 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2006
Beiträge: 2
Frage Bin total aufgeregt: PAP III

Hallo liebe Mädels, ich bin 30 und habe noch keine Kinder und habe gestern von meiner FA erfahren, dass mein Test PAP III war. Ich bin total aufgeregt. Sie sagte mir, das hätte gar nichts zu bedeuten und will es erst in 3 Monaten wieder kontrollieren. Ist das bei Euch ähnlich gelaufen? habe auch total angst vor einer Konisation, ich möchte ja irgendwann noch Kinder bekommen, vielleicht so in 1 oder 2 Jahren. Soll ich ihr vertrauen und einfach abwarten oder lieber zu einem anderen FA? Das ist doch ein schreckliches Gefühl der Unsicherheit, ob man einen PAP III einfach auf sich beruhen lassen? Vielen Dank für Eure Hilfe!
Sanny
Mit Zitat antworten
  #1542  
Alt 01.02.2006, 19:40
Sonjuschka Sonjuschka ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2005
Beiträge: 99
Standard AW: Bin total aufgeregt: PAP III

Hallo,

nur keine Panik, PAPIII ist lediglich zu beobachten - so wie Deine FA sagte, nach 3 Monaten Kontrolle. Meißtens wird der Wert von selber wieder besser.
Vor der Konisation brauchst Du auch keine Angst haben. Das ist ein relativ kleiner Eingriff und danach kannst Du auch noch Kinder bekommen.

Also, nur nicht irre machen lassen und erst mal die nächste Kontrolle abwarten!

LG
Sonja
Mit Zitat antworten
  #1543  
Alt 16.02.2006, 21:43
Anna78 Anna78 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Beiträge: 1
Daumen hoch AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo,

da ich im September 2005 zum ersten Mal die Diagnose Pap III d hatte, bin ich kurze Zeit später auch auf dieses Forum gestoßen und habe mir viele Beiträge durchgelesen, da ich mir große Sorgen gemacht habe.

Anderen, die hier lesen, geht es sicherlich ähnlich. Da ich mittlerweile zwei Kontrolluntersuchungen hinter mir habe, die beide Pap II waren, möchte ich Euch dies mitteilen, damit Ihr wisst, dass es auch Fälle gibt, in denen die schlechten Werte vielleicht von alleine wieder weg gehen (sicherer kann man ja erst nach mehreren Kontrollen sein). Das heißt natürlich nicht, dass man die Sache auf die leichte Schulter nehmen sollte. Aber trotzdem wollte ich Euch Hoffnung machen, dass es nicht immer schlimmer werden muss. Ich weiß nicht, ob es etwas geholfen hat, aber ich habe seit der Diagnose im September versucht, etwas mehr auf mich zu achten, mir auch mal Ruhe zu gönnen, mich zu entspannen (baden, Stress vermeiden, Freizeit genießen etc.). Ich habe schon von einigen gelesen, die das auch so versucht haben. In jedem Fall kann es sicherlich nicht schaden. Ich wünsche Euch alles Gute und gute Besserung!
Mit Zitat antworten
  #1544  
Alt 16.03.2006, 20:35
Benutzerbild von Sandra1973
Sandra1973 Sandra1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2006
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 13
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo zusammen
Ich habe mal eine frage zu dem Pap Wert, bei mir wurde vor 6 Monaten ein Pap3d festgestellt, der nach drei Monaten immer noch so war. Jetzt habe ich trotz Pilzerkarnkung einen wiederholten Virenabstrich gemacht bekommen, ( der letzt war unauffällig) obwol ich diesen Pilz z.z. habe. Viele sagen das man den esrt Behandeln soll, hier im Chat sagte man mir das ich mit Pap 3 100 Jahre alt werden kann.
Ich bekomme morgen mein Ergebniss und habe Angst, was soll ich machen? Eine 2. Meinung einholen? Was sagt Pap 3d ich hatte immer Pap1 .



lg Sandra
Mit Zitat antworten
  #1545  
Alt 17.03.2006, 03:32
Benutzerbild von gitti2002
gitti2002 gitti2002 ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.03.2004
Beiträge: 2.125
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Sandra,

ein Pap 3d bedeutet, dass es auffällige Veränderungen, die als Dysplasie leichten oder mässigen Grades beschrieben werden gibt und somit
auch als positive Befunde bezeichnet werden. Derartige Veränderungen
entsprechen der Vorstufe eines Gebärmutterhalskrebses und sind in der Regel auf die Oberfläche des Muttermundes beschränkt. Im ausgewerteten Material findet sich jedoch meist kein Hinweis auf einen Gebärmutterhalskrebs.

Bei einer Dysplasie finden sich vermehrt Zellen, die nicht normal ausreifen. Eine Dyplasie ist nicht gleich Krebs.
Dysplasien sind nahezu 100%ig heilbar, wenn sie entsprechend behandelt werden. Ein geringer Anteil sogenannter leichter Dysplasien bildet sich sogar ohne Behandlung zurück.
Da es jedoch nicht möglich ist mit normalen mikroskopischen Untersuchungen zu unterscheiden, welche Dysplasien sich zurückbilden und welche möglicherweise echte Krebsvorstufen darstellen, werden bei Dysplasien regelmäßige zytologische Kontrolluntersuchungen durchgeführt.

Klicke hier im Gebärmutterkrebsforum auf der Threadübersichtsseite auf die Linksammlung, darin findest du auch sehr viele Erklärungen über die verschiedenen Pap-Stufen.

L.G. Gitti
__________________
Meine im Krebs-Kompass von mir verfassten Texte dürfen auf anderen Homepages und in anderen Foren ohne meine ausdrückliche Zustimmung nicht verwendet und veröffentlicht werden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, abstrich, alter, angst, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutter entfernen, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, impfung, iva, kinderwunsch, koni pap, konisation, konisation sex blutung, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap3d, pap4a, papivb., probe entnahme, schwangerschaft, starke blutung, verbeamtung, verdacht, vitamin d zäpfchen, vorstufe, wartezeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:31 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD