Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #2566  
Alt 09.02.2014, 18:26
Smart_Gina90 Smart_Gina90 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2014
Beiträge: 12
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Aprillissa,
Danke für Deine schnelle Antwort.
Mir kam es so vor als ob er mir nicht richtig zuhörte, so als ob er ignorierte was ich sagte. Er ist auch garnicht weiter darauf eingegangen
Könnte es denn einen Zusammenhang mit dem Abstrich geben?
Lieben gruß
Mit Zitat antworten
  #2567  
Alt 09.02.2014, 18:29
Aprilissa Aprilissa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2013
Beiträge: 257
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hat er bei dir einen HPV-Test gemacht?
Mit Zitat antworten
  #2568  
Alt 09.02.2014, 18:54
Smart_Gina90 Smart_Gina90 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2014
Beiträge: 12
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Ja hat er einmal nach der ss, da war der HPV High Risk 16 & pap 2w. 6 Monate später war der HPV in Ordnung und der pap auf 3D.
Irgendwie hat er nicht wirklich was dazu gesagt.
Lese mich ständig im Internet durch, aber das bringt einen ja auch nicht weiter :-(

Darüber habe ich auch schon nachgedacht.
Ich glaube das werde ich auch tun. Danke Dir

Geändert von gitti2002 (09.02.2014 um 20:12 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #2569  
Alt 09.02.2014, 19:58
Krabbe76 Krabbe76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 328
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Gina,

wenn du dir so unsicher bist, dann wende dich an eine Uniklinik in deiner Nähe. Dort gibt es Dysplasiesprechstunden!

lg
Krabbe
Mit Zitat antworten
  #2570  
Alt 09.02.2014, 20:49
Smart_Gina90 Smart_Gina90 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2014
Beiträge: 12
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Krabbe76,
Kann ich da denn einfach so einen Termin machen?
Ist mein Befund dafür ausreichend?
Bin so unbeholfen
Lg
Mit Zitat antworten
  #2571  
Alt 09.02.2014, 20:53
Krabbe76 Krabbe76 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 328
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Gina,

ich würde da anrufen und den Befund des PAP-Tests schildern und einfach nachfragen.

Ich drücke dir die Daumen!!

lg
Krabbe
Mit Zitat antworten
  #2572  
Alt 09.02.2014, 20:55
Aprilissa Aprilissa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2013
Beiträge: 257
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Gina,
Ruf dort an und lasse dir einen Termin geben!
Die Telefonnummer kannst du in der FA-Praxis erfahren oder über Internet rausfinden.

Geändert von Aprilissa (09.02.2014 um 20:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2573  
Alt 12.02.2014, 07:31
Ginabalu Ginabalu ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2014
Ort: Ostbevern nähe Münster Westf.
Beiträge: 23
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Guten Morgen,

welche Erfahrungen habt Ihr mit der Diagnose oder vorläufigen Diagnose CIN III gemacht?

Bei mir ist es wie folgt:

Ich war drei Jahre nicht zum Abstrich.
Im Dez.13 hab ich mich endlich mal überwunden.
Am 5.1. kam dann die Rückmeldung "leichte Zellveränderungen",pap IIID und ich solle mir einen Termin in der Dysplasiesprechstunde zur weiteren Abklärung besorgen.Bräuchte mir aber keine Sorgen machen.
Also hab ich mir nen Termin besorgt u.mir wurde aber gleichzeitig mitgeteilt,beim Anruf der Dysplasiesprechstunde, das bei 1x igem pap IIID normalerweise einfach in drei Monaten wieder ein Abstrich gemacht würde u der Besuch in der Dysplasiesprechstunde eigentlich noch nicht nötig wäre...

Dies hat mich sehr besorgt u.mir keine Ruhe gelassen.Also hab ich meinen Gyn angerufen und nachgebohrt.
Da kam dann raus das man nicht sicher ausschließen könne ob da schon Übergänge zu Krebsvorstufen sind.
Am 23.1. dann der Termin in der Dysplasiesprechstunde.Ich hatte echt Angst davor weil bei mir schon ein normaler Abstrich Blutungen auslöst u ich hinterher schmerzen habe.Wie sollte das dann enden wenn man mir den Muttermund mit Essig einfärbt u ggf.noch Biopsien nimmt
Ich also da hin und vor der Untersuchung schon leichte blutungen vor lauter Stress.
Dann haben die mir den Muttermund mit Essig einfärbt u erklärt das dass was sich weis färbt nicht in Ordnung ist.
Es war quasi alles weis vom Muttermund...Darauf hin wurden mit einer kleinen Zange zwei proben genommen an zwei verschiedenen stellen.
Dann hab ich erstmal ordentlich geblutet u die haben mich mit "Mull" vollgestopft.
Ich stand vollkommen neben mir.Gut nur das meine Freundin bei mir war und noch Fragen gestellt hat etc..Ich selbst war dazu gar nicht in der Lage.Die beiden Ärztinnen sagten dann das es nach Krebsvorstuffen mittel bis schwer aussehen würde,man das aber erst mit dem Ergebnis der proben sagen könne u.das mittelschwere u schwere Vorstufen entfernt werden sollten.

Nach genau 7 Tagen Kamm dann das Ergebnis der Proben.
BEIDE sind CIN III - also schwere Vorstufen.
Schock!
Ich hab dann gefragt ob man denn nun "tatsächlichen Krebs" ausschließen könne.
Als Antwort bekam ich das man das zu 100% erst ausschließen kann wenn das in der op entfernte Gewebe untersucht würde weil die Biopsien ja quasi nur aus der obersten schicht genommen wurden u man kann nicht sagen was da drunter ist.Ob das schon in die Tiefe wächst...

Nun hab ich am 20.2. den Termin zur op Besprechung u Narkosebesprechung und bekomme dann den op Termin Ca 3wo später... also heißt es warten,warten,warten...und hoffen...

Ich würde mich über eure Erfahrungen sehr freuen.

Grüße

Ginabalu

stillendem pulver u nem riesen Ob versorgt und ich stand vollkommen neben mir.

Geändert von gitti2002 (12.02.2014 um 12:57 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #2574  
Alt 12.02.2014, 09:27
Michi1606 Michi1606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 18
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hi Du,

hmm soviel Erfahrung hab ich auch nicht, bzw. noch nicht.
Ich habe vor zwei Wochen mein Ergebnis Pap 4 b und CIN III bekommen.
Es steht wörtlich: "mindestens Pap 4 b CIN III" im Bericht.
HPV Virus kann ich gar nicht alle Zahlen aufschreiben, die auf meinem Befund standen. Ich glaub ich hab alle

Am Montag hab ich Vorbesprechung und am Dienstag werde ich operiert bzw. eine Laser-Konisation steht an.

Am Anfang hat die Ärztin auch immer gesagt bei Pap III D das ist alles nicht schlimm, dass wird wieder vergehen und ständig hört man: DAS IST KEIN KREBS!!!

Das belastet mich schon auch sehr. Keiner kann mich bzw. meine Gefühle verstehen.
Ich hab ständig Unterleibsschmerzen. Blutungen hab ich keine.
Mein Gefühl sagt mir, dass es mit der Konisation nicht geholfen ist.
Am liebsten würde ich mich einer Totaloperation durchziehen, da ich auch keinen Kinderwunsch habe. Aber die Ärzte sagen ich bin zu jung.

Aber die sagen eh immer soviel was ich mir nicht zusammenreimen kann.

Seit Januar 2013 hab ich auf einmal schlechte Pap Ergebnisse gehabt. Das ist nur ein Jahr her!
Aber in Gesprächen und im Internet sagen soviele Ärzte, dass es laaaaaaange Dauert bis sich der Krebs ausbreitet.
1 Jahr und immer alle 3 Monate schlechtere Ergebnisse ist für micht nicht laaaaaaange!

Fühl Dich mal gedrückt von mir

Grüße
Michi

Geändert von gitti2002 (12.02.2014 um 12:57 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #2575  
Alt 12.02.2014, 09:39
Aprilissa Aprilissa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2013
Beiträge: 257
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Ginabalu,
Bei mir lief es etwas anders.
Ich gehe zu allen vorsorgeterminen und Check ups regellmässig.
So auch zum Frauenarzt.
Letztes Jahr im März Habe ich vaginities bekommen(ich eusste garnicht, dass es sowas gibt) und die FÄ nahm einen Abstrich.
Kurze Zeit danach rief sie mich an, da sei "was" nicht Ordnung mit dem Abstrich und sie muss nachkontrollieren.
Bis dahin kein Wort über HPV.
Nach dem nächsten Abstich PAP III (nach drei Monaten) hieß es ich muss Biopsie haben und eine Kürettage mit Entfernung der Spirale , da sie denkt, das könne von Mirena sein könnte.
Biopsie wurde unter Vollnarkose gemacht und reichlich Gewebe entnommen und leider nichts gefunden, was bedeutet, dass es tiefer liegt als angenommen. Und das sagte mir dann mein alter Arzt (sie war nich da).
Ich wartete wieder drei Monate bis zum nächsten Abstrich der dann PAP IV hieß.

Ich war bei meiner todkranken Mutter als ich den Anruf erhalten habe, ich muss zur Konisation. Laut FÄ danach sei alles ok.
Ich konnte mit niemanden darüber sprechen, mein Mann war nicht da, meine Mutter mitten im Sterben (Darmkrebs) und meine Geschwister, die wie ich den Abschied von Mutter nehmen mussten.
10 Tage später war ich zu Hause und zwei Wochen später wurde ich operiert.

Zwei Tage danach rief mich der Operateur an und teilte mir die Ergebnisse mit und für mich ist die Welt zusammengebrochen.

Als er mir die VH empfohlen hat ( so ungefähr als in es ein Klacks wäre)
Und nachdem ich mich ausgeheult habe und klarer denken konnte, rief ich meine Krankenkasse an und fragte, was ich machen kann.

Danach war es klar, dass ich mir die Zweitmeinung hole und suchte mir eine Klinik aus, die auf onkologische tumorerkrankungen spezialisiert ist und dazu noch sehr gute Radioligieabteilug hat.

Ich habe dann einem Termin bekommen und bin zum FA um die Unterlagen zu sammeln.
Mit Entsetzen musste ich feststellen, das ich bereits 2011 PAP III mit High Risk HPV hatte!!!

Ich habe die FÄ zusammen mit meinem Mann damit konfrontiert und ihr gesagt, dass ich keine rechtlichen Schritte vornehmen werde, weil ich diese Energie lieber in meine Behandlung stecke, aber ihr gegebübet keinen Vertrauen mehr habe.

Jetzt warte ich auf den nächsten Abstrich und die nächste OP, hoffentlich nur eine Rekonisation.

P.S. Sorry, dass es lange geworden ist, aber die ganzen Gefühle und Erinnerungen kamen hoch und ich hatte das Bedürfnis mich mit zu teilen.
Der nächste Abstrich ist morgen.

Geändert von gitti2002 (12.02.2014 um 12:58 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #2576  
Alt 12.02.2014, 09:45
Michi1606 Michi1606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 18
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Wie lange warst Du nach der Koni krank bzw. gelegen?

Geändert von gitti2002 (12.02.2014 um 12:58 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #2577  
Alt 12.02.2014, 13:47
Aprilissa Aprilissa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2013
Beiträge: 257
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

michi,
ich war zwei Wochen krankgeschrieben, danach habe ich mich aber weiterhin geschont und mir ging es nicht gut bis letzte Woche.
Keine Schmerzen aber Schwindelgefuehle, allgemeine Schwachheit und Abgeschlagenheit etc.

Da ich bereits vor der Koni angeschlage war, hat mein Koerper gegen jede Anstrengung rebeliert.
Ich war geistig und koerperlich erschoepft und habe deshalb so lange gebraucht.
Mit Zitat antworten
  #2578  
Alt 12.02.2014, 21:28
Ginabalu Ginabalu ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2014
Ort: Ostbevern nähe Münster Westf.
Beiträge: 23
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hey Michi,

danke für die lieben Worte...

Das ist alles eine schon...,aber wem sag ich das.
Wir scheinen da ja ähnliche Probleme zu haben.
Ja,die lieben Ärzte...
Kinder möchte ich auch definitiv nicht aber ich habs gar nicht erst versucht die bisher behandelnde Ärztin davon zu überzeugen.Sie meinte direkt "ach,sie sind noch so jung,das kann sich noch ändern.
Tja,ich würde sagen ich bin mit fast 28 alt genug um zu wissen was ich will.Und der Gedanke KEINE KINDER der ist schon immer da.
Naja.soll sie meinen was sie will.

Mich macht das alles auch echt Wahnsinnig und es gibt nicht wirklich Menschen die das verstehen oder nachvollziehen können.
Aber ich hab eine gute Freundin die seit Ca Anfang Nov.2013 Brustkrebs hat.Sie versteht mich und weiß wie ich denke und fühle...ohne Sie...keine Ahnung wie ich es hätte bis hierher aushalten können...

Ich fände es schön wenn wir in Kontakt bleiben würden.
Einen "schönen" Abend noch13
Mit Zitat antworten
  #2579  
Alt 12.02.2014, 21:35
Tou2a Tou2a ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2014
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo zusammen,

villeicht könnt Ihr mir Antworten geben..

Bei mir wurde letztes Jahr bei zwei Untersuchungen pap3d festgestellt. Der zweite Abstrich hat sich eher verschlechter als zum ersten.

Da ich und mein Mann ein zweites Kind möchten, habe ich eine Konisation (OP) im Oktober durchführen lassen. Man sagte mir, soweit wurde alles entfernt.

Heute rief mich meine FÄ an und sagte mir, dass der Abstrich vom 04.02.2014 wieder pap 3d ergeben hätte!!! Sie wollte Rücksprache mit einer anderen Ärztin nehmen und mich morgen anrufen, um mir zu sagen WAS wir weiter machen können. Immer diese Warterei

Eigentlich wollte ich ab diesem Monat nicht mehr verhüten, da der Kinderwunsch schon recht gross ist!

Muss ich mich nochmal operieren lassen? Kann ich danach noch Kinder bekommen?
Ich habe so viele Fragen im Kopf

Geändert von gitti2002 (12.02.2014 um 21:55 Uhr) Grund: Ursprünglichen Titel wieder hergestellt
Mit Zitat antworten
  #2580  
Alt 13.02.2014, 14:16
Michi1606 Michi1606 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2014
Beiträge: 18
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hi Ginabalu,

ich bin jetzt 31 und denke auch ich weiß was ich will und was ich vorallem NICHT will. Doch da hat mir die Frauenärztin und der behandelnde Arzt in der Klinik auch einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Aber bei dem Vorgespräch am Montag werde ich das nochmal ganz genau ERKLÄREN müssen. Für mich gibt es jetzt eine Konisation und danach nicht mehr.
Ich habe eher das Gefühl immer auf so einer Wartebahn geparkt zu werden und nicht für eine "reife Frau", die auch mal was zu sagen hat.

@Tou2a
soweit ich weiss kann man eine ReKonisation machen lassen. Wenn die erfolgreich war, kann man auch noch Kinder bekommen.

Grüße und haltet die Ohren steif
Michi

Geändert von gitti2002 (15.03.2014 um 23:48 Uhr) Grund: Ursprünglichen Titel wieder hergestellt
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, abstrich, alter, angst, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, erfahrungen, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutter entfernen, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, impfung, iva, kinderwunsch, kolposkopie, koni pap, konisation, konisation sex blutung, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap3d, pap4a, papivb., probe entnahme, schwangerschaft, starke blutung, verbeamtung, verdacht, vitamin d zäpfchen, vorstufe, wartezeit, wässrige blutungen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD