Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #3151  
Alt 18.07.2015, 13:33
lenafelicitas lenafelicitas ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2015
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo ich kann mit niemandem wirklich reden und wollte einfach mal alles loswerden. ...
Zur Zeit verfolgt mich eine Pechsträhne. .. vor drei Wochen habe ich meine Oma beerdigt - an Krebs gestorben! !!. Seit letzter Woche wissen wir das mein mann einen Herzfehler hat und er leidet sowieso schon seit ca einem jahr an schweren Depressionen und vor drei Monaten rief mich meine Frauenärztin nach einem kontroll pap Test an er wäre auffällig PapIII ich muss in drei Monaten nochmal testen lassen. Es War am Dienstag soweit und als ich gestern angerufen habe hab ich gesagt bekommen das es sich sehr verschlechtert hat und jetzt hab ich einen PAPIVb! !!! Oh man ich habe solche Angst! !!!! Ich habe drei kleine Kinder 6-4 und fast 2 Jahre!

Ich hab am Montag einen Termin zur probeentnahme ambulant.... ich weiß gar nicht genau was das heißt. ... nur meinte meine Frauenärztin sie will den großen Eingriff erst noch mit diesem Ergebnis abwarten weil ich erst eine neue Spirale habe und das ärgerlich wäre wenn die rausmusste, wegen der Ausschabung !

Vielleicht könnt ihr mir ja ungefähr sagen was auf mich zukommt? ?
Mein Mann blockt total ab..... in seiner Klinik sagten sie ihm Gebärmutter halskrebs wäre nicht schlimm und gut behandelbar...... trotzdem habe ich angst!!!!

Geändert von gitti2002 (25.08.2015 um 12:27 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3152  
Alt 25.08.2015, 10:00
Nisi1808 Nisi1808 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo ich bin neu hier und würde mich gerne vorstellen im Februar 2014 bekam ich das erste mal die Diagnose PAP 3D die nächste kontrolle war im september da war ich schwanger ebenfals wieder PAP 3D, dann nach der Untersuchung im März 2015 PAP 3DII unser sohnemann kam im februar auf die welt.
Einmal hat meine FÄ gesagt warten wir nochmal 3 monate wegen der SS der letzte Abstrich war vor 2 wochen nun ist es 4A.
Natürlich weis ich das man sich nicht verrückt machen soll aber ich habe wirklich angst am freitag gehe ich zum op vorgespräch ich habe immer sehr großen wert auf die untersuchungen gelegt um eben genau sowas rechtzeitig zu erkennen jetzt hoffe ich das es nicht noch schlimmer ist wie gedacht.
Und angst vor der op habe ich auch könnt ihr mir vllt davon berichten wie sowas abläuft?
Und kennt sich jemand aus mit dem wert 4A?
Ganz liebe grüße an euch

Geändert von gitti2002 (25.08.2015 um 12:28 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3153  
Alt 25.08.2015, 12:20
Maedi89 Maedi89 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2015
Beiträge: 23
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Nisi,

bei der Dysplasiesprechstunde und dem Gespräch werden sie dir genau erklären wie die PE oder die Konisation abläuft.
Am besten du schreibst dir alle deine Fragen auf und merke dir: Es gibt keine blöden Fragen!!!!

Am besten googelst du gar nicht viel im Internet. Da steht häufig wirklich nur Quatsch drin!
Ich selbst hatte im Februar einen IIID2 - welch Ironie -
Natürlich bin ich erschrocken, als ich meinen Abstrich angeschaut und das festgestellt habe.
Und ich bin natürlich auch immer vorbildlich zur Vorsorge.
Mein Kontrollabstrich wurde dann ein IIID1. Ich geh ganz normal zu den Kontrollen.

Klar gibt es bei jedem Eingriff Risiken, aber in meinem Bekanntenkreis haben zwei Mädels auch dieses Problem gehabt und es verlief alles komplikationslos!

Mach dir nicht allzu viel Sorgen, man kann davor und danach sehr gut den Verlauf kontrollieren!!

Alles alles Gute und liebe Grüße!

Positiv denken!

Geändert von gitti2002 (25.08.2015 um 12:28 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #3154  
Alt 25.08.2015, 12:29
Nisi1808 Nisi1808 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo ich danke dir für deine Antwort das hat mich schonmal sehr beruhigt.
Man denkt halt oh gott nicht das sie was übersehen haben oder vllt doch zu lange gewartet haben, solche sachen gehen mir dann durch den kopf.

Geändert von gitti2002 (25.08.2015 um 19:05 Uhr) Grund: Fragen dieser Art können und dürfen User nicht beantworten, das kann nur der behandelnde Arzt
Mit Zitat antworten
  #3155  
Alt 04.09.2015, 14:23
Sabrina1304 Sabrina1304 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo,

ich bin neu hier und vielleicht kann mir ja jemand im Forum weiterhelfen zu meinem Befund, den ich gestern per Post bekommen habe:

Ich habe vor ca. 2 Wochen bei meinem Frauenarzt bei der jährlichen Kontrolle einen Pap Abstrich machen lassen. Zusammen mit dem Abstrich wurde bei der Kontrolle dann noch eine Scheideninfektion festgestellt und eine Blasenentzündung, welche ich schon seit mehreren Wochen mit mir herumtrage, und die nicht besser wurde trotz viel Trinken und die üblichen Mittelchen gegen Blasenentzündungen. Ich bekam dann Vagi Hex und ein Antibiotika verschrieben. Nun habe ich gestern den Befund des Krebsastrichs erhalten, es ist wohl ein Pap 3 g.

Anfang 2010 wurde bei mir schonmal ein Pap 3 d festgestellt mit HPV Infektion mit Hochrisikoviren. Ich wurde dann nach drei Monaten wieder kontrolliert, der Pap Wert blieb dann bei 3 d. Am 17.09. bekam ich per Brief den Befund, dass der Pap Wert nun bei Pap 2 w sei. Ich solle nach 6 Monaten wieder zur Kontrolle kommen. Am 03.02.2011 erneut dann Pap II w mit weiterhin bestehender HPV Infektion. Ich habe dann den Arzt gewechselt und hatte seither bis zu meinem jetzigen Befund keinen auffälligen Pap Befund mehr, HPV Test wurde aber nicht mehr gemacht, da mein Wert ja im 2er Bereich sei laut Arzt. Erst wenn er wieder schlechter werden würde, würde man einen erneuten HPV Test machen.

Was ich auffällig finde ist, dass in der gesamtem Zeit, in der ich Pap 3 d hatte, ich ständig mit Scheideninfektionen zu kämpfen hatte (Pilze und Bakterien). Als diese Infektionen weg waren, ist der Pap Wert auch besser geworden. Ich weiß nicht ob ein schlechter Pap Wert auch etwas mit bestehenden Scheideninfektionen zu tun hat. Da ich ja wie gesagt momentan auch wieder damit zu kämpfen habe nach jahrelanger Ruhe (Ende 2010 bis jetzt hatte ich keine Infektionen mehr) und der Wert nun wieder so schlecht ist.

Was ist überhaupt der Unterschied zwischen Pap 3 g und Pap 3 d? Ist der Pap 3 g nun schlechter als mein damaliger Pap Wert? Ich kann mich nicht erinnern damals 2010, als ich Pap 3 d hatte, in der Tabelle, in welcher die verschiedenen Pap Kateogieren aufgeführt sind, je etwas von Pap 3 g gelesen zu haben.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen? Ich mache mich grade ein wenig verrückt, der nächste Abstrichtermin zur erneuten Kontrolle ist auch erst am 05.10.2015.

LG
Mit Zitat antworten
  #3156  
Alt 08.10.2015, 19:24
Sternc88 Sternc88 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.10.2015
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Ihr Lieben,

hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen

Habe zum dritten Mal in Folge Pap III d. Meine Frauenärztin meint weiterhin, abwarten auf den nächsten Test in 3 Monaten und nicht verrückt machen.
Ich bin nicht der Mensch der sich einfach heim setzt und nichts tut.
Deshalb meine Frage an die Erfahrenen hier, was würdet ihr mir an meiner Stelle empfehlen?

Da ich erst 26 bin und ich in naher Zukunft auch Kinder haben möchte, bin ich sehr verwirrt was ich jetzt machen kann. Alles was ich zu diesem Thema gelesen habe, hat mich noch mehr verwirrt.

Hoffe hier hat jemand einen Tipp für mich

Dankeschön im Voraus und allen noch einen schönen Abend

Geändert von gitti2002 (08.10.2015 um 19:41 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3157  
Alt 17.10.2015, 20:05
lovemoni lovemoni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2008
Beiträge: 27
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo,
ich heiße Monika bin 38 und im Mai bekam ich das erste mal den Befund pap3d.
OK kein Grund zur Panik meist ist der Kontrollabstich nach 3 Monaten ja gleich oder wieder besser. Im August zur Kontrolle und mein Frauenarzt hat gleichzeitig auch auf hpv getestet.
Bingo hpv positiv und Pap3 cin2... 30.9 dann in die Dysplasiesprechstunde. recht großer bereich reagierte sowohl bei essig als auch jodprobe. Biopsie entnommen. Und nun ist es schon ein cin 3.
Konisation für den 29.10 geplant.
Hoffe es kommt danach nicht noch ein schlechterer Befund raus..
__________________
Lebe dein Leben , du hast nur dieses!
Mit Zitat antworten
  #3158  
Alt 21.10.2015, 11:51
Joly Joly ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo, ich bin neu hier und hab eine Frage. Ich hoffe Ihr könnt mir die beantworten.

Erstmal meine Geschichte :
Im Dezember 2013 wurde bei mir ein PAP3D diagnostiziert.
Ich war nicht wirklich beunruhigt deswegen, Kontrolle nach 3 Monaten. Ich saß im Behandlungszimmer und die Ärztin kam rein mit den Worten: (wortwörtlich ) Sie wissen ja das der letzte Abstrich beschissen war! Was?? Beschissen?? Keine weiteren Antworten auf meine Fragen. Nun bekam ich Angst. Ergebnis wurde mir per Post geschickt. Wieder PAP3D und keine Info wegen neuen Termin oder sonst was. Hab mir sofort eine neue Gyn gesucht, wo ich auch sehr schnell einen Termin bekam. Sie beruhigte mich und machte auch noch einen Abstrich. Ergebnis nach 10 Tagen PAP4A. Ok also Überweisung zur Dysplasiesprechstunde. Der Arzt hatte erstmal Urlaub und dann einen Termin in 2 Monaten. Ich hatte echt Angst in der Zeit. Ergebnis der Biopsie : CIN3
4 Wochen später im August 2014 die Konisation und Ausschabung.
Ergebnis: CIS im gesunden entfernt. Soweit so gut.

Ich war danach alle 3 Monate zur Kontrolle,ich hatte immer einen PAP1. Vor 2 Wochen der Anruf meiner Gyn,ich hätte einen PAP2P.
Ich habe keine Angst aber ein mulmiges Gefühl und ich habe nirgends im Internet gefunden was nun dieser PAP2P bedeutet.
Habt Ihr da eine Antwort drauf?
Danke fürs durchlesen.
LG

Geändert von gitti2002 (21.10.2015 um 17:55 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3159  
Alt 21.10.2015, 13:27
Elisabeth78 Elisabeth78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2015
Ort: Cham ,Bayern
Beiträge: 19
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo ,
ich habe Eierstockkrebs und weiß es auch nicht genau.
Aber ich würde bei der Gyn anrufen und nachfragen . Alles andere macht dich nur verrückt.
Würde evtl . Zu einem zweiten Arzt gehen ,weil ich finde eine gute Aufklärung gehört auch zur Behandlung dazu.
Hätte ich das nicht gemacht ,wäre ich wahrscheinlich immer noch "krebsfrei"
Liebe Grüsse Elisabeth

Geändert von gitti2002 (21.10.2015 um 17:55 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3160  
Alt 21.10.2015, 17:17
Joly Joly ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 2
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Vielen lieben Dank für Eure Antworten!

Verwechselt du mich? �� Habe mich heute erst angemeldet.
Ich drücke dir auf jeden fall ganz feste die Daumen.

Geändert von gitti2002 (21.10.2015 um 17:57 Uhr) Grund: Themen zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #3161  
Alt 25.10.2015, 17:45
Florentine82 Florentine82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 38
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe lovemoni,

Alles Gute für dein Koni diese Woche. Ich bin morgen dran.... Vor der OP selbst habe ich keine Angst, aber auch ich mache mir natürlich Sorgen, dass der Befund doch schlimmer ist als gedacht. Hab übrigens Pap IVa und CIN 3.
Aber ich bleib optimistisch!

Liebe Joly,

Mit den genauen Bezeichnungen kenne ich mich leider auch nicht aus. Aber generell gilt Pap II doch auch noch als unbedenklich und geht meist von allein wieder zurück. Ich würde mich nicht verrückt machen, auch wenn es mit deiner Vorgeschichte natürlich leichter gesagt als getan ist. Meine Daumen sind auf jeden Fall gedrückt!
Mit Zitat antworten
  #3162  
Alt 29.10.2015, 22:32
lovemoni lovemoni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2008
Beiträge: 27
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

heute war die Konisation und die op ha länger gedauert wie urprünglich geplant. es mußte mehr gewebe entnommen werden, als anfangs vermutet.
so geht es mir erstaunlich gut, allerdinsg heisst es jetzt warten ob es beim cin3 bleibt
__________________
Lebe dein Leben , du hast nur dieses!
Mit Zitat antworten
  #3163  
Alt 02.11.2015, 10:01
lovemoni lovemoni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2008
Beiträge: 27
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

eben kan anruf vom Frauenarzt. Donnerstag war Konisation und mein arzt nach der OP schon weg. Kontrolltermin hätte ich nach 10 Tagen. ich soll morgen schon vorbei kommen... das heißt nix gutes... zumal sehr viel vom Gebärmutterhals entnommen wurde...
solangsam krieg ich doch Panik, dass es mit der Koni nicht getan war
__________________
Lebe dein Leben , du hast nur dieses!
Mit Zitat antworten
  #3164  
Alt 02.11.2015, 15:18
Florentine82 Florentine82 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 38
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Moni, das tut mir leid... Aber auch wenn sie vielleicht nochmal nachschneiden müssen, heißt das ja immer noch lange nicht, dass es schon Krebs war. Es wird alles gut, ganz sicher!!!! Aber diese Ungewissheit ist doof, ich weiß. Toi, toi, toi!

Meine Koni verlief total unspektakulär. Der Eingriff an sich dauerte vielleicht 20 Minuten und ich war danach weitestgehend beschwerdefrei. Konnte daher wie geplant sofort wieder nach Hause. Und genau, Jack, ich war vorher in der Dysplasiesprechstunde hier bei uns im Krankenhaus und dort wurde dann die Entscheidung zur Koni getroffen.

Bei mir sollen die Ergebnisse von der OP ja heute da sein und ich hibbel auch schon die ganze Zeit dem Anruf entgegen. Diese elendige Warterei immer.... Ein bißchen nervös bin ich halt deswegen, weil es bei mir ja ursprünglich sogar hieß, ich hätte PAP V und es dann wieder auf "mindestens PAP IV" zurück gestuft wurde. Ich will mit dem Mist auch ganz gerne schnellstmöglich abschließen.
Mit Zitat antworten
  #3165  
Alt 26.02.2016, 16:09
arty arty ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2015
Ort: Österreich
Beiträge: 13
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo an alle.
Ich bin irgendwie durcheinander und weiss nicht so Recht.
Vor 3 monaten wurde bei mir Cin1 (leichte zellveränderung)festgestellt und sollt danach alle 3 Monate zur kontrolle gehen um einen Abstrich zu machen. Heute hatte ich nun den ersten Termin. Als sie den Abstrich gemacht hat hat sie mich untersucht und irgendwie etwas gesehen; daraufhin hat sie gesagt sie wolle ein schnelltest machen mit so einem Jod gemisch. Das soll sich verfärben (oder nicht färben) je nach dem ob es sich um hochgradig zellveränderte haut handelt oder nicht. Daraufhin hat die dann irgendwie nicht glücklich ausgeschaut und hat mich gefragt ob ich gleich eine Biopsie machen will oder doch lieber das Ergebnis des abstriches abwarten will und wir dann erst eine machen sollen.
Was heisst das?? Sie muss doch irgendwas verdächtiges gesehen haben, oder sehe ich das falsch? Sie geht anscheinend davin aus dass der nächste abstrich eher schlecht ausfällt und so oder so eine biopsie gemacht werden muss. Ich war in dem moment einfach nur irgendwie überfordert und habe nicht richtig nachgedacht, ich hätt natürlich gleich eine biopsie machen lassen sollen, aber ich bekam angst und sagte ich wolle lieber das ergebnis abwarten.
Was meint ihr?!
Ich weiss nicht wirklich was ich jetzt machen soll. Man macht sich halt so seine Gedanken!!
Achja, ich bin 25 Jahre jung und hane keine Kinder, aber Kinderwunsch!

Danke an alle......
__________________
arty
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, abstrich, alter, angst, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutter entfernen, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, impfung, iva, kinderwunsch, koni pap, konisation, konisation sex blutung, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap3d, pap4a, papivb., probe entnahme, schwangerschaft, starke blutung, verbeamtung, verdacht, vitamin d zäpfchen, vorstufe, wartezeit


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD