Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #811  
Alt 21.06.2007, 13:43
Benutzerbild von AnnieLair
AnnieLair AnnieLair ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Frankfurt
Beiträge: 151
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo Roswitha...

vielen Dank für dein Tipp. Werde ich denke auch mal probieren. Mein Hautarzt hatte mir so eine Lösung verschrieben, die ich 1 mal in der Woche auf die Kopfhaut auftragen soll, aber so richtig viel bringen tut das nicht...

Gruß Kathrin
Mit Zitat antworten
  #812  
Alt 21.06.2007, 13:59
Lori_NRW Lori_NRW ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 73
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo Kathrin, hallo Roswitha!

Wann hat der Haarausfall denn bei euch angefangen oder wie stark macht er sich bemerkbar?
Habe schon manchmal das Gefühl, dass ich mehr Haarausfall habe als früher. Aber ich weiß nicht ob ich mir deswegen auch schon ein Mittel besorgen soll?

Liebe Grüße Lori
Mit Zitat antworten
  #813  
Alt 21.06.2007, 14:32
Benutzerbild von AnnieLair
AnnieLair AnnieLair ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Frankfurt
Beiträge: 151
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo,

ich habe im August 2006 mit Interferon angefangen und so richtig bemerkbar mit dem Haarausfall macht es sich seit ca. 1 - 2 Monaten. Hatte selber gemerkt, dass meine Haare einfach dünner geworden sind und wurde auch von anderen angesprohcen. Zudem habe ich gemerkt, dass ich wenn ich meine Haare wasche ziemlich viele Haare in der Badewanne zu liegen habe und auch allgemein im Bad liegen mehr Haare als vorher.


Wie lange machst du schon die Therapie ?
Gruß Kathrin
Mit Zitat antworten
  #814  
Alt 21.06.2007, 14:51
Lori_NRW Lori_NRW ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 73
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo,

Mache die Therapie auch seit Aug. 06
ja also beim Duschen / Haare waschen habe ich auch oft viele Haare in der Hand.... und im Bad liegen auch einige...
Vielleicht ist es mir am Kopf selbst noch nicht so richtig aufgefallen, weil ich eigentlich recht dicke und viele Haare habe. Da bemerkt man das vielleicht nicht ganz so dolle?!?

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #815  
Alt 22.06.2007, 23:01
Roswitha Roswitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2004
Beiträge: 321
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo Lori,
ich spritze seid 01/2004. Mir ist es Anfang vorigen Jahres aufgefallen, bzw. habe ich es dann dem Arzt gesagt, weil es immer mehr wurde. Am Anfang habe ich es ignoriert, weil ich sehr viel und dickes, langes Haar habe. Auf meinem Stuhl auf Arbeit musste ich ständig Haare einsammeln. Jetzt, nachdem Biotin, hat es sich normalisiert. Wollte erst nichts nehmen, weil ich vom Haarvolumen noch genug habe, aber der Arzt meinte ich soll es nehmen weil es immer mehr werden wird.
Viele Grüße Roswitha
Mit Zitat antworten
  #816  
Alt 09.07.2007, 00:47
claudiabe claudiabe ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 3
Standard AW: Interferon-Therapie

hallo,
ich bin neu hier. ..hab jetzt aber hoffentlich das richtige forum gefunden! meine mutter hat im Januar 06 die diagnose malignes melanom bekommen. nachdem ein hautarzt ihr versichert hatte, dass man es sicher nicht rausnehmen müsste ("sie wolln doch nicht weihnachten mit einem pflaster unter dem tannenbaum sitzen")!! sie hat dann gott sei dank drauf bestanden und leider mit ihrem unguten gefühl recht behalten. seitdem ist sie natürlich ziemlich fertig, jetzt nach mittlerweile 18 monaten IF-Therapie, fasst sie wieder neuen mut und würde gerne mal in den urlaub fahren. das IF ist noch nicht abgesetzt, der arzt hat empfohlen es weiter zu nehmen.
meine frage ist jetzt, ob es alternative kühlungs- bzw. transportmöglichkeiten für das IF gibt (ausser so eine kühltasche mit kühlelementen drin?). irgendwas was man am körper tragen kann....? sie würde gerne ne busrundreise machen und da ist man halt nicht jeden abend wieder im gleichen hotel.....d.h.man muss die sachen ständig transportieren....jemand ne idee??? wäre so froh sie käme mal auf andere gedanken!!
danke und lg
Mit Zitat antworten
  #817  
Alt 09.07.2007, 22:46
claudiabe claudiabe ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 3
Standard AW: Interferon-Therapie

danke für die antwort!!!
ist ne gute idee, bisher nimmt sie einfach die spritzen, aber das kann man ja evt. umstellen. wußte nicht, dass dann 25°C ok sind- also erstmal recht vielen dank!!
viele grüße
Mit Zitat antworten
  #818  
Alt 16.07.2007, 12:04
Snaily Snaily ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2007
Ort: Schokolade, Käse, Bankgeheimnis!
Beiträge: 115
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo zusammen

Ich mache seit Mai 2007 eine Interferontherapie mit Roferon (3x3 Mio IE) nach einem MM mit 6.0 mm und 3 Lymphknotenmetastasen. Ich vertrage dies soweit ganz gut, könnte auf jeden Fall schlimmer sein

Nun zu meiner Frage. Wie oft wird Euer Blut untersucht? Bei mir wurde ganz am Anfang zwei Mal kurz hintereinander Blut abgenommen. Der nächste Termin ist erst wieder im September. Ist das normal?

Viele Grüsse,
Daniela
Mit Zitat antworten
  #819  
Alt 16.07.2007, 13:14
Lori_NRW Lori_NRW ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 73
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo Daniela,

also bei mir war es am Anfang so, dass sogar alle zwei Wochen Blut abgenommen wurde. Jetzt sollte ich so im vier Wochen-Takt kommen....
Also ich finde September zu spät...
Meiner Meinung nach muss das öfter gemacht werden. Weiß allerdings jetzt nicht ob das nur meine Ärzte so bestimmt haben, oder ob das Richtlinien bei der Therapie sind?!?
Aber September finde ich schon zu lang....

Dann hoffe ich mal, dass du die Therapie weiterhin gut verträgst

Gruß
Lori
Mit Zitat antworten
  #820  
Alt 16.07.2007, 16:36
Ostsachse Ostsachse ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.12.2006
Ort: Zittau
Beiträge: 52
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo
Bei mir wurde das Blut alle 3 Monte getestet.
Dieter
Mit Zitat antworten
  #821  
Alt 16.07.2007, 16:44
Sybilles Sybilles ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2005
Ort: Backnang (BW)
Beiträge: 457
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo Daniela

bei mir wurde in der Anfangszeit jeden Monat Blut getestet, hatte aber zeitgleich auch Chemotherapie. Danach war der Abstand bei ca. 6 Wochen.

Wünsche dir alles Gute bei der Therapie und möglichst wenig Nebenwirkungen.
__________________
Liebe Grüße

Sybille
Mit Zitat antworten
  #822  
Alt 17.07.2007, 17:50
Andrea Unterberger Andrea Unterberger ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Ort: im Tiroler Unterland, Nähe Kitzbühel
Beiträge: 13
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo Daniela,

habe von Februar bis September 2005 die gleiche Menge wie du gespritzt. Meine Blutuntersuchungen waren im ersten Monat 2x, dann 1x im Monat, mußte es aber dann lassen weil meine Leberwerte so schlecht wurden und die Depressionen nicht in den Griff bekam. Wünsche dir alles Gute bei der Therapie.

Andrea
Mit Zitat antworten
  #823  
Alt 17.07.2007, 18:30
Bigfather Bigfather ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Apen,Niedersachsen
Beiträge: 50
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo Daniela,

habe im Moment das IF zwar abgesetzt,wegen erneuter OP und jetziger Bestrahlung,aber musste regelmäßig einmal monatlich zur Blutentnahme erscheinen.Nahm auch an einer Studie teil.Fand ich auch nicht schlimm,weil man so immer die Möglichkeit hatte,mit dem Arzt das eine oder andere Problem zu besprechen.Nachsorge ist bei mir in vierteljährigen Abständen.
September ist wirklich zu spät.

VG Didi
Mit Zitat antworten
  #824  
Alt 18.07.2007, 15:16
Snaily Snaily ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2007
Ort: Schokolade, Käse, Bankgeheimnis!
Beiträge: 115
Standard AW: Interferon-Therapie

Hallo zusammen

Vielen Dank für Eure zahlreichen Antworten! Finde ich ganz interessant zu sehen, wie verschieden es gehandhabt wird. Habe heute dann doch mal schnell mit der onkologischen Sprechstunde telefoniert: Grundsätzlich wird das Blut alle drei Monate kontrolliert (also zu den normalen Nachkontrollen), bei Auffälligkeiten öfters.

Na, dann hoffe ich, dass meine Werte so gut bleiben

Viele Grüsse,
Daniela
Mit Zitat antworten
  #825  
Alt 31.07.2007, 14:19
Snaily Snaily ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2007
Ort: Schokolade, Käse, Bankgeheimnis!
Beiträge: 115
Standard AW: Interferon-Therapie

So, FrauVergesslich, machen wir hier weiter

Ich vertrage die Interferontherapie überraschend gut! Als ich das erste Mal gespritzt habe, hatte ich so elendigen Schüttelfrost - ich hätte nicht gedacht, dass ich das so schnell überwinden kann. Schon beim zweiten Mal spritzen war es viiiieeel besser. Was ich aber bei mir beobachte ist vermehrtes schwitzen und diese Abgeschlagenheit, diese Müdigkeit. Aber wenn das weiterhin so bleibt, dann bin ich eigentlich zufrieden. Da gibt es andere mit grösseren Problemen. Manchmal habe ich zwar das Gefühl, dass es langsam aber sicher doch auf die Psyche schlägt. Aber das kann natürlich auch an der Diagnose an und für sich liegen...

Meinen nächsten Kontrolltermin habe ich "erst" im September (aber dafür jetzt schon ein wenig Bammel davor )

Viele Grüsse,
Daniela
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warnung vor Kosten LITT Therapie andere Therapien 18 19.09.2009 06:57
Erfahrungsbericht Nierenzellkarzinom Ulrike Nierenkrebs 13 28.11.2005 17:29
Hoffnung bei BEIDSEITIGEM Nierenzellkarzinom Nierenkrebs 66 14.03.2005 18:37
adjuvante medikamentöse Therapie des mal. Melanoms Hautkrebs 0 10.09.2004 10:35
Broschüre zur Radioimmuntherapie mit Zevalin (R) Eva-KK Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin) 3 24.06.2004 13:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD