Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61  
Alt 25.11.2004, 00:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

hallo susanne,

ich freu mich sehr für euch, dass alles gut verlaufen ist.hab viel an euch gedacht.

wünsche euch natürlich auch für die genesung alles alles gute.


l.g. ch.
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 26.11.2004, 20:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

Hallo Viola.
Entschuldige Bitte dass ich mich erst jetzt melde.
Die Ops hat devinitiv nur etwa 5 stunden gedauert, jedoch war das wachkoma länger als zuerst angenommen beinahe 10 Tage.
Mein Schwiegervater wurde dann Künstlich Ernährt, und hatte ziemlich viele schläuche, die zum teil der Ernährung dienten und der Flüssigkeitszufuhr. Nach dem aufwachen wurde bei Ihn noch wasser in der Lunge festgestellt dass sie abgesogen haben. Jetzt ist er fleissig seine Lunge am Trainieren.
Er bekommt immer noch Künstliche Nahrung weil er ein Loch seitlich im Hals hat, sie mussten dort auch noch wundwasser ablassen, und das wächst nur schwer zu. Aber sobald das zu ist werden sie mit ihm langsam anfangen zu Essen.
Er bekommt dann, sobald er wieder bei kräften ist und den Gewichtsverlust wieder ausgeglichen hatt noch eine Chemo und/oder eine Strahlentherapie.
Wir hoffen alle dass das dann auch gut geht. Die àertzte haben gesagt dass er gute aussichten hätte, weil man sofort nach der Diagnose gehandelt hatt.
Also Ihr Lieben, ich wünsche euch allen alles gute und viel Kraft. Melde mich sobald es was neues zu berichten gibt.
Liebe grüsse aus der Schweiz sendet euch Jean
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 27.11.2004, 01:07
Viola Schneider Viola Schneider ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2004
Beiträge: 90
Standard Positives!!!

Hallo Jean,

das hört sich doch schon gut an. Mit den vielen Schläuchen, das war bei meinem Vater auch so. Als ich das zum ersten Mal gesehen habe, war ich ganz schön erschrocken. Aber es muss halt sein.

Die Lunge trainieren ist ganz wichtig. Bei meinem Vater war während der OP ein Lungenflügel zusammen gefallen. Er hat, als er wieder auf normaler Station war, so ein Gerät bekommen, wo er immer reinblasen musste. Hat aber sehr geholfen.

Es freut mich für euch, dass bisher alles gut gelaufen ist. Ich drücke euch die Daumen und wünsche euch viel Kraft.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

Viola
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 29.11.2004, 17:02
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

Hallo

noch liegt mein Vater auf der Intensiv Station, ist aber schon wieder gut dabei. Zumindest ist er in der Lage meiner Mutter und mir reichlich Aufgaben zu kommen zu lassen und kann die Schwestern/Pfleger und Ärzte soweit nerven, dass die bei uns anrufen (und erstmal für einen Schock sorgen) und seine Wünsche an uns weiter geben.

Und Magensonde hätte er gestern rein optisch auch als total gesund durchgehen können. Man hätte im die OP nicht mehr angesehn. (!)

Trinken darf er auch schon und in sofern sind wir natürlich alle sehr zuversichtlich und glücklich.

Es kann nur weiter bergauf gehen, ;-)
liebe Grüße,
Susanne
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 30.11.2004, 00:25
Viola Schneider Viola Schneider ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2004
Beiträge: 90
Standard Positives!!!

Liebe Susanne,

ich freue mich riesig, dass es deinem Vater schon wieder besser geht. Dass ihr erst mal einen Schock bekommen habt wegen dem Anruf, kann ich mir gut vorstellen.

Wie du schon sagst, es kann nur bergauf gehen. Das schlimmste hat er hinter sich.

Sag ihm ganz liebe Grüße von mir und meinen Eltern!

Sei umarmt von
Viola
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 30.11.2004, 10:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

Juhu, :-)

gestern abend war ich gerade noch rechtzeitige auf der Intensivstation angekommen. Mein Vater wurde verlegt. Da waren wir schon ganz schön baff! (!) So schnell auf einmal, damit hatte gar keiner gerechnet!

Und noch mehr gute Neuigkeiten, er durfte gestern Abend schon essen (einen Jorghurt) und ab heute alles. Natürlich immer gut kauen, aber es geht eindeutig voran. Heute wird er dann von der künstlichen Ernährung (Zugang in den Dünndarm) abgehängt und der Blasenkateter wird noch gezogen. Und dann kann es nur noch bergauf gehen. Da er nun auch angehalten wird sich zu bewegen. Der Arzt meinte gestern noch, er wird jetzt recht schnell wieder zu Kräften kommen!

Und außerdem hat der Pathologe keine Krebszellen mehr im Schnitt-Gewebe gefunden. So daß der Krebs jetzt wohl wirklich erstmal raus ist. (!)

Alles weitere wird sich finden,

lieber Gruß Susanne
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 05.12.2004, 15:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

MEIN VATER KOMMT MORGEN SCHON AUS DEM KRANKENHAUS!!!!!!!

:-)
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 07.12.2004, 16:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

Seit gestern ist mein Vater nun zu Hause und es geht Ihm wirklich gut. Er ist zwar noch schlapp, aber die zahlreichen Narben verheilen gut und er kommt langsam wieder zu Kräften und das Essen schmeckt ihm auch. Das er noch keine großen Strecken mit uns zurücklegt, dass ist ja klar und macht ja auch nichts! Hauptsache es geht ihm gut! Und gestern hat er dann erstmal im Sessel sitzend getanzt!

Wir sind so glücklich, das er erstmal gesund und munter wieder zu hause ist. Aber das ist euch sicherlich allen klar!

Liebe Grüße
Susanne
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 10.12.2004, 22:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

Hallo ihr Lieben,
es war schön auf den Kanaren. Bis auf ein paar Millionen Heuschrecken die letzten Tage. Ich hab diese Woche mit viel Bibbern den 3-Monats Check gemacht, also CTs, U-Schall, Röntgen und Endoskopie. Seit gestern abend weiß ich... zwar noch eine Verdickung, oder Verengung in der Speiseröhre....
aber kein Krebs mehr auffindbar. Leute, wisst Ihr, wie ich mich fühle????
Ich hab erst meine Frau umarmt.. und jetzt umarme ich alle. Wieder ein viertel Jahr gewonnen. Und im Mai sollte ich schon ganz und gar "abwesend" sein.
Wie schon ein paar Mal geschrieben... es kann funktionieren.
Ich grüße Euch alle, ich bin so froh
Hans
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 11.12.2004, 01:29
Viola Schneider Viola Schneider ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2004
Beiträge: 90
Standard Positives!!!

Liebe Susanne,

ich freue mich sehr, dass es deinem Vater von Tag zu Tag besser geht. Du wirst sehen in ein paar Wochen sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Bisher hat er alles sooo gut überstanden. Die Reha wird ihm wieder so richtig auf die Beine helfen.

Wir freuen uns alle so sehr. Meine Eltern fragen jeden Tag nach euch.

Ich wünsche dir und deiner Familie einen schönen 3. Advent.

Sei gegrüßt und umarmt von
Viola
Mit Zitat antworten
  #71  
Alt 11.12.2004, 01:32
Viola Schneider Viola Schneider ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2004
Beiträge: 90
Standard Positives!!!

Hallo Hans,

ich freue mich für dich. Es ist einfach toll zu lesen, wie gut es dir geht. Ich drücke dir die Daumen, dass es so bleibt.

Mein Vater muss im Januar wieder zur Nachsorge und wir hoffen, dass alles in Ordnung ist. Aber umso näher die Zeit rückt, umso größer wird meine Angst. Aber jetzt über die Feiertage werden wir nicht daran denken.

Ich wünsche dir und deiner Familie weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße
Viola
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 19.12.2004, 19:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

Hallo Ihr Lieben!

fast zwei Wochen ist mein Vater nun zu Hause und er erholt sich wirklich gut! Heute war er schon mit zum Adventsbrunch bei meiner Tante und meinem Onkel. Ihm fällt zu Hause schon die Decke auf dem Kopf. So war er dann gestern im Staek-House. Manchmal habe ich Angst, er macht zu viel, aber er mußte schom immer Action habe und das wird sich wohl jetzt auch nicht mehr ändern. Und was solls. Letztlich soll er Spaß am Leben haben! Das kann so schnell vorbei sein! Und deswegen immer alles wirklich genießen und aufregen sollen sich die anderen!

LG Susanne
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 23.12.2004, 10:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

Hallo Susanne,
ich freue mich sehr, dass es deinem Vater so gut geht und er die OP auch so gut überstanden hat, wie mein Mann. Woran bei uns aber überhaupt nicht zu denken ist, das wäre ein Besuch im Steak-House, wie bei deinem Vater. Mein Mann hat große Probleme mit dem Essen. Er hat so gut wie gar keinen Appetit und wenn er etwas gegessen hat muss er danach sehr viel würgen. Das ist allerdings nicht die Nahrung sondern Speiseröhrensekret. Der Arzt sagt das wäre normal und es wäre ein gutes Zeichen, dass er die Nahrung behalten könne. Hat dein Vater gar keine Probleme mit dem Essen?

Ich wünsche allen hier im Forum und deren Angehörigen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

LG Astrid
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 25.12.2004, 11:15
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

Liebe Astrid,

mit dem Essen als solches hat mein Vater gar keine Problem. Zumindest ist das seine Aussage (überprüfen können wir das nicht, aber es macht schon den Eindruck). Er kann nicht mehr diese Mengen essen, die er vorher gegessen hat - mein Vater war ein sehr, sehr guter Esser, mit viel Genuß. Er ist jetzt eben mehrer kleine Portionen am Tag. Neulich hatte er einmal Probleme mit dem Magen, aber das nach dem er 6 oder 7 Mini-Pizzen in windeseile in sich hineingestopft hat (ich würde die nicht mal so schaffen). Und da sind dann Magenprobleme wohl ganz normal.

Gestern am Heiligen Abend waren meine Eltern bei uns und es gab die obligatorisch Gans. Mein Vater hat Rotkohl, Soße und eine halbe Gänsekeule gegessen. Eine gute halbe Stunde später noch zwei Portionen Eis mit Schokosoße!

Ich drücke Euch die Daumen, dass es bei deinem Mann auch bald wieder besser mit dem Essen klappt!

Frohe Weihnachten,
Susanne
Mit Zitat antworten
  #75  
Alt 08.01.2005, 19:20
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Positives!!!

Hallo Ihr alle!
Es tut so gut hier zu lesen!!!!
Bei meiner Mutter geht Montag die 1.Chemo los und Sie hat ganz schön Angst!!!!Sie steckt in einem richtig tiefen Loch. Wie kann ich Ihr daraus helfen!!!!!!
LG sandra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:36 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD