Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.09.2004, 22:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

So, ich bin nun seit Montag aus dem Krankenhaus, nachdem mir letzten Mittwoch der rechte Hoden entfernt wurde. Bis einen Tag vor der OP bin ich noch von Zysten ausgegangen - das hat sich dann aber im Krankenhaus als Fehlschluss rausgestellt - Krebs. Gestern hatte ich CT und nun warte ich auf die Befunde, CT und Gewebe...
Ansonsten gehts mir ganz gut. Nur die Protese scheind zu nerven - kann kaum sitzen...
Wenn diese blöde Warterei nicht wäre....
Karsten
Berlin, 35 Jahre
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.09.2004, 23:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Wird schon werden. Hier wirst Du jedenfalls jede Menge Support und Beistand finden.

Alles Gute...
Georg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.09.2004, 08:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Danke. Hab heute im Krankenhaus angerufen ob schon was da ist (CT oder histo). Soll "Mittwoch" nochmal nachfragen. Mittwoch - das sind ganze 6 Tage Ungewissheit...

Bis denn
Karsten

http://www.karsten-holland.de/
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.09.2004, 23:49
Dirk-Gütersloh Dirk-Gütersloh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2002
Ort: Steinhagen bei Gütersloh
Beiträge: 1.221
Standard Warten, warten, warten...

Hallo Karsten,

haben uns gerade im Chat knapp verpasst, lass Dich mal wieder blicken.

Gruß Dirk - Gütersloh
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.09.2004, 09:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Shit - ich fühl mich schon wieder viel zu gut. Ich hoffe nicht, dass zur Auswertung der Befunde dann der Hammer um so dicker kommt...
Will mal sehen, ob mir nicht wiedermal ne kreative Idee für meine Webgalerie kommt - hab ja nun wieder ein Thema....

http://www.karsten-holland.de/
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.09.2004, 23:25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Hallo Karsten, wir haben uns heute Abend im Chat knapp verpasst. Ich komme gerade von meiner AHB, habe dort auch 3 weiter junge Männer (27, 29, 37 Jahre) mit der selben Diagnose kennengelernt. Ich selber war nun bereits 2 mal betroffen und habe es jedes mal recht gut überstanden. ich drück dir jedenfalls ganz fest die Daumen.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.09.2004, 09:28
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Ich danke dir - meine CT hat ja zum Glück erstmal nichts weiter ergeben - nun noch die Histo...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.09.2004, 22:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Mmmmh - nun soll ich Freitag im KH anrufen (Histo) ... das daaaauuuuueeerrrrt ja ewig...

http://www.karsten-holland.de/
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.09.2004, 09:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

nun ist Freitag und ich habe angerufen. Shit - bin am Boden - soll Dienstag wieder anrufen. Ist immer noch nix da.
Langsam frag ich mich:"Was ist eigendlich schlimmer: der Krebs oder die ewige Warterei.... auf Befunde?" Ist zum kotzen...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.09.2004, 10:59
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Hallo Karsten!

Mir ist noch nicht so ganz klar, wieso Du Dich von Deinem Histo-Befund so abhängig machst.

Aus Deinen obigen Angaben (und aus denen zu einem anderen Thema) lese ich nämlich bisher folgendes Staging heraus(in Klammern habe ich die TNM Klassifikation von Hodentumoren verwendet): bildgebend und klinisch kein Anhalt für Lympknoten- (also N0) und Fernmetastasen (also M0), Tumormarker im Normbereich (also S0).

Alles, was Dir die Histo nun noch an neuen Informationen bringt, ist die Art und Ausdehnung Deines Primärtumors, also ob es sich um ein Seminom oder Mischtumor/Nichtseminom (welcher Art?) handelt und ob dieser auf den Hoden/Nebenhoden begrenzt ist oder nicht (also PT1-4). Aus diesen Informationen kann dann zwar das Risiko eines Rezidivs bestimmt werden, wichtig für mich wäre aber, dass man sich mit einer TNM Klassifikation pT1-4 N0 M0 S0 auf alle Fälle noch im Stadium I befindet -- im besten Fall im Stadium IA, im schlechtesten Fall (PT2-4) im Stadium IB!

Und selbst wenn Dir aufgrund Deines Histo-Befundes trotz Stadium I nicht zu 'wait-and-see', sondern zu zwei Kursen adjuvanter Chemo geraten wird, dann wirst Du diese im Krankenhaus absitzen und bald wieder vergessen haben. Der Spaßfaktor ist zwar nicht immer riesig, aber so schlimm, wie man es sich vielleicht vorstellt ist es nun auch wieder nicht.

Also, alles Gute und Kopf hoch!

Besten Gruß von

Ole
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 24.09.2004, 13:21
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Genau das nervt mich ja, dass ich nicht weiß wie es genau weitergeht. Mit der Histo habe ich ja auch das Auswertungsgespräch im KH - also ob nun 'wait-and-see' oder Chemo oder was auch immer. Davon hängt für mich ne Menge ab - vom Job angefangen. Mein Chef ist zwar ziemlich kulant und sozial - aber auch er braucht Planungssicherheit. Ich arbeite in einer kleineren Druckerei und bin dort für die Druckvorstufe zuständig. Meine einzige Hilfe ist ein (sehr guter) Azubi und der kann nunmal auf Dauer den Laden nicht alleine schmeißen und auch einen Springer bekommt man nichtmal so auf die Schnelle.
Hinzukommt, dass eigendlich noch kein Arzt richtig mit mir gesprochen hat - alles was ich weiß hab ich hier aus dem Forum.
Auf jedenfall gibt mir deine Einstufung der Klassifikation erstmal wieder Mut - genau sowas hätte mir auch der Arzt sagen können. Ich meine mit "Alles wird gut..." ist es nunmal nicht getan...
Bis denn
Karsten
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.09.2004, 17:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Nur nebenbei - nun sind 3 Wochen rum und ich hab immer noch keine Histo und somit keine Ahnung wies weitergeht. Anbei ist mein Uro ohne Vertretung im Urlaub ohne das ich eine Info bekam - war bis gestern Krankgeschrieben und da ich ja nun nicht weiss was ist und ich mich fit fühle - bin ich wieder arbeiten - wenn soll ich auch fragen - ist ja keiner da...
Scheiße aber auch...
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.10.2004, 09:28
Benutzerbild von Stefius
Stefius Stefius ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2004
Ort: Osnabrück
Beiträge: 83
Standard Warten, warten, warten...

Ich habe das ganze seit ca. 6 Monaten hinter mir.
Und mir ging es ähnlich !
Mit dem jetztigem Abstand kann ich allerdings sagen das der Hodenkrebs in einem relativ frühen Stadium ein Spaziergang ist !
Ich habe einen Seminom, mit Anschließender profilaktischer Strahlentherapie !
Wieso ich dieses weiß ???
Meinen Frau hat seit ca. 9 Wochen Diagnose Brustkrebs ! Und da geht es wirklich um
Leben oder Tod ! Weil dieses einen agressivere Krebsart ist .
Wollte damit nur zum Ausdruck bringen, nimm dich selber nicht als das Wichtigste und gehe offen und unbefangen an die Sache.
Alles Gute noch und Kopf hoch !
Sagt sich einfach aber es geht !
mfg Stefius
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 02.10.2004, 10:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Danke für deine Worte - ich nehm ich selbst nicht so wichtig - das darfst du mir glauben. Mir ist klar, das ich mit meiner Krebsart noch ziemlich Schwein habe und das die meisten anderen viel schlimmer dran sind.
Das Problem ist eigendlich auch anderst. Als ich erfuhr das es Hodenkrebs ist hab ich das gut weggesteckt (-und das war 24 h vor der OP - vorher hies es Zysten - nicht besonderes...) und auch danach war ich schnell wieder auf dem Dampfer - 4h nach der OP war ich schon wieder eine Rauchen.
War alles nett das Probl. - nur jetzt will ich langsam wissen was es war und wie es weitergeht in der Nachsorge. Ich warte nun schon fast 4 Wochen auf mein histologischen Befund - und wie du sicher weißt gibt nur der Auskunft wie die weitere Therapie ist. Bis jetzt weiss ich nur das es wohl ein Mischtumor ist und sich deshalb die Untersuchung erschwert...
Es ist eben keine körperliche sonderen eine psychische Geschichte wenn man so lange auf die Befunde wartet - bis zu einer Woche nach der OP hatte ich damit kein Probl. doch mittlerweile wird es immer härter - hinzu kommen die ständigen Anrufe und Nachfragen was nu ist....
Ich wünsche Dir und Deiner Frau viel viel Glück das ihr das durchsteht...
mfg Karsten
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 02.10.2004, 15:56
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Warten, warten, warten...

Hallo Karsten,
wie ich dir letztens im Chat sagte drücke ich dir alle daumen. Erstens das der Befund "gut "ist und zweitens das du es so bald wie möglich erfährst.
Liebe Grüße Colle
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD