Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.10.2004, 01:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bitte um Hilfe !

Wie lange kann man denn Hodenkrebs haben ???

Habe am linken Hoden eine relativ grosse Verdickung (art knuppel der beweglich ist) und habe dies immer vor mich hingeschoben, da ich lange zeit eingentlich keine probleme hatte.
In letzter Zeit häufen sich die schmerzen am hoden (komisch, wenn man hindrückt,tuts eigentlich nicht weh).
Bin hier auf diese Seite gestossen und habe mich auch schlau gemacht und treffen irgendwie einige Merkmale genau auf mich zu...das gosse Problem ich habe das am linken Hoden das erste mal mit 18-19 Jahren bemerkt (aber ich Idiot habe nichts unternommen, warum nur!! ich könnte mich...), jetzt bin ich mitte 24.
Bestehen da überhaupt noch Heilungschancen ????

Dadruch, dass ich mich durchgerungen habe und mich heute mit dem Thema das erstemal richtig beschäftig habe, bekomme ich es mit der blanken Angst zu tun.

Vielleicht ist ja noch jemand auf und kann mir kurz nen Rat geben...morgen früh gleich zum Arzt???

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.10.2004, 07:21
Georg II Georg II ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2004
Beiträge: 27
Standard Bitte um Hilfe !

Zitat: "...morgen früh gleich zum Arzt???"

Ja, auf jeden Fall. Nicht mehr weiter wegschieben. Die Heilungschancen bei Hodenkrebs sind sehr gut (sogar wenn es schon Metastasen geben sollte). Falls es also tatsaechlich HK sein sollte, so musst Du ebenfalls nicht gleich Panik kriegen.

Wenn Du es schon so lange hast, so koennte es auch eine Zyste sein... Aber auch aus der kann sich u.U. Hodenkrebs entwickeln. Also unbedingt (endlich) abklaeren lassen. Alles andere waere fahrlaessig.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.10.2004, 07:44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bitte um Hilfe !

Ja, natürlich immer so schnell wie möglich zum Arzt! In Deinem Fall muß es auch noch nicht der Superexperte sein, weil wahrscheinlich entpuppt sich die Sache als harmlos. Für die Diagnose kannst Du erstmal zu Deinem Hausarzt gehen oder direkt zu einem Urologen (siehe Gelbe Seiten wenn Du keinen kennst). Hodenkrebs zu diagnostizieren (bzw. hoffentlich auszuschliessen) ist für einen Facharzt relativ einfach.

Wünsche viel Glück

GMS
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.10.2004, 08:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bitte um Hilfe !

@ GMS

Enpuppt sich als harmlos??? Wenn einige Anzeichen (z.B Rücken, schmerzen im Hoden) schon dafür sprechen...
Würde da schon lieber gleich zum Urologen gehen, habe aber gelesen, dass da teilweise auch fehleinschätzungen auftreten.
Wie kann ich einen guten in meiner Stadt finden???
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.10.2004, 08:37
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bitte um Hilfe !

Sorry Fl, ich wollte nicht verharmlosen sondern versuchen zu beruhigen. Ich kann natürlich überhaupt nicht beurteilen, wie bei Dir die Situation ist. Was ich nur meine ist, wenn ich richtig verstanden habe, daß Du Dich lange alleine mit dem Problem beschäftigt hast und noch gar nicht beim Arzt warst, und dann würde ich wirklich erstmal zu einem normalen Arzt gehen, der Dich dann berät und weitervermittelt. Ich denke es ist wichtig, daß Du schnell zum Arzt gehst, und bei den Topspezialisten kriegt man nicht immer sofort einen Termin. Wie gesagt, jeder niedergelassene Urologe wird die Dinge in die richtigen Wege leiten.

Und: Mach Dich nicht verrückt! Fehleinschätzungen sind wirklich die Ausnahme und Du kannst Dir immer noch die berühmte zweite (oder dritte) Meinung holen. Aber geh erstmal zum Arzt!

GMS (kannst mir wenn Du magst, mailen unter gmskompass@aol.com)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.10.2004, 09:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bitte um Hilfe !

hab dir ne mail geschickt
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.10.2004, 09:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bitte um Hilfe !

gibt es noch andere Meinungen???
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 27.10.2004, 10:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bitte um Hilfe !

Da kann es keine anderen Meinungen geben. Geh zum Arzt. Das ist das einzig Richtige, was Du tun kannst!!
Danach wird sich zeigen wie es weiter geht und ob es weitere Meinungen braucht.
Viel Glück
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD