Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.11.2004, 11:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Fettgewebe

Hallo,

nachdem bei mir im Ultraschallbild eine Veränderung des rechten Hodens bemerkt wurde, wurde ich gleich in die Klinik eingeliefert. Die gingen nach der der selben Diagnose von Krebs aus. Man konnte außerhabl noch nichts spüren, aber eben im bildgebenden Verfahren die Veränderung sehen.

Nun haben die dann den Hoden freigelegt und wohl gemerkt, dass es nur Fettgewebe ist, welches auch durch die Schnellschnittanalyse bestätigt wurde. Jetzt wird eben noch die richtige Analyse gemacht.

Meine Frage ist eben, wie sicher kann man davon ausgehen, dass es wirklich nur Fettgewebe ist. Ist die Schnellschnittmethode sicher?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.11.2004, 12:18
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Fettgewebe

Was mir auch noch auffällt ist, dass ich ein wenig Nachtschweiß habe, nicht viel, aber ich schwitze eben nachts. Und der Hoden ist ganz schön gewachsen (geschwollen)!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.11.2004, 13:29
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Fettgewebe

Hallo Markus,
wenn in deinem Falle eine Gewebeprobe entnommen wird, so wird das Ergebniss schon eindeutig sein(klar-ich bin KEIN Mediziner!).
Was mich etwas wundert:haben sie VOR deiner OP denn keine CT gemacht?Und wie sehen deine Tumormarker im Blut aus?
Wünsche dir ganz viel Glück bei dem Ergebnis!
Grüsse,Martin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.11.2004, 14:59
Dirk-Gütersloh Dirk-Gütersloh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2002
Ort: Steinhagen bei Gütersloh
Beiträge: 1.221
Standard Fettgewebe

Hallo Markus,

genau deshalb wird der Hoden nicht automatisch entfernt, sondern die Vermutung Hodentumor erst durch eine operative Freilegung und Schnellschnitt überprüft.

Warum Dein Hoden geschwollen ist, sollte Dir ein Arzt sicher erklären können. Und zur Beruhigung, es ist absolut unüblich ein CT vor der sicheren Diagnose zu erstellen. Warum sollte man den Körper einer Strahlung aussetzten und nach Fernmetastasen suchen, wenn man gar nicht weiss, das es Krebs ist? Und diese Gewissheit bekommst Du halt nur durch eine OP.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, wurde die Gewebeprobe zur weiteren Untersuchung eingesandt. Das sollte eine weitere Gewissheit geben.

Gruß Dirk
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.11.2004, 15:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Fettgewebe

Ja, die Ärzte hatten das auch gesagt, dass erst nach der OP eine CT gemacht wird, erst nachdem man weiß, dass es Krebs ist.

Kann mir jemand was zu dem Nachtschweiß sagen. Das mein Hoden geschwollen ist, wird durch die OP kommen, denn die haben ja das Fettgewebe entfernt, welches ca. 1,5 cm groß war.Außerdem wurde am Tag nach der OP, die war letzten Mittwoch ein Ultraschall gemacht und es wurde noch einmal gesagt, dass alles in Ordnung ist.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.11.2004, 20:10
Dirk-Gütersloh Dirk-Gütersloh ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2002
Ort: Steinhagen bei Gütersloh
Beiträge: 1.221
Standard Fettgewebe

Hallo Markus,

jetzt einfach zu sagen, dass kommt von Deiner psychischen Anspannung wäre sicher fahrlässig. Auch dies würde ich mit Deinem Hausarzt oder dem Urologen besprechen. Nachtschweiss kann viele Ursache haben.

Du solltest aber bedenken, daß Du erst vor kurzem eine lebensverändernde Diagnose erhalten hast. Du wurdest mit einer sehr schlimmen Krankheit konfrontiert. Es gab zwar Entwarnung, aber ganz sicher bist Du Dir nicht. Deine Psyche beschäftigt sich noch mit der Themenstellung. Insofern könnte dieser Verarbeitungsprozess sicherlich auch eine Erklärung für Nachtschweiss sein.

Gruß Dirk
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD