Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 31.01.2011, 19:49
Patric Patric ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2011
Beiträge: 20
Standard Heute (31.01.11)20.15Uhr 3sat

Das geheimnis der heilung.
könnte interssant sein.
Es geht auch unter anderen um gehirn op´s
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2011, 22:39
yogi yogi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2005
Beiträge: 92
Standard AW: Heute (31.01.11)20.15Uhr 3sat

Das war super-interessant. Vielen Dank für den Tipp!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.01.2011, 23:07
ulphin ulphin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2010
Beiträge: 139
Standard AW: Heute (31.01.11)20.15Uhr 3sat

Hallo Patric,

ich bin zufällig in die Sendung reingezappt und finde die Feststellung beruhigend, dass sich hoffentlich in Medizinerkreisen die Eindimensionalität der Schulmedizin ein wenig aufzuweichen scheint. Nicht sich "Anfeinden" zwischen den Methoden sondern sinnvolle Ergänzung und dies nun sogar neurobiologisch untermauert.

Ich selbst habe bereits in verschiedenen Lebenssituationen sehr sehr gute Erfahrungen mit Akupunktur gemacht, so zuletzt vor ca. 1/2 Jahr kurz vor dem Tod meiner Mami. Mein Hausarzt, der mich schon seit fast 20 Jahren kennt, hat mich, als ich völlig fertig war mit der WElt ziemlich genadelt. Diese Behandlung führte bei mir zu einer Klarheit, die in der Erkenntnis gipfelte, dass ich meiner Mami in Gedanken sagen konnte "Wir haben eine gute Zeit gehabt, ich liebe Dich, und Du mich und Du darfst gehen wenn Du möchtest".

Gruß

ulphin

P.S. schön wäre es nun, wenn die verschiedenen ergänzenden Methoden auch Anerkennung bei den Versicherern fänden und die Kosten übernommen würden...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.02.2011, 15:06
Patric Patric ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2011
Beiträge: 20
Standard AW: Heute (31.01.11)20.15Uhr 3sat

Ich fands auch sehr interessant
und es hat meine sicht auf bestimmte methoden zum positiven
verändert

Wers verpasst hat oder nochmal sehen will

Hier der LInk dazu:

http://www.ardmediathek.de/ard/servl...mentId=6081288
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.02.2011, 18:11
Benutzerbild von Wasser13
Wasser13 Wasser13 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 137
Standard AW: Heute (31.01.11)20.15Uhr 3sat

Hallo Patric,

Danke dass Du den Link eingestellt hast - ich habe leider nur die letzten 15 Minuten der Sendung sehen können ... und kann nun "nachgucken".

Viele Grüße ... Wasser13
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.02.2011, 18:14
Benutzerbild von hohesonne
hohesonne hohesonne ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Ort: hoch im Norden
Beiträge: 510
Standard AW: Heute (31.01.11)20.15Uhr 3sat

Ja, danke, für den Link.Ich habs zwar gesehen, aber eine Freundin nicht.

Die Sendung hatte mich überrascht. Die Medizin scheint sich ja in einigen Bereichen nun doch mehr und mehr zu öffnen!

Woran liegt es, das die Gedankenkraft nicht bei allen Menschen hilft?
Was meint ihr?

Bettina
__________________
Manchmal wollt ich fast verzagen und ich glaubt ich trüg es nie. Und dann hab ich's doch getragen. Aber fragt mich bloß nicht wie.
H.Heine

Mein Mann: Zustand nach Hirntumor OP 2001,
Chemo, Bestrahlung. Jetzt Spätfolgen und Folgeschäden von der Hirnbestrahlung
Zustand nach Schlaganfall 2001
Herzkrank
Lebt seit 2015 in einem Pflegeheim
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.02.2011, 23:47
yogi yogi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2005
Beiträge: 92
Standard AW: Heute (31.01.11)20.15Uhr 3sat

Zitat:
Zitat von hohesonne Beitrag anzeigen
Woran liegt es, das die Gedankenkraft nicht bei allen Menschen hilft?
Was meint ihr?
Interessante Frage. Ich glaube, dass eine Krankheit nichts Böses oder Gutes ist. Sie IST einfach, und vielleicht spiegelt sie etwas des Menschen, der sie besitzt, wider. Und da sie sehr mächtig ist, ist es vielleicht ratsam, sie nicht als Feind anzusehen und gegen sie zu "kämpfen".

In dem Beitrag erzählte der Pianist, dass er immer visualisierte, dass er den Tumor zerstäubt, beschießt, zerstückelt. Es nützte nichts. Als ihm sein Berater (der Feldenkrais-Mann) den Tipp gab, nicht den Tumor zu zerstören, sondern das gesunde Gehirngewebe per Gedanken zu stärken, um dem Tumor den Platz zu nehmen, verschwand der Tumor.

So einfach wird es nicht in jedem Fall sein. Aber ich glaube, dass das Symbol entscheidend ist: Die Krankheit ist Teil von mir, einen "Kampf" würde ich wahrscheinlich verlieren, also gucke ich mal, wie es anders gehen könnte.

Ebenso interessant fand ich die These, dass jeder schweren Krankheit ein Ereignis vorangeht, dass in der Regel in der Kinderzeit liegt. Freud hatte schon diese Theorie, ist mit seinen Patienten mittels Hypnose zu diesen Ereignissen "gegangen", um sie erst bewusst zu machen und anschließend auflösen zu können. Heute gibt es verschiedene Methoden, z. B. durch Meditation, das gleiche zu erreichen. Und dass sich sogar Schulmediziner dieser Methoden bedienen, fand ich wie Bettina, sehr erfreulich.

Geändert von yogi (02.02.2011 um 23:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.02.2011, 23:45
Erich2503 Erich2503 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2010
Beiträge: 4
Standard AW: Heute (31.01.11)20.15Uhr 3sat

Zitat:
Zitat von Patric Beitrag anzeigen
Wers verpasst hat oder nochmal sehen will

Hier der LInk dazu:
http://www.ardmediathek.de/ard/servl...mentId=6081288
@Patric, danke für den Link. Sehr, sehr aufschlussreich.

Erich
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:43 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD