Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.08.2011, 11:43
Benutzerbild von Ruepel
Ruepel Ruepel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2009
Beiträge: 185
Standard Berichte und Erfahrungen zu Avastin erbeten

Hallo,

habe schon über die Suche geschaut, aber nicht so wirklich viel gefunden.

Würde gern eure Erfahrung bzgl. Avastin - Therapie beim Glio hören.

Mein Papa hat ein "altes inaktives" Balkengliom und eine Neubildung 3x3x3 cm im linken Bereich des Bewegungszentrums. Jetzt soll morgen die Avstin - Therapie beginnen und zusätzlich soll wohl ab nächster Woche der Bereich noch mit den restlichen 30 gy die noch zur Verfügung stehen bestrahlt werden.

Macht es Sinn die Ärzte auf eine zusätzliche Einnahme von Chloroquin anzu sprechen ? Was können wir noch tun ?
__________________
Liebe Grüße
Birgit

Balkengliom 11/ 2009 diagnostiziert
Rezidiv 07/2011



Hoffnung ist nicht die Überzeugung, das etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, das etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht.


Papa wir lieben dich !


20.03.1955-25.11.2011
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.08.2011, 19:49
GabrielaV GabrielaV ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.05.2011
Ort: Erfurt/Urbich
Beiträge: 169
Standard AW: Berichte und Erfahrungen zu Avastin erbeten

Hallo Birgit, ansprechen macht immer Sinn, damit man weiß warum was gut oder nicht gut ist. Viele Dinge werden auch erst auf die Ansprache hin getan. Ärzte spielen nicht gern mit dem Feuer, sie wollen, dass der Patient die Eigenverantwortung trägt. Aber holt euch dazu mindestens 2 Meinungen ein. Andere Kombitherapien sind nicht Standart, da gibt es auch mehrere. Schaut mal bei Ralfberlin rein, der Vater von ihm hat noch eine andere Therapie, das zu erfragen ist eventuell auch interessant. Ja, die Recherchen sind anstrengend und verwirrend, auf irgendetwas muss man sich aber letztlich verlassen, hilft ja nichts. Alles Liebe Gabriela
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.07.2012, 19:23
Andrealein Andrealein ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2012
Beiträge: 1
Standard AW: Berichte und Erfahrungen zu Avastin erbeten

Ein herzliches Hallo an alle Erfahrenen...
Meine Mutti hat seit ca. 5 Jahren Lymphkrebs, einige Chemo´s hinter sich, nun galt sie im hiesigen Krankenhaus als "austherapiert". Wir kontaktierten nun ein speziellere Klinik, dort machte man uns Hoffnung, dass Alternativen bestehen und in Verbindung mit der Verabreichung von Avastin noch einige Möglichkeiten beständen. Natürlich keine Heilung, aber wenigstens Besserung der Werte und des allgemeinen Wohlbefindens. Die Chemo wurde recht zeitnah gemacht, das Avastin muss erst durch ein Gremium bewilligt werden. Die 2. Chemo fand statt, 3 Tage danach verlor meine Mutti bei extrem hohem Fieber das Bewusstsein, musste in´s Krankenhaus gebracht werden, lag knapp 2 Wochen dort, man stabiliserte sie. Nun hat sie logischerweise Angst vor den nächsten Chemos. Sie hat auch schon seit fast 40 Jahren nur noch 1 Niere, die natürlich bei jeder Chemo schwer leidet und nun fragen wir uns, ob vielleicht die Option besteht, NUR dieses Avastin zu bekommen - eben nicht in Kombination mit einer Chemo, sondern als Einzelmedikament? Hatte schon einmal jemand diese Situation ? Kann uns dazu jemand Auskunft geben ? Unter welchen Umständen bewilligt die Kasse die separate Gabe von Avastin? Würden uns sehr freuen, wenn wir dazu Antworten bekommen könnten, da wir momentan etwas ratlos mit unserer Argumentation gegenüber der Krankenkasse sind.
Besten Dank im Voraus und eine gute Zeit wünscht Andrea
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.07.2012, 20:23
Benutzerbild von Rosalisa
Rosalisa Rosalisa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2007
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 84
Standard AW: Berichte und Erfahrungen zu Avastin erbeten

Hallo!
Habe gerade heute im Spiegel online den Bericht gelesen.
http://www.spiegel.de/gesundheit/dia...-a-843821.html
Ist zwar auf Brustkrebs ausgerichtet, aber ich weiß, dass viele Krankenkassen eine Therapie (auch bei Hirntumoren) nicht bezahlen, weil Avastin in Studien nicht überzeugt hat. Es gibt immer zwei Seiten. Vielen hilft Avastin.
Lieben Gruß
rosa
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD