Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten > Rippenfellkrebs, Asbestose, Pleurales Mesotheliom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.05.2013, 20:58
Windspiel Windspiel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2013
Beiträge: 3
Standard Rippenfellkrebs wie geht es nun weiter

Manches im Leben sollte man schätzen denn es kommen zeiten an denen wir dieses verlernen....

Geändert von Windspiel (24.05.2013 um 15:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.05.2013, 00:07
DorisA DorisA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 11
Standard AW: Rippenfellkrebs wie geht es nun weiter

Es tut mir sehr leid für deine Mutter und dich und deine Familie, dass Ihr in dieser Situation seid. Ich habe Ähnliches mit meiner Mama erlebt. Sie hat auch jegliche Therapie abgelehnt, weil sie die ihr verbleibende Zeit nicht mit Chemo und Bestrahlung und den daraus resultierenden Nebenwirkungen verbringen wollte.

Wie geht es weiter? Am wichtigsten ist, dass deine Mutter keine Schmerzen hat, da hilft eine angepasste Morphiumtherapie. Ist ein Hospiz in Eurer Nähe? Hospize bieten ambulante Palliativ- und Hospizdienste an und begleiten die Patienten und die Familienangehörigen auf dem letzten Weg. Ich kann dir diese Unterstützung wärmstens empfehlen.

Je nachdem, welche anderen Organe betroffen sind, unterscheiden sich die Krebssymptome. Es ist schwierig, zu sagen, wie es bei deiner Mutter weitergehen wird. Sie wird wahrscheinlich Atemnot bekommen, auch da hilft Morphium, weil es die Angst vor dem Ersticken nimmt - zumindest war das bei meiner Mutter so.

Welche Fragen hast du noch? Ich werde dir offen mitteilen, wie die letzte Zeit mit meiner Mama war, wenn du das wissen willst.

Ich wünsche dir viel Kraft und wenig Schmerzen für deine Mutter.

Liebe Grüße
Doris
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.05.2013, 17:46
Windspiel Windspiel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2013
Beiträge: 3
Standard AW: Rippenfellkrebs wie geht es nun weiter

Liebe Doris,

ich danke dir sehr für Seine Lieben Worte und es tut mir für Dich sehr leid das Du deine Mama auch auf diese Schmerzliche Weise verlieren musstest.

Fragen über Fragen häufen sich bei mir und manchmal habe ich das Gefühl nur noch darauf zu hoffen wann es los geht weil ich vorbereitet sein möchte wann es soweit ist.ist eine sehr gemeine Denkweise aber meine Mama versteht mich da wir sehr offen darüber reden können.

Wir haben schon das Palliativnetz und das Hospitz fest gemacht und hoffen natürlich das Sie nur irgendwann friedlich einschläft.

Ich weiss vorallem nicht wie es ist wenn es losgeht auf was ich achten kann was ist richtig was ist verkehrt.

Ja diese Atemnot hat Sie mittlerweile auch schon jedoch hat Sie diese nur wenn Sie spricht dann Hustet Sie auch sehr stark und mittlerweile ist es so das Sie Morgens schon fast eine Stunde braucht um dieses in den Griff zu bekommen.

hat Deine Mama sehr starke Schmerzen bekommen bevor die Palliativ Medizin begonnen hat und wie lange hat deine Mama diesen Kampf geführt?

Ich hoffe ich reisse nicht grad sehr schmerzliche Wunden auf, denn das ist nicht das was ich möchte.

Danke und Lieben Gruss Windspiel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.05.2013, 17:48
Windspiel Windspiel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2013
Beiträge: 3
Standard AW: Rippenfellkrebs wie geht es nun weiter

Liebe Doris,

auf deine Frage opb du mir beantworten sollst wie die letze Zeit bei deiner Mama war würde ich sehr gerne wissen.

Danke Windspiel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.05.2013, 12:06
DorisA DorisA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2010
Beiträge: 11
Standard AW: Rippenfellkrebs wie geht es nun weiter

Für alle, die hier mitlesen:

Ich habe Windspiel per PN mitgeteilt, wie meine Mama gestorben ist.
Hier sind so viele Menschen, die noch Hoffnung haben, dies möchte ich nicht einschränken

LG Doris
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD