Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.05.2014, 11:36
akustik akustik ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2014
Beiträge: 5
Standard Hustenreiz durch Bronchial-Karzinom

Hallo,

mein Vater hat ein kleinzelliges Bronchial-Karzinom, Stadium IV, mit Hirn- und Lymphknotenmetastasen.

Durch das Karzinom muss er ständig husten, was ihn stark belastet. Codein vorm Schlafengehen lindert zwar etwas, aber er muss trotzdem Nachts häufig husten.
Tee und Hustenbonbons helfen nur ein wenig.

Sein Onkologe meint, Husten sei gut und meint, mit der in 1 Woche beginnenden Chemo würde man ja die Ursache angehen.

Der Hausarzt sieht dagegen, daß die Belastung durch das Husten für meinen Vater sehr hoch ist und würde gern helfen, zumindest, daß mein Vater nachts schlafen kann. Nur - er hat keine Idee mehr.

Hat jemand von Euch Erfahrungen in diesem Bereich ? Vielleicht könnt ihr etwas empfehlen ?

Danke,
André
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.05.2014, 18:20
Benutzerbild von Monika Rasch
Monika Rasch Monika Rasch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2005
Ort: Gelsenkirchen-Buer
Beiträge: 2.013
Standard AW: Hustenreiz durch Bronchial-Karzinom

Wenn die Situation
so belastend ist, dann könnte der Hausarzt vielleicht etwas Stärkeres als Kodein verordnen,
auf Betäubungsmittelrezept.
Sprech ihn mal darauf an.
__________________
Mein Ehemann Georg+36jährig+1988(NHL)
Mein Liebster Joachim+42jährig+1997 (kleinzell. Bronchial Ca.)
Ich : 2002 DCIS re.Mamma, operiert, bestrahlt, AHT
Meine Schwester Heike +2011(Bronchialca)
Unsere Mama +2013(operiertes Glioblastom, Nierenversagen bei Temodal Therapie)
Meine Schwester Sandra(45),TN mamma Ca.metastasiert, +21.11.2015
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.05.2014, 18:44
Benutzerbild von Waldbaer Foerster 1
Waldbaer Foerster 1 Waldbaer Foerster 1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2010
Beiträge: 606
Standard AW: Hustenreiz durch Bronchial-Karzinom

Hallo André,

ich habe zwar Kehlkopfkrebs, aber in letzter Zeit hab ich auch einen schlimmen Reizhusten.

Mein Hausarzt hat mir Codeinum phosphoricum forte Compren 50mg verschrieben.

Angeblich gibt es vom Codein her nichts Stärkeres. Es hat mir auch geholfen. Aber nach dem zweiten Tag hab ich Magenkrämpfe und wie eine Nesselsucht am Tracheostoma bekommen.

Jetzt nehmeich 3x tgl. 1/2 Tablette. Aber mit dem Magen ist es nicht viel besser.

Vielleicht könnte dein Papa das ja vertragen. Der Reizhusten ist wirklich schrecklich unangenehm.

Solltet ihr was anderes haben was hilft, wäre es schön wenn ihr mir Bescheid sagt.

Alles Gute
Renate
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.05.2014, 15:35
akustik akustik ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2014
Beiträge: 5
Standard AW: Hustenreiz durch Bronchial-Karzinom

Danke für eure Antworten.

Codeinum phosphoricum forte Compren 50mg bekommt mein Vater auch, mit mäßigem Ergebnis. Er nimmt eine nach dem Abendessen.

Seit 2 Tagen läuft ein Versuch mit Akupunktur, mit einer Nadel im Ohr (sieht aus wie ein Ohrstecker). Anfänglich schien es mir, daß der Husten etwas nachgelassen hat, war aber wohl nur Einbildung. Derzeit hustet mein Vater wie vorher auch. Am kommenden Dienstag steht nochmals ein Termin bei der entsprechenden Ärztin an, mal schauen, wie das weitergeht.

Wenn das keinen weiteren Erfolg hat werde ich nochmals mit dem Hausarzt reden, und um ein stärkeres Schlafmittel bitten.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.05.2014, 19:36
Benutzerbild von Gina79
Gina79 Gina79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2012
Beiträge: 867
Standard AW: Hustenreiz durch Bronchial-Karzinom

Hallo Akustik! Meinen Papa hat dieser Hustenreiz auch immer sehr geplagt! Er hat auch vorm Schlafen gehen Codein Tropfen genommen. Teilweise hat es gewirkt, teilweise gar nicht.
Ich glaube eine richtig gute Lösung gegen den Hustenreiz gibt es nicht wirklich, zumindest haben wir sie nicht gefunden.
Mein Papa hat morgens jeden zweiten Tag einen Schleimlöser genommen, er konnte/musste danach stark abhusten und hatte über den Tag mehr Ruhe. Zwei Sprays hatten wir auch zuhause (einer hieß Spiriva glaub ich).
Ansonsten haben kleine Hustenbonbons, die er immer in der Hosentasche mit hatte sehr geholfen!

Ich hoffe ihr findet eine Lösung! Ich weiß wie schlimm Hustenreiz sein kann!

Alles Gute für deinen Papa und liebe Grüße
__________________
Mein Papa: Kleinzelliges Bronchialkarzinom
Diagnose am 21.12.2011
am 23.2.2013
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.06.2014, 14:21
akustik akustik ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2014
Beiträge: 5
Standard AW: Hustenreiz durch Bronchial-Karzinom

Danke für den Tipp Gina79. Ich werde das mal dem Doc vorschlagen.

Im Moment scheint der Hustenreiz bei meinem Vater etwas nachzulassen.
Nachdem die Akkupunktur im rechten Ohr nicht erfolgreich war ist derzeit das linke im "Test".
Ob der Hustenreiz dadurch, oder durch die vor einer Woche begonnene Chemo etwas nachgelassen hat wissen wir nicht, aber im Moment hustet er etwas weniger.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:55 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD