Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.09.2014, 12:52
Schreibtischtäter Schreibtischtäter ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 7
Standard Muskelschmerzen nach Chemo-Zyklus

Hallo zusammen,

ich bin nun ebenfalls Betroffene eines NHL.

Glücklicherweise gibt es außer dem betroffenen Lymphknoten keine weitere Ausbreitung, so bin ich trotz der blöden Situation ganz optimistisch, dass ich es nach der Chemo hinter mir habe.

Nun habe ich vor 5 Tagen den ersten Zyklus R-CHOP erhalten. Übelkeit war nur in der ersten Nacht ein schwerwiegendes Thema, Müdigkeit die ersten drei Tage. Schleimhautprobleme habe ich auch einigermaßen im Griff.

Was mir allerdings sehr große Schwierigkeiten bereitet, sind starke Muskelschmerzen. Es ist wie ein extremer Muskelkater in allen Körperregionen, besonders im Rumpfbereich. Besonders abends ist es so schlimm, dass ich ein Schmerzmittel, dass ich wegen einer anderen chronischen Erkrankung bei Bedarf nehmen kann, brauche. Gelegentlich kann ich richtig spüren, wie die Muskulatur sich anspannt.

Zusätzlich habe ich in den Fingerspitzen Gefühlsstörungen, man sagte mir, dass das dosisabhängig auftreten kann.

Kennt jemand in der Form das Problem? Ich habe bisher nur von chronischen Muskelproblemen, insbesondere -schwäche gelesen, die aber nicht so massiv auftreten.

Viele Grüße

Schreibtischtäter
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.09.2014, 17:45
Micha1950 Micha1950 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 65
Standard AW: Muskelschmerzen nach Chemo-Zyklus

Hallo Schreibtischtäter,
Schau mal hier: Nebenwirkungen von R-CHOP http://lasaludfamiliar.com/wissensba...emo-r-chop.php
Ich hatte damals auch diese Nebenwirkungen. Es geht alles wieder vorbei.
Alles Gute
Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.09.2014, 18:04
Schreibtischtäter Schreibtischtäter ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 7
Standard AW: Muskelschmerzen nach Chemo-Zyklus

Danke für den Link.

So massiv hätte ich mir das mit den Muskelschmerzen nicht vorgestellt. Wie lange hält das an?

Kann man was tun? Ich bin Spazierengegangen, aber ich habe das Gefühl, das macht es eher schlechter statt besser. Nur Rumliegen ist aber auch nicht meins.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.09.2014, 00:42
Benutzerbild von Roxxy
Roxxy Roxxy ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 4
Standard AW: Muskelschmerzen nach Chemo-Zyklus

Hallo ...

Auch ich hatte das mit den Muskelschmerzen sehr extrem... konnte die Uhr nach stellen..fing immer zur selben Zeit nach Chemo an... ich habe leider auch keinen geheimtipp... stark bleiben und abwarten... ich hab es zeitweise nur bis in die Küche geschafft und dachte ich wär Marathon gelaufen...
Und wegen der Gefühlsstörung.....unbedingt ansprechen... hatte ich auch ...ab 3.Zyklus und ab dann wurde das Vincristin runterdosiert ... mein Hämatologe sagte es ist eher selten das Vincristin alle Zyklen gegeben wird...bei den meisten wird es sogar abgesetzt...je nachdem wie stark die Gefühlsstörungen sind...aber sei beruhigt...es legt sich hinterher wirklich wieder alles )

LG und ganz viel Erfolg & Kraft für die noch kommende Zeit
__________________
ED. Dez. 2012 Stadium IIB
B-lymphoblastisches Lymphom DD primär mediastinales B-NHL
Mediastinaler Bulk 9,9cm x11,7cm x10cm

6x R-Chop 21
24/25.12.2012 - 08.04. 2013

Bestrahlung 40GY = 22x 1,8GY
28.05.2013 - 26.06.2013

Nächste Nachsorge 12.05.2014 -> Alles ok
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.09.2014, 11:08
Schreibtischtäter Schreibtischtäter ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 7
Standard AW: Muskelschmerzen nach Chemo-Zyklus

Meine Muskelschmerzen sind wenig belastungsabhängig, ich habe sie vor allen Dingen auch in Ruhe.

Das ist nachts besonders blöd, wenn ich trotz Schmerzmitteln keine Lage finde, in der es einigermaßen auszuhalten ist.

Wenn es etwas besser geht, versuche ich mich schon zu bewegen, z.B. Spazierengehen, Haushalt usw. In wie weit das eher zuträglich oder kontraproduktiv ist, kann ich nicht sagen.

Ich werde das die Tage noch mal mit meinen Ärzten besprechen müssen. Wenn das die nächsten 5 Monate so weitergeht, wird`s hart.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.02.2015, 16:33
Schreibtischtäter Schreibtischtäter ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 7
Standard AW: Muskelschmerzen nach Chemo-Zyklus

Es hat sich herausgestellt, dass das Vincristin der Verursacher der Muskelschmerzen war.

Nachdem es wegen der Sensibilitätsstörungen in den Händen auf die Hälfte reduziert worden ist, wurden sie drastisch weniger. Das ist auch gut so, denn die Schmerzen waren vorher über ca. 10 Tage so stark, dass ich schon Durogesic verschrieben bekommen habe, weil sie sonst nicht in den Griff zu bekommen waren.

Ansonsten hoffe ich, es jetzt hinter mir zu haben. Mitte März ist noch ein Kontroll-CT.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.03.2015, 16:57
Kar-91 Kar-91 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2015
Ort: Bayern
Beiträge: 3
Standard AW: Muskelschmerzen nach Chemo-Zyklus

Zu den Gefühlsstörungen in den Fingern: diese hatte ich während und nach der Chemotherapie auch. Vincristin ist der Auslöser. Jahre nach Therapie-Ende habe ich diese leider immer noch. Neurologische Ursachen wurden ausgeschlossen. Also falls jemand auch nach der Therapie damit zu kämpfen hat, ihr seid nicht alleine Man gewöhnt sich dran und es stört einen nach einer Zeit auch nicht mehr.

LG
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.03.2015, 12:49
Schreibtischtäter Schreibtischtäter ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 7
Standard AW: Muskelschmerzen nach Chemo-Zyklus

Ich habe die Gefühlsstörungen nur noch ganz leicht. Wenn das so bleiben sollte, kann ich gut damit leben.

Zwischendurch war das so übel, dass ich kaum noch was anfassen konnte.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD