Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.03.2015, 15:41
nnrc nnrc ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2011
Beiträge: 6
Standard Knoten unter der Achsel bis in den Arm

Hallo,

ich habe einen steinharten hühnereigroßen Knoten unter der Achsel, der bis in den Arm reicht. Ich war erst beim Hausarzt, der nur sagte dass es ihm nicht gefällt das er mir nicht wehtut und ich soll in 2 Wochen noch mal wiederkommen. Gestern war ich beim Internisten. Er hat Ultraschall gemacht und sagte dass es nicht so aussieht als ob es ein geschwollener Lymphknoten wär. Er sagte das das Gebilde nicht abgegrenzt ist und er nicht spüren kann wo es aufhört. Jetzt soll ich zum MRT. Ein Termin dort dauert 2 Monate :-(
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.03.2015, 17:52
Benutzerbild von GD54
GD54 GD54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 217
Standard AW: Knoten unter der Achsel bis in den Arm

damit würde ich auch nicht 2 monate warten!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.03.2015, 06:38
nnrc nnrc ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2011
Beiträge: 6
Standard AW: Knoten unter der Achsel bis in den Arm

Danke für eure Infos. Aber bin ich damit ein "Notfall" der diesen Krankenhausbesuch rechtfertigt?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.03.2015, 16:15
Benutzerbild von GD54
GD54 GD54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 217
Standard AW: Knoten unter der Achsel bis in den Arm

es muß für einen notfall nicht schmerzen.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2015, 21:52
Symphatisch-Lymphatisch Symphatisch-Lymphatisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2012
Beiträge: 211
Standard AW: Knoten unter der Achsel bis in den Arm

Die Notaufnahme ist für Notaufnahmen & Notfälle zuständig!
Bei V.a. Lymphom sollte man keine 2 Monate bis zur Abklärung warten!!! Aber ein Notfall ist das nicht!
Ich würde den Hausarzt bzgl des Termins Druck machen lassen!! Wenn er sich dazu nicht in der Lage sieht, soll er gleich zu einem Onkologe überweisen. Bei solchen Verdachtsdiagnosen muss man eigentlich keine 2 Monate warten. Es ist schließlich auch keine Screeninguntersuchung...!
Bei mir konnte ich damals direkt nach dem Anruf des Hausarztes in der Radiologie auftauchen...

Ich bin mittlerweile in einer Onkologischen Praxis zur Nachsorge, die eine eigene Radiologie haben.

Eine Notaufnahme sollte wirklich dafür genutzt werden, wofür sie gemacht ist...

Bei meinem Melanom damals bin ich nach dem Verdacht auch nicht mehr ohne Entfernung des Flecks Heim gelassen worden.....
__________________
Melanom rechte Wade 2003
Mediastinales B-Zell NHL, bis 11 cm, Stad.: 1A
April-Juli´12: 6* R-CHOP + 4 * R & 2 * HD MTX
30.7.12: PET-CT neg., allerdings "leuchtende"Sternumfraktur
Sep´12: Bestrahlung:36 Gray
5.12.12: PET-CT neg.
September 2017: weiterhin CR - aus der onkologischen Hand entlassen...

Geändert von Symphatisch-Lymphatisch (07.03.2015 um 21:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.03.2015, 23:12
Benutzerbild von GD54
GD54 GD54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 217
Standard AW: Knoten unter der Achsel bis in den Arm

Jeder, der das Gefühl hat es geht nicht ohne und er braucht akute Hilfe hat einen berechtigten Grund in die Notaufnahme zu kommen. Von dort erfolgt die Verteilung auf die Fachabteilungen - eventuell aber auch eine Abweisung bzw. Rück-Überweisung an einen Facharzt.
Sicherlich: was seit mehr als 5 Tagen besteht und sich nicht dramatisch verschlechtert hat (beide Bedingungen!), hat kein Recht als allererstes in der Notaufnahme zu landen.
Aber: Alleine der psychische Druck, an einer lebensgefährlichen Krankheit zu leiden, ist ein Grund in der Notaufnahme vorstellig zu werden.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.03.2015, 07:51
Krokus Krokus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2015
Beiträge: 14
Standard AW: Knoten unter der Achsel bis in den Arm

Bei uns in der Notaufnahme würdest du da leider kein mrt bekommen. Lediglich den Verweisdass es nnotwendig ist. Ich würde auch eher den hausarzt bitten Druck zu machen denn zwei Monate finde ich zu lange.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.03.2015, 11:17
nnrc nnrc ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2011
Beiträge: 6
Standard AW: Knoten unter der Achsel bis in den Arm

Wie würdet Ihr vorgehen um den Knoten abklären zu lassen? Mein Hausarzt hat mich sehr verunsichert mit seiner Aussage: "Das gefällt mir nicht. Kommen Sie in 2 Wochen wieder". Der Internist hat mir ein MRT verordnet. Termin ist am 07.05. also noch 2 Monate. Dann hab ich ein MRT, aber müssen die dann nicht trotzdem eine Probe nehmen um zu wissen was es ist? Verschenke ich jetzt nicht eventuell viel Zeit?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD