Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Bauchspeicheldrüsenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.09.2015, 22:28
franki03 franki03 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2015
Ort: Madrid
Beiträge: 5
Standard Verdacht auf...

hallo, bin zum ersten Mal hier.
66 Jahre alt, wohne in Madrid, seit 7 Jahren Mellitus 2, mit Janumet behandelt.

Bis vor 4 Wochen war mein Zuckerwert im Rahmen, nur durch die halbjährige
Kontrolluntersuchung bei meinem Hausarzt in Berlin wurde hoher Zucker festgestellt und der Lipasewert war zu hoch und CA 19-9 bei 250.
Seitdem Insulin, 20EH, Zuckerwert ist auch runter gegangen.
Freitags ab ins Westendkrankenhaus, Ultraschall, es wurde etwas festgestellt,
Montags dann CT.
Befund bestätigt, im Pancreaskopf könnte ein Tumor sein, umgebende Teile
ohne Befund, Operation nach Whipple vorgeschlagen.
Dann erst einmal zurück nach Madrid, Labor gemacht, Lipase nur noch etwas
höher und Amylase im Normbereich,dafür Tumormarker bei 500.
Dann Röntgen des Thorax, alles ok, aber beim MRT wurde der Verdacht eines
Tumors bestätigt.
Ab nach Heidelberg, Prof.Büchler, OP auch nach Whipple.
Wieder in Madrid wurde mir eine Endosonographie mit Probeentnahme empfohlen.

Dieses und eine evtl. OP würde ich gerne in Berlin machen lassen, gedacht an
die Charite oder Lichtenberg.
Kann mir jemand Erfahrungen mitteilen ?

franki03
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.09.2015, 23:02
net net ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.12.2013
Beiträge: 20
Standard AW: Verdacht auf...

Hallo Franki03,
Ich kann zwar zu Berlin nichts sagen, bin aber in Heidelberg von Prof. Büchler operiert worden. Habe jetzt nicht so ganz verstanden, ob du da schon operiert wurdest und jetzt eine weitere OP ansteht, oder ob du in Heidelberg nur zur Untersuchung warst.
Ich hatte einen Tumor am Steissbein und war sehr zufrieden. Meine Zimmernachbarin, mit der ich weiterhin telefonische Kontakt hatte, wude nach Whipple operiert und war auch sehr zufrieden.
Ich hoffe, dass die Info ein bischen helfen konnte?
Net
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.09.2015, 23:23
franki03 franki03 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2015
Ort: Madrid
Beiträge: 5
Standard AW: Verdacht auf...

Hallo Net,

danke für die Antwort, ich war in Heidelberg nur um mir eine weitere Meinung
zu holen.

Gruß aus Madrid
franki03
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.09.2015, 07:30
Benutzerbild von KesGa
KesGa KesGa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2013
Ort: Feldberger Seenlandschaft
Beiträge: 127
Standard AW: Verdacht auf...

hallo
ich habe mich i.d.Charite operieren lassen,das war im April2014,ich kann sagen,dass ich in den besten Händen war,ich bin den dortigen Ärzten sehr dankbar.erstens wurde ich auf eine Privatstation gelegt,bin normale Kassenpatientin,damit ich bessere Nachsorge während und nach der OP hatte,es gab da nur 10 Patienten,aber jede Menge Schwestern,die sich unglaublich um jeden Patienten kümmerten.Dann hat der Chefarzt ständig reingeschaut,alles wurde ausführlich vor der OP erklärt,die Fragen zu 100% beantwortet,und die Nachsorge(Anschlussheilbehandlung)wurde von da auch nahtlos organisiert.Alle haben Hand in Hand gearbeitet und es war optimal.
Ich bin extra nach Berlin zur Charite gegangen und mein Vertrauen ist ungebrochen.
Viel Glück für dich
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.09.2015, 00:27
franki03 franki03 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2015
Ort: Madrid
Beiträge: 5
Standard AW: Verdacht auf...

Danke für den Tipp

Gruß franki03
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.09.2015, 13:52
bonnie131 bonnie131 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.01.2009
Beiträge: 21
Standard AW: Verdacht auf...

Hallo,
mein Bruder hat 2014 in der Charite´ gelegen. Leider gleiche Diagnose wie du.
Operieren konnte man jedoch nicht mehr....Er lag dort mehrere Wochen und ich kann sagen, dass die Versorgung sehr, sehr gut war.Krankenschwestern ,Ärzte,Pfleger standen uns stets zur Seite und gaben ihre Bestes.

Ich wünsche dir alles, alles Gute!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:47 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD