Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.01.2016, 19:57
Madlen79 Madlen79 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2016
Beiträge: 3
Standard Gebärmutterhalskrebs Figo 4b

Hallo,

meine Mutter (58 J.) hat die Diagnose Gebärmutterhalskrebs im forstgeschritten Stadium erhalten. Figo 4b , Plattenepithelkarzinom ca 8 cm , am Becken noch ein weiterer von 2 cm, geschwollene LKs und verdächtiger Metastasenlymphknoten am Hals über Schlüsselbein. Sie war zu den Untersuchungen in der Leipziger Uniklinik , Staging noch nicht beendet, und wartet nun auf einen Termin zum PET CT. Danach können (wollen) wohl die Ärtze erst sagen, wie sie behandeln, OP wird es aber nicht geben. Das zieht sich jetzt schon alles einen Monat hin. Ist es normal, dass diese Terminvergabe so lange dauert? Wird das PET CT nur bei Metastasenverdacht gemacht und erkennt man diese sofort als solche? Welche Therapie, Behandlung habt ihr erhalten? Ich freue mich über viele Beiträge und bedanke mich bereits für Eure Hilfe.

Geändert von gitti2002 (11.01.2016 um 17:24 Uhr) Grund: NB
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.01.2016, 14:22
Arya Arya ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2015
Beiträge: 102
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs Figo 4b

Tut mir leid, dass du noch immer auf Antwort wartest. Aber anscheinend haben nicht so viele mit deinem Problem zu tun. Ich auch nicht. Ich will dir trotzdem antworten: Ein PET-CT macht man nicht generell, sondern nur, wenn man vor irgendwelchen Maßnahmen wissen will, wo im Körper Krebszellen sind. Diese werden markiert und können dann dargestellt werden. Es gibt nur wenige Geräte, die sehr ausgebucht sein dürften, daher die Warteliste. Ich kann mir vorstellen, dass euch das nervös macht. Ich bekam mit meiner Diagnose den Rat, mich so schnell wie möglich operieren zu lassen. Im dem Rat genannten Zeitraum war indessen kein OP - Termin frei. Ich nervte daraufhin täglich und war kurz davor, eine andere Klinik aufzusuchen, da ich was Agressives hatte. Es kann sein, dass der Krebs deiner Mutter sich nicht so schnell verschlimmert. Oder aber eine geplante Chemotherapie oder Bestrahlung nach dem Zeitraum genauso gut wirkt. Aber sicher weiß man ohne Untersuchung nicht, ob nicht eine schnellere Diagnosestellung für die Behandlung vorteilhaft wäre. Daher würde ich schon ein bisschen lästig sein und zumindest erfragen, unter welchem Gesichtspunkt ein Zuwarten vertretbar ist. Auch bei fortgeschrittenen Stadium kann man noch vieles erreichen. Und ihr dürft nicht erwarten, dass die Ärzte nur die Interessen deiner Mutter sehen. Die müssen ihre Engpässe verwalten, und vielleicht ist deine Mutter, weil fortgeschrittenes Stadium und nicht mehr ganz jung, nicht ganz oben auf einer von den Ärzten gebildeten Prioritätenliste. Deshalb solltet ihr die für sie optimale Behandlung einfordern.
Ich wünsche und deiner Mutter geholfen werden kannie Hoffnung nicht verliert und deiner Mutter geholfen werden kann!!!
Arya
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.01.2016, 22:13
jt2012 jt2012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 47
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs Figo 4b

Hallo,

also ich hatte auch Gebärmutterhalskrebs Figo 4b konnte aber tumorfrei operiert werden. Danach gab's noch eine adjuvante Chemo und nun heißt es hoffen und bangen dass es nicht zurück kommt.
In Leipzig seid ihr zumindest schon mal gut aufgehoben.

Bei mir vergingen vom Erstbefund bis zur op übrigens 3 Wochen. Mir kam es auch ewig vor.

Alles Gute!

Geändert von gitti2002 (13.01.2016 um 00:18 Uhr) Grund: PN
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.01.2016, 11:55
Madlen79 Madlen79 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2016
Beiträge: 3
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs Figo 4b

Hallo Arya, vielen Dank für deinen Bericht.

Hallo jt2012,

vielen Dank für deine Nachricht. 4b bedeutet doch schon Tumorbefall im ganzen Becken und Metastasen? Darf ich fragen, wie ausgeprägt es bei dir war und wie lange die Therapie her ist? Vielen Dank.

Geändert von gitti2002 (15.01.2016 um 22:15 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.01.2016, 10:42
jt2012 jt2012 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 47
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs Figo 4b

Hallo Madlen,

ich hatte einen kleinen Tumor am Gebärmutterhals der zum Glück noch nirgens infiltriert war und eine große metastase am Eierstock. Sonst nix, keine weiteren Metastasen, keine befallenen Lymphknoten, kein malignes Bauchwasser (obwohl sie 3 Liter bei der OP abgelassen haben ). Klingt ziemlich komisch und ist es auch, aber nach figo eben doch 4b.
Ich habe allerdings auch eine Freundin die hatte eierstockkrebs und den ganzen Bauch inkl. Bauchfell voller metastasen und konnte zum Glück auch tumorfrei operiert werden.

Ich würde schauen, den tumor am Gebärmutterhals operabel zu bekommen durch chemo oder Bestrahlung und dann eine OP anzustreben, so lange noch keine fernen Organe wie Lunge oder Kopf befallen sind. Ich glaube euer Problem ist die Lymphknotenmetastase am Hals. Das macht eine OP schwer ich würde es dennoch immer versuchen.

Meine Chemo ist seit Juli 2015 beendet. Bisher waren alle Nachsorgen negativ.

Alles Gute und nicht aufgeben!

Geändert von jt2012 (16.01.2016 um 10:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.01.2016, 16:52
Madlen79 Madlen79 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2016
Beiträge: 3
Standard AW: Gebärmutterhalskrebs Figo 4b

Hallo jt2012,

vielen Dank für die Hilfe und alles Gute weiterhin.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
behandlung, figo 4b, gebärmutterhalskrebs, metastasen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:27 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD