Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.11.2016, 18:10
Benutzerbild von Trauerweide84
Trauerweide84 Trauerweide84 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2013
Ort: Crottendorf im ERZ, da wo de Raachermannln her komm ;)
Beiträge: 72
Standard Gebärmutterentfernung

Hallo ihr lieben,

Nach einem nicht so tollen PAP Befund, einem Gebärmuttervorfall und enormen Unterleibbeschwerten, wurde mir letzte Woche Montag meine Gebärmutter mit Eileiter und einer 6cm großen Zyste am Eierstock entfernt. Die Eierstöcke blieben mir erhalten. Ich bin mit hölligen schmerzen in Narkose gelegt worden und bin schmerzfrei wieder aufgewacht meine Gebärmutter könnte nicht komplett vaginal entfernt werden, wurde labrosopisch gelöst und vaginal entfernt. Ich weiß das ich Geduld haben muss und mich schohnen soll, bei drei Kinder und in einem zarten Alter von 32 Jahren fällt mir das ziehmlich schwer wenn ich etwas Hausarbeit mache zwicken die drei Schnitte am Bauch höllig, aber nicht äußerlich, sondern innerlich und dann habe ich das Gefühl das sich meine Blase nicht komplett entleert. Vorher gingen immer ein paar Tröpfchen fort, nun kann ich meinen Urin halten, allerdings scheide ich bei weiten nicht soviel aus wie ich trinke
Was bleibt ist nun noch die Angst vor dem endgültigen Befund... Ich weiß, meine Wehwehchen sind für euch wahrscheinlich lächerlich, im Vergleich zu euren Diagnosen, aber vielleicht verratet ihr mir wie es euch nach der Entfernung erging, oder vielleicht hat jemand paar Tipps auf Lager...

Lg Nicole
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.11.2016, 06:29
LuckyLisa LuckyLisa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2015
Ort: Korwestheim
Beiträge: 1
Standard AW: Gebärmutterentfernung

Hallo Nicole,
Du musst Geduld mit der Heilung haben und Dich die ersten Wochen so gut wie möglich schonen.
Mir wurde meine Gebärmutter im September 2015 wegen Krebs entfernt. Die ersten Wochen konnte ich nur wie eine Schnecke gehen. Ich war dann ganz Stolz als ich nach einigen Wochen eine ältere Frau mit Stock überholen konnte. Viele Grüße und gute Genesung Jutta
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD