Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.03.2017, 10:05
Nichtaufgeben! Nichtaufgeben! ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2015
Beiträge: 116
Standard Blutiger Durchfall

Hallo,
benötige mal euren Rat.
Mein Mann hat heute Nacht Blutdurchfall bekommen. Wässrig und rot. Er macht gerade FOLFIRI Chemoschema und bekommt dazu den Antikörper Panitumumab. Heute ist Tag 5 im Zyklus. Er hat keine Schmerzen oder so, nur die letzten Tage hat er fast nur geschlafen. Heute ist er deutlich fitter als sonst.
Jetzt würde ich bis morgen warten und dann die Onkologin aufsuchen. Es sei denn, der Durchfallintervall nimmt in der Intensität zu. Bis jetzt so ca. Alle 1-2 Stunden einmal.
Wenn ich ihn jetzt in die Notaufnahme packe, ist das eine so große psychische Belastung für ihn, dass ich nicht übervorsichtih sein will.
Danke für eure Ratschläge.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.03.2017, 14:41
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.171
Standard AW: Blutiger Durchfall

Liebe Nina,
es ist besser bereits heute in die Notaufnahme zu gehen, da dein Mann schon immer einen niedrigen Hämoglobinwert hatte.
Oder habt Ihr von der behandelnden Onkologin eine Notfallnummer, dann würde ich dort anrufen, ansonsten ist plötzlich auftretender blutiger Durchfall immer ein Alarmsignal.

Elisabethh.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.03.2017, 16:09
Nichtaufgeben! Nichtaufgeben! ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2015
Beiträge: 116
Standard AW: Blutiger Durchfall

Danke Elisabeth,
er will aber nicht ins Krankenhaus. Dort wird man heute wahrscheinlich sowieso nichts machen.
Der Durchfall hat aufgehört, seit 4Stunden ist jetzt Ruhe.
Ich denke mir, dass die Chemo die Darmwände so gereizt hat, dass der Durchfall der meist am Tag 5 kommt, nun sogar blutig ist.
Wenn sich die Situation verschlimmert, dann sind wir heute schon in der Notaufnahme.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.03.2017, 10:56
Nichtaufgeben! Nichtaufgeben! ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2015
Beiträge: 116
Standard AW: Blutiger Durchfall

Wollte noch kurz das Update geben: Es ist wieder alles in Ordnung. Es kam am Nachmittag nach ein bisschen Bewegung sowas wie ein Blutpfropf raus, geronnenes Blut eindeutig, dann war Ruhe. Nur noch Stuhlgang ohne Blut.
Wir werden es beim nächsten Termin der Onkologin sagen und mal hören was sie sagt.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.03.2017, 11:06
Elisabethh.1900 Elisabethh.1900 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2009
Beiträge: 2.171
Standard AW: Blutiger Durchfall

Liebe Nina, dies ist positive Nachrichten. Ich drücke die Daumen, dass es in dieser Woche so bleibt.

Herzliche Grüße,
Elisabethh.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.03.2017, 11:36
Benutzerbild von Papstanwärter
Papstanwärter Papstanwärter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Oelde
Beiträge: 103
Standard AW: Blutiger Durchfall

Hallo Nina,

das ist gut zu hören. Ich hatte schon einen Schrecken bekommen.

Ich bin jetzt am Tag 10 des ersten Zyklus und habe bisher zum Glück nur den angekündigten Hautausschlag vom Pamitumumab. Übel- und Schläfrigkeit hatte ich nur bis einen Tag nach Ende der 48h-Infusion. Danach ging es echt gut.
Selbst Durchfall: Fehlanzeige (ausser ich esse extrem ballaststoffarm).

Ich wünsche Deinem Mann weiterhin alles Gute und viel Erfolg mit der Therapie!

LG

Ralf

PS: Das Panitumumab verträgt er besser als die vorherigen Antikörper? Zu wünschen wäre es jedenfalls...
__________________
Eines Tages werde ich sterben müssen.
An allen anderen jedoch nicht!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.03.2017, 15:11
Nichtaufgeben! Nichtaufgeben! ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.06.2015
Beiträge: 116
Standard AW: Blutiger Durchfall

Hallo Elisabeth,
ja ich habe auch Hoffnung, dass er jetzt was von seiner Erholungswoche hat.
Hallo Ralf,
ja den Panitumumab verträgt er gut. Allerdings hat er nicht den wünschenswerten Ausschlag... hoffe, dass er trotzdem wirkt. Nur am 2.Tag nach Gabe sowas wie einen "Flush" bekommen, Gesichtsrötung wie nach einem Sonnenbrand. Ach so, nach dem 3.Zyklus verabschieden sich die Haare....
LG Nina
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.11.2017, 14:19
Benutzerbild von Papstanwärter
Papstanwärter Papstanwärter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Oelde
Beiträge: 103
Standard AW: Blutiger Durchfall

Liebe Nina,

ich habe schon seit gefühlten Ewigkeiten nichts mehr von Dir gehört...

Wie geht es Deinem Mann? Ich hoffe doch gut.

Liebe Grüße

Ralf
__________________
Eines Tages werde ich sterben müssen.
An allen anderen jedoch nicht!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.11.2017, 18:11
Benutzerbild von Kaffeetrinkerin
Kaffeetrinkerin Kaffeetrinkerin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 26
Standard AW: Blutiger Durchfall

Hallo Ralf,
ich bin's, Nina. Ich kann unter meinem alten Namen "nichtaufgeben"keine Beiträge mehr verfassen- keine Ahnung warum.
Aber der Name ist auch wie im wirklichen Leben nicht mehr gültig.
Leider musste ich aufgeben...
Mein Mann ist am 27.09. für immer in meine Armen zuhause eingeschlafen.
Eigentlich wollte ich mich deshalb nicht bei dir melden, um dir nicht den Mut zu nehmen. Bei meinem Mann wurde es einfach immer schlimmer seit Februar. Ich bin so froh und dankbar, dass wir damals nach Schottland gefahren sind und wir uns so schöne Erinnerungen geschaffen haben. Er hatte ja ein siegelringkarzinom und da hat wohl keine onkologische Behandlung gegriffen. Es ging kontinuierlich bergab, obwohl er alles probiert hat und ihm auch kaum was erspart geblieben ist.
Aber wir haben es geschafft, dass er weitestgehend schmerzfrei und zuhause bleiben konnte.
Ich verfolge deine Geschichte immer weiter. War nur wirklich gehemmt, dir zu schreiben, weil ich deinen Mut und deine Hoffnungen nicht runterziehen wollte...
Du machst das so toll.
Nina
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.11.2017, 20:09
Benutzerbild von Papstanwärter
Papstanwärter Papstanwärter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2013
Ort: Oelde
Beiträge: 103
Standard AW: Blutiger Durchfall

Liebe Nina,

ich kann im Moment meine Gedanken nur sehr schwer in Worte fassen.
Es tut mir unendlich leid und du hast mein tiefempfundenes Mitgefühl...

Ach Mensch, diese Krankheit ist doch wirklich der letzte Mist.
Ihr habt es mit Schottland absolut richtig gemacht. Das ist es, wo man in Gedanken von zehren kann. Die guten Zeiten sollen uns in Erinnerung bleiben.

Ich kann nicht mehr schreiben, der Kopf verweigert sich.

Fühl dich ganz lieb umarmt.
Ich hoffe, wir bleiben in Kontakt...

Ralf
__________________
Eines Tages werde ich sterben müssen.
An allen anderen jedoch nicht!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 01.11.2017, 22:04
fluturi fluturi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.01.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 242
Standard AW: Blutiger Durchfall

Nina, es zerreißt mir immer noch das Herz. Ihr habt so gekämpft.
__________________
Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung. - Albert Camus
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.11.2017, 21:00
zebra01 zebra01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2015
Beiträge: 85
Standard AW: Blutiger Durchfall

Liebe Nina,
es tut mir so leid zu hören, dass deinem Mann und auch dir fast nchts erspart geblieben ist.
Diese Krankheit siegt so verdammt oft.
Man hat bei dir immer gespürt, wie stark du deinen Mann liebst und das wird ihn sanft herübergetragen haben. Wie schön, dass er zu Hause bleiben konnte.
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft
Ganz liebe Grüße
Katharina
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.11.2017, 00:03
Benutzerbild von Kaffeetrinkerin
Kaffeetrinkerin Kaffeetrinkerin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.08.2017
Beiträge: 26
Standard AW: Blutiger Durchfall

Hallo Ralf, hallo fluturi, hallo Katharina,
ich danke euch für eure lieben mitfühlenden Worte.
Ja, ich habe meinen Mann sehr geliebt und hätte alles für ihn getan um ihm diese Krankheit und diesen Ausgang zu ersparen. Leider geht das Leben andere Wege. Ich bin aber dankbar für die gemeinsame Zeit und die Erinnerungen mit ihm. Und dankbar, dass uns die Möglichkeit eines Abschieds gegeben wurde und dankbar, dass ich seinen letzten Weg begleiten konnte.
Nun ist es an mir, mein Leben wieder aufzunehmen. Das habe ich getan und habe den starken Willen, glücklich zu sein.
Trotzdem lese ich weiter im Forum mit und helfe meinen Freunden, die auch mit ihren Partnern noch gegen dieses unberechenbare Krankheit kämpfen.
Bleibt alle tapfer!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:20 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD