Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.04.2017, 15:30
Bodo74 Bodo74 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2017
Beiträge: 3
Standard Angstzustände während Chemo und Pregabalin

Hallo zusammen,

ich (männlich, 74 Jahre) mache derzeit eine Chemotherapie bei DLBCL und befinde mich im 2. Zyklus R-CHOP.
Ich habe seit einer Woche Unruhezustände und Schlafprobleme.
Die Ärzte haben mir zu Beginn (da hatte ich diese Beschwerden noch nicht) Pregabalin 50 verschrieben.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit Pregabalin? Ich habe es bisher nicht genommen obwohl verschrieben.

Was wurde Euch bei oben genannten Beschwerden verschrieben?

Danke vorab für Eure Rückmeldungen.

Viele Grüße Bodo
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.04.2017, 22:31
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 474
Standard AW: Angstzustände während Chemo und Pregabalin

Hallo Bodo74,

mal unter uns "alten Dackeln" ganz offen gesprochen:
Du gefällst mir ja schon.

Zitat:
Die Ärzte haben mir zu Beginn (da hatte ich diese Beschwerden noch nicht) Pregabalin 50 verschrieben...

...Ich habe es bisher nicht genommen obwohl verschrieben.
Meinst Du nicht, daß Dir die Ärzte das P..50 nicht gerade gaudihalber verschrieben haben?

Weißt Du denn, wofür bzw. wogegen sie das taten?
Oder könntest Du das der "Begleit-Literatur" der P..50 evtl. entnehmen?

Anders ausgedrückt:
Vor der Festlegung der R-CHOP wurdest Du äußerst gründlich untersucht.
Und begleitend zur R-CHOP wurde Dir P..50 verschrieben.
Und dann nimmst Du das nicht ein?

Obwohl auch ich nicht gerade ein "Freund von Tabletten" bin, ist das für mich absolut nicht nachvollziehbar.

Zitat:
Ich habe seit einer Woche Unruhezustände und Schlafprobleme.
Thematisiert hast Du aber Angstzustände.
Was macht Dich denn eigentlich so sicher, daß es sich um solche handelt?
Das können ja auch weder Angst-, noch Unruhezustände sein.
Sondern viel mehr kann es sich auch um ein überproportionales "Aufgekratzt-Sein" als Folge der Therapie handeln.

Schau Dir doch bitte mal den Begleit-Zettel von P..50 dahingehend an.
Denn Placebo-Tabletten sind das wohl kaum.

Und dann nimm das Zeug gefälligst ein.
Erst, wenn es keine Abhilfe schaffen kann, ist es m.E. ratsam, es "wegzulassen" und über Alternativen "zur Beruhigung" nachzudenken.
Denn die gibt es ja auch noch.
Entweder in Abstimmung mit Deinen Ärzten oder allgemein übliche.


Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.04.2017, 19:02
Bodo74 Bodo74 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Angstzustände während Chemo und Pregabalin

hallo lotol,

danke für die Antwort.
Pregabalin 50 mg zusammen mit Tramal long 50 mg wurde mir vor der
Chemotherapie, während der Klärungsphase des Tumors verschrieben,
weil ich starke Schmerzen hatte.

Liebe Grüße
Bodo74
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.04.2017, 20:32
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 474
Standard AW: Angstzustände während Chemo und Pregabalin

Hallo Bodo74,

danke für die Aufklärung meines Mißverständnisses.

Zur Beseitigung Deiner (aktuellen) Beschwerden können Dir vielleicht Deine Ärzte am besten etwas empfehlen.
Weil sie Deinen Zustand bestens kennen.

Bzgl. R-CHOP kann ich Dir nur sagen, daß ich während der ganzen Therapie ziemlich "aufgekratzt" war.
Unruhe- oder Schlafprobleme hatte ich nicht und wünsche Dir, daß sich das bei Dir wieder ändert, weil das natürlich kontraproduktiv ist.

Denn derartige Therapien "schlauchen" vermutlich jeden von uns Betroffenen etwas anders.
Unbedingt wichtig für eine erfolgreiche Therapie ist aber (auch) erholsamer Schlaf.
Der gesamte "Ausnahme-Zustand" schlaucht sonst wohl noch mehr.


Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.04.2017, 15:48
Bodo74 Bodo74 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.04.2017
Beiträge: 3
Standard AW: Angstzustände während Chemo und Pregabalin

Hallo lotol,

vielen Dank für die Rückmeldung.
Ich habe heute einen Termin beim Psychoonkologen. Bin zuvesichtlich.

Wie lautet Deine genaue Diagnose?
Hattest Du auch 6 Zyklen RCHOP im Abstand von 3 Wochen?

Viele Grüße,
Bodo
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.04.2017, 17:19
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 474
Standard AW: Angstzustände während Chemo und Pregabalin

Hallo Bodo74,

meine Anfangs-Diagnose lautete:
Non-Hodgkin-Lymphom, bösartig.
Daß es "böse bösartig" war, erfuhr ich erst etwas später.

Unsere Ärzte machen das ja ganz geschickt mit der "scheibchenweisen" Information über unseren Zustand:
Kann man so etwas besser "verdauen".

Und ja, Therapie war Standard R-CHOP; 6 Zyklen im Abstand von 3 Wochen.
Beschrieb ich hier auch ausführlicher.

Gut, daß Du einen Psychoonkologen hinzuziehst.
Wird Dir wohl helfen können, "Normalität" beim Verlauf der Chemo erreichen zu können.
So weit man davon halt überhaupt sprechen kann.
Viel Erfolg dabei.


Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:11 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD