Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #3316  
Alt 15.10.2017, 22:50
Ilisweetie Ilisweetie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2017
Beiträge: 75
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Egada, zumindest weißt du jetzt, was dich erwartet. Versuche die Zeit bis zur OP mit schönen Dingen zu verbringen, Ablenkung hilft am besten! Für den Eingriff wünsche ich dir einen komplikatiobsfreien Ablauf und alles Gute! Und gute Ergebnisse natürlich auch:-) aber Frühstadium klingt doch schon mal sehr gut! Das wird wieder, ganz bestimmt!
Mit Zitat antworten
  #3317  
Alt 15.10.2017, 22:53
Ilisweetie Ilisweetie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2017
Beiträge: 75
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Ach, PS: Heiraten ist ein super Plan, etw schönes auf das du hinarbeiten und dich freuen kannst!
Ich habe nächstes Jahr mit meinem Mann den 10. Hochzeitstag, auch wg dem ganzen Sch..., den wir hinter uns haben, wollen wir da dann das Ja-Wort erneuern. Dieses Mal aber nicht klassisch, sondern ganz wild in Las Vegas.
Mit Zitat antworten
  #3318  
Alt 25.10.2017, 17:23
Heykatze Heykatze ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2017
Beiträge: 1
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo ihr Lieben!
Ich hatte vor knapp 2 Monaten mit 23 Jahren Pap IV b .
HPV Typ 82
Ich wurde 1 Woche nach der Diagnose operiert und der betreffende Bereich entfernt. Die OP dauerte nur knapp 30 Minuten und das war's :-)
Nun wurde Hautkrebs diagnostiziert.. mal gespannt was da jetzt auf mich zukommt
Mit Zitat antworten
  #3319  
Alt 27.10.2017, 17:25
Teresa67 Teresa67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 70
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Heykatze,
ich komme da nicht ganz mit.....Hat der Hautkrebs was mit der Koni nach dem Pap IVb zu tun? Sonst super, dass es bei IVb mit der Koni erledigt war, und du solltest vielleicht in der Hautkrebs-Rubrik was schreiben?
Liebe Egada,
ich hoffe, Deine Op ist gut verlaufen und es folgt möglichst wenig bis vielleicht gar nichts an weiteren Therapien!! Ich drück Dir die Daumen.
Liebe Grüße Teresa
Mit Zitat antworten
  #3320  
Alt 30.10.2017, 12:41
Egada Egada ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.10.2017
Beiträge: 4
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo zusammen,

so bin seit gestern aus dem Krankenhaus raus und NICHTS ist so gelaufen wie es sollte

MRT und CT sahen gut aus darum hieß es Wertheim OP per Laparoskop vorher noch Lymphknoten Scintigraphie auch die sah gut aus

Tag der Op kahm und ich wurde in den OP geschoben mene Ärztin sagte mir vorher noch wenn sie in den Lymphknoten doch was finden wird die OP "abgebrochen" und ich werde anders therapiert

... die OP wurde abgebrochen weil man auf den Bildgebenden Verfahren 3 3cm große Metastasen nicht gesehen hat

nun bekomme ich eine simultane Radiochemotherapie, Brachytherapie und Teletherapie inclusive paraaortales Abflussgebiet (hab ich grad vom Bericht abgetippt) in 10 Wochen spätestens soll ich alles überstanden haben

syr für den langen Text aber ich brauchte auch erstmal paar Tage um mich von dem Schock zu erholen

Gruß
Egada
Mit Zitat antworten
  #3321  
Alt 03.11.2017, 10:49
Teresa67 Teresa67 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 70
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Egada,
das tut mir so leid, dass sich das meist nicht dramatische Ergebnis Pap IVa so entwickelt hat. Ich wünsche Dir sehr, dass die anstehenden Therapien gut wirken und Du das wieder los wirst. Vielleicht können Dir ja andere was dazu sagen, wie das jetzt laufen wird. Habe ich das richtig verstanden? Der Krebs ist Stadium I und Du hast trotzdem Lymphknotenbefall?! So ein Mist. Ich wünsche Dir viel Kraft für die Behandlung, Teresa
Mit Zitat antworten
  #3322  
Alt 27.11.2017, 00:15
Coco0318 Coco0318 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2017
Beiträge: 1
Standard Gebärmutterhals Krebs Untersuchung war nicht in Ordnung

Hallo, ich weiß net ob es hier her passt aber wenn net tut es mir leid.

Aber ich weiß mir im Moment nicht wirklich weiter zu helfen.
Ich bin 28 und habe die Diagnose pap 4 bekommen.
Letztes jahr um diese zeit war ich auch zur Untersuchung und dort wurde pap 3d festgestellt. Als ich bei der vorletzten Untersuchung war hatte der FA sich nicht gemeldet und ich konnte mir nicht vorstellen das da nix mehr wäre. Da durch das der FA mir eh nicht so koscha war, habe ich den FA gewechselt und bin zur erneuten Untersuchung Gegangen. Ich habe erst nix mehr gehört bis ich einen morgen den Postkasten öffnete und den Brief vom FA sah, ich wusste es kann nix gutes heißen. Ich brauchte eine weile bis ich den Brief öffnete aber als ich ihn offen hatte sprang mir nur sofort der Text BITTE MELDEN SIE SICH IN DER PRAXIS! Weiter unten was ich erst nicht sah stand dann die Diagnose pap 4!
In dem Moment fühlte ich mich als ob mir wer den Boden unter den Füßen weg reißt, nun ja ich meldete mich in der Praxis und der FA sprach mit mir über alles und das eine weiter Biopsie gemacht werden muss, bevor er genaueres sagen kann und wir wissen worum es genau geht.
Ich versuche nicht die ganze zeit dran zu denken was sein kann oder auch nicht aber selbst von anderen hör ich immer nur das wird schon, das wird nix schlimmes sein aber ich kanns nimmer hören!
Ich weiß das ich vorbelastet bin da bei mir in de Familie auf beiden Seiten Krebs vorhanden ist. Und das ist was ich im Hinterkopf habe und mich derzeit nicht los lässt. Der schlimmste Fall was bei mir derzeit aber wohl nicht in frage käme wäre die Entfernung der Gebärmutter, dazu wäre ich nicht bereit, da der kinderwunsch doch sehr ausgeprägt ist.
Das warten macht mich wahnsinnig und keiner kann mich da verstehen.
Es tut mir leid euch damit voll zu quatschen
Mit Zitat antworten
  #3323  
Alt 27.11.2017, 08:39
susi 1964 susi 1964 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2017
Beiträge: 12
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo,ich kann dir aus meiner Erfahrung schildern.Also erstens sollte es schon Krebs sein,was ich aber nicht glaube,der ist nicht vererbar sondern wird meist durch Hpv ausgelöst.da solltest du einen Test machen um bescheid zu wissen.Ich hatte auch Pap 4 und bei einer Biopsie stellte sich dann ein Cin III raus.Ich hatte eine Konisation.Da wird dann ein Stück vom Gebärmutterhals entfernt.Meistens reicht das dann und man kann auch noch schwanger werden.Meine Schwiegertochter bekam nachher auch noch zwei Kinder.

Geändert von gitti2002 (27.11.2017 um 16:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3324  
Alt 05.02.2018, 16:24
Stelo Stelo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2018
Beiträge: 4
Standard Pap 4a-p, Koni und jetzt?

Ihr Lieben,
Im letzten Herbst hatte ich einen papIIID und musste danach nochmal zur Kontrolle. Dann 4a-p. Es wurde eine gewebepeobe in einer dyplasie-Praxis entnommen. CIN III. Sowie eine veränderte Zelle in der Schleimhaut.
Morgen ist die Koni und ich hab schiss. Am Freitag meine der Arzt bei der OP-Vorbesprechung, durch diese veränderte Zelle in der Schleimhaut sollte ich mal überlegen, meine GM entfernen zu lassen, um alles Risiko auszuschließen.

Ich bin 35, habe ein Kind, grundsätzlich is der Kinderwunsch abgeschlossen. Natürlich komm ich jetzt ins Grübeln, ob es wirklich so ist, weil es ja dann entgültg wäre... man. Arzt meinte, ich soll in Ruhe überlegen.

Eine Frage: wisst ihr, wie Schell ich eine Entscheidung treffen muss?

Hab ich die Möglichkeit mir die GM evtl auch bei einem Kaiserschnitt entfernen zu lassen, wenn wir uns evtl noch einmal für eine Schwangerschaft entscheiden?

Kann man bei der Koni nicht auch alles ausschaben um sicher zustellen dass alles weg ist?

Fragen über fragen?

Kann mir jemand Mut machen? Grad bin ich ein wenig überfordert :-)


Danke und liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #3325  
Alt 05.02.2018, 21:10
Diavolessa Diavolessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 82
Standard AW: Pap 4a-p, Koni und jetzt?

Hallo Stelo.

Nur wegen einer Vorstufe die Gebärmutter zu entfernen ist wohl bisschen übertrieben.

Warte bitte mal den Befund von der Konisation ab. Wenn der OK ist entfernt dir kein normaler Arzt in dem Alter die Gebärmutter.

Und wenn da wirklich mehr als Vorstufen drinnen sind gibt es immer noch die Möglichkeit der Trachelektomie. Aber bitte mache dir erst einen Kopf wenn es sein muss

LG Marion
Mit Zitat antworten
  #3326  
Alt 05.02.2018, 22:45
Stelo Stelo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2018
Beiträge: 4
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Liebe Marion,

Danke für deine Antwort! Fand es nur eher komisch, dass sowas jetzt bereits angekündigt wird. Naja mal sehen, was raus kommt. Weißt du ungefähr wie lang es dauert, bis man den Befund bekommt?

Liebe Grüße is einen schönen Abend!
Steffi
Mit Zitat antworten
  #3327  
Alt 06.02.2018, 20:17
Diavolessa Diavolessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 82
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Steffi,

hast du deine Koni heute gut überstanden?

Ich habe ca. 2 Wochen danach den Befund bekommen. Drück dir die Daumen das alles ok ist

lg Marion
Mit Zitat antworten
  #3328  
Alt 17.02.2018, 12:35
Helene68 Helene68 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2018
Beiträge: 7
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo an alle hier in der Community,
Als Erstes möchte ich anmerken, dass ich mich so gutwie nie in Foren aufhalte und deshalb nicht genau weis,ob ich jetzt hätte neu anfangen müssen oder ob es korrekt ist, mich hier dran zu hängen.
Seht es mir bitte nach.

Erst mal zu den Eckdaten. Ich werde im April 50.
Seit letztem Jahr immer wieder Pap 3D1, Pap 3p, letztens Pap 4 a-p HPV u.a. 16.
Am 09.03.18 hab ich den OP-Termin für die Konisation und fr. Abrasio (Ausschabung).

Ich kann mit niemanden richtig reden, mein Partner, der bei einer Krankenkasse im höheren Dienst ist, meine als "Experte" ich soll mich nicht verückt machen, das wär keine große Sache und wär dann für immer geheilt. Ich bin da etwas skeptisch und gehe innerlich langsam immer mehr ab, da ich meine Ängste nicht aussprechen kann.

Genau zwei Wochen nach der Konisation möchte er mit mir mit dem Wohnmobil nach Italien. Ich trau mich nicht anzusprechen, dass ich da unsicher bin. Öffentliche Duschen, die sind auf dem Campingplatz alt und nicht grad blitzsauber. Würdet ihr das machen? Ich hab gelesen, dass einige Frauen länger Blutungen und Fluss hatten, bis jetzt hab ich in den Urlauben immer die Pille durchgenommen, damit ich garnicht in die Verlegenheit komme da meine Tage zu bekommen. Muss ich damit rechnen, nach zwei Wochen noch mit Einlagen rumzulaufen?
Stichwort rumlaufen. Aktivitäten gehen dort nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Was heisst jetzt, dass man noch nicht so viel rumlaufen soll? Ich weiß ja, dass viele Frauen nach einer Woche wieder fitt waren, andere haben es aber bereut, zu früh durchgestartet zu sein.
Kann man die Risiken einschätzen, also nach dem Motto: nach 2 Wochen kann nichts mehr passieren, die Wunden sind ausgeheilt und ich komme keinesfalls in die Verlegenheit in Italien zum Arzt zu müssen? Spielt die Hygiene nach 2 Wochen noch eine besondere Rolle? (Ich meine, mehr als unter normalen Umständen)
Ach, ich habe wirklich keine Ahnung, was richtig ist. Mach ich mir zu sehr nen Kopf?
Ich bekomme auch keine schlüssige Definition zum Thema Schonung in der ersten Woche. Ich mache Krafttraining, Schonung wär für mich schon, wenn ich nur mal jogge.
Ich muss vielleicht noch anmerken, dass ich 2016 wegen Depressionen in der Reha war, ein Jahr Arbeitsunfähig. Zwei Tage vor Rehaantritt hatte ich eine Tako Tsubo Kardiomyopathie (Stress-Herzinfarkt) ich hab das so gut überspielt, dass mein Partner dachte, ich hätte nur Kreislaufprobleme und eine leichte Panikatacke. Ich tum mir immer schwer, zu zeigen, wenn es mir nicht gut geht. Habe schnell angst, dass mein Umfeld denkt, ich würde übertreiben und nur Aufmerksamkeit wollen. In der Reha haben sie dann noch nach 5 Tagen festgestellt, dass der Anfall lebensgefährlich war und ich kam 10 Tage auf die Intensivstation ins Krankenhaus.

Ich hoffe, ich habe Euch jetzt nicht mit meinen Fragen erschlagen.

In dem Sinne, liebe Grüße

Geändert von gitti2002 (17.02.2018 um 15:00 Uhr) Grund: ursprünglichen Threadtitel wieder hergestellt
Mit Zitat antworten
  #3329  
Alt 17.02.2018, 18:21
Diavolessa Diavolessa ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2017
Beiträge: 82
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Hallo Helene,

lange Rede kurzer Sinn, 14 Tage nach einer Koni solltest du deinem Körper noch Ruhe gönnen, weder Joggen noch Radfahren. Es dauert ungefähr 4 Wochen bis das alles verheilt ist. Schwimmen solltest du natürlich auch nicht. Vielleicht fahrt ihr ein paar Wochen später? Dann ist es auch sicher schon wärmer .

Alles Gute für den Eingriff.

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #3330  
Alt 17.02.2018, 21:04
Helene68 Helene68 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2018
Beiträge: 7
Standard AW: Erfahrungen Dysplasie Pap II - IV

Danke für die prompte Antwort,
Später fahren geht nur leider nicht, bin Erziehern an einer Schule in Hessen und muss mich an die Schulferien halten.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
26jahren, abstillen, abstrich, alter, angst, arzt, auffälliger pap-befund, ausschabung, biopsie, blutungen beim gv, cin, cin 3, cin2, dianose, displasie, dünnschichtzytologie, dysplasiesprechstunde, erfahrungen, frage, fragen, gebährmutterhalskrebs, gebärmutter, gebärmutter entfernen, gebärmutterhalskrebs, gewebeentnahme, grad 3, hilfe, hpv, hpv positiv, iiid, impfung, iva, kinderwunsch, kolposkopie, koni pap, konisation, konisation sex blutung, pap, pap 3d, pap 4a, pap iii d, pap iv, pap iva - hpv positiv, pap2w, pap3, pap3d, pap4a, papivb., probe entnahme, schwangerschaft, starke blutung, verbeamtung, verdacht, vitamin d zäpfchen, vorstufe, wartezeit, wässrige blutungen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD