Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.12.2017, 11:54
Bärbel61 Bärbel61 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2017
Beiträge: 4
Standard IBRANCE mit Fulvestrant

Guten Tag,
ich bin 56 Jahre alt und im Dezember 2014 wurden bei mir ein Tumor in der Brust entdeckt, der in die Leber gestreut hat.
Nach erfolgter OP erhielt ich Chemo, die auch ganz gut angeschlagen hat, die Metastasen wurden bedeutend weniger.
Danach erhielt ich Antihormone, die nicht so für mich geeignet war, neue Chemo war die Folge. Seit April 2016 nehme ich Tomaxifen.
Bei der Kontrolluntersuchung Mitte Dezember 17 stellte sich heraus, dass erneut neue Lebermetastasen aufgetaucht sind und die alten größer wurden.
Nun wurde mir von meiner Onkologin eine neue Therapie vorgestellt: IBRANCE mit Verbindung mit Fulvestrant.
Die Behandlung selbst soll am Donnerstag beginnen, dann bekomme ich meine erste Spritze und nehme die neuen Tabletten.
Ich habe mich hierfür entschieden, da ich eine weitere Chemo vorerst vermeiden wollte.
Meine Frage:
Gibt es hier Damen, die bereits Erfahrungen mit den neuen Medikamenten gemacht haben?
Mich würden insbesondere die Nebenwirkungen interessieren ...
Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüsse
Bärbel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.12.2017, 15:14
Benutzerbild von Marsella
Marsella Marsella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: berlin
Beiträge: 141
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Halllo Bärbel,

ich habe nach BK 2014 leider in diesem Jahr eine Metastase am Schlüsselbein und befinde mich im 2Zyklus mit Ibrance!Ich nehme es 3Wochen und mache danach eine Woche Pause!Ende Januar nach dem 3Zyklus wird ein CT gemacht um nachzuschauen ob es gewirkt hat!Die Nebenwirkungen sind zu einer normalen Chemotherapie sehr gering!Schleimhäute etwas angegriffen und leichte Erschöpfung und kleinen Ausschlag! Aber die Therapie empfinde ich als sehr verträglich.Meine Blutwerte sind noch top!Ich wünsche dir alles gute.....
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.12.2017, 07:51
Bärbel61 Bärbel61 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.12.2017
Beiträge: 4
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Guten Morgen Marsella,
danke für die Antwort.
Das beruhigt mich ein wenig, morgen soll ich ja die erste Spritze bekommen und erst am Freitag erfahre ich, ob sich tatsächlich Metas in die den Knochen festgebissen haben .....
Gehst Du denn arbeiten während der Therapie? Oder geht das nicht? Wie ist es mit Übel- und Müdigkeit?
Liebe Grüsse
Bärbel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.12.2017, 13:33
xandra xandra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2015
Beiträge: 26
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Liebe Bärbel,

ich habe gestern den ersten Zyklus beendet. In der ersten Woche war ich sehr Kraftlos aber das wurde immer besser... Ansonsten ist mir morgens immer einbisschen Flau aber sonst habe ich keine Nebenwirkungen. Finde es bis jetzt sehr angenehm, hoffe es hilft auch!! An einem Tag musste ich nach Hause weil ich zu Schlapp war am Schreibtisch zu sitzen aber sonst gehe ich jeden Tag arbeiten.

Liebe Grüße & alles Gute

... hab doch noch was vergessen, mein Arzt meinte heute morgen nach dem Blutbild, dass die Thrombozyten etwas zu niedrig sind aber noch nicht im kritischen Bereich.

Geändert von gitti2002 (27.12.2017 um 23:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.01.2018, 20:04
Benutzerbild von Marsella
Marsella Marsella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: berlin
Beiträge: 141
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Halllliiiii Hallooooo,

und wie verträgst du das Medikament?Ich bekomme jetzt ab und zu Übelkeit und Magenschmerzen.....meld dich mal!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.01.2018, 09:28
xandra xandra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2015
Beiträge: 26
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Liebe Marsella,

du meintest vermutlich Bärbel aber ich dachte, ich berichte auch nochmal...
Ich habe mittlerweile den zweiten Zyklus beendet. Die Nebenwirkungen halten sich immer noch in Grenzen. Ich fühle mich an manchen Tagen schlapp, habe morgens einen flauen Magen und Nasenschleimhäute leiden etwas. Nach dem 3. mal Fulvestrant habe ich jetzt das erste mal Schmerzen an der Einstichstelle aber auch das ist erträglich. Im großen und ganzen finde ich es ganz angenehm. Am 14.2 habe ich wieder eine Untersuchung und bin gespannt ob bzw. was es gebracht hat. Wie geht es dir? Hattest du schon deine Untersuchung?

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 31.01.2018, 20:54
Benutzerbild von Marsella
Marsella Marsella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: berlin
Beiträge: 141
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Halllooo....

kurze Rückmeldung :-) gestern Befundbesprechung und schau da das Ibrance wirkt!Tumor 1cm kleiner geworden.....jjjiiippppiiiii!!!


Fröhliche Grüße Rike
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.02.2018, 08:59
xandra xandra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2015
Beiträge: 26
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Wooow, das freut mich sehr
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.03.2018, 09:56
xandra xandra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2015
Beiträge: 26
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Ich möchte dieses Thema nochmal hochschubsen und nachhören wie es euch mit Ibrance & Fulvestrant geht?

Gibts es hier noch mehr Frauen die disese Kombi bekommen? Wie sind eure Erfahrungen?

Ich hatte am Mittwoch die erste Untersuchung nach dem ich auf diese Kombi gewechselt habe, laut der ersten Ausage des Radiologen (Er hat in meiner Anwesenheit schonmal über die Bilder geschaut, ausführlichen Bericht bekomme ich noch...) haben sich alle Metastasen verkleinert bzw. die Knochen bauen sich langsam wieder auf

Freu mich von euch zu hören!

LG Alexandra
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10.03.2018, 10:02
Benutzerbild von Marsella
Marsella Marsella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: berlin
Beiträge: 141
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Halllooooo......

ich bekomme doch auch Ibrance und Letrozol!Tumor ist nach 3Zyklen 1cm kleiner geworden und nehme es weiterhin.Bin aber des öfteren Krank und die Blutwerte sacken langsam ab.In Absprache mit der Onkologin mache ich 10Tage Pause weil bin körperlich sehr ko.Bleibe aber bei 125 und versuche es jetzt noch mit Zink Vitamin C und Mistel!Wie geht's dir?


Bin momentan im Harz im Urlaub :-)

Lg
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 13.03.2018, 09:37
deena3 deena3 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.06.2006
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 500
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Liebe Betroffene, wer hat vor der Therapie mit Ibrance/Palbociclip die CDK4/6 Rezeptoren bestimmen lassen? Wer macht es? Wer zahlt es?
LG deena3
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.03.2018, 13:39
xandra xandra ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2015
Beiträge: 26
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Liebe Marsella,

bei mir ist es ähnich, hatte am 07.03 wieder ein CT, das erste nach Wechsel auf Ibrance. Alle Mestastasen sind kleiner geworden

Ich wäre schon mit einem Stillstand glücklich gewesen aber ein Rückgang ist einfach ein Traum, das perfekte, vorzeitige Geburtstagsgeschenk

Da meine Blutwerte langsam auch absacken, hat mein Arzt mir auch empfohlen die Pause um eine Woche zu verlängern.

Wünsche dir einen schönen Urlaub, als Kind war ich öfters da aber will unbedingt mal wieder in den Harz.

Liebe Deena,

soweit ich weiß wurde vorher ncihts bestimmt...


Liebe Grüße

Geändert von xandra (13.03.2018 um 13:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.03.2018, 08:06
Benutzerbild von Marsella
Marsella Marsella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: berlin
Beiträge: 141
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Wowwwwwww wowwwww Herzlichen Glückwunsch:-)

Das ist doch ein super Ergebniss!Bitte weiter so.....

Genieße deinen Geburtstag und Feier schön!

Lg
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.03.2018, 15:20
Benutzerbild von Marsella
Marsella Marsella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: berlin
Beiträge: 141
Unglücklich AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Hallo Heidi,


bei mir war es auch fraglich ob ich dieses Medikament bekomme,da es zum Glück nur diese 1Metastase oder Rezidiv ist!Erst wollten sie es entfernen 12Stunden Op und Bestrahlen und Letrozol und abwarten ob was neues kommt.Das wollte ich nicht!Meine Tochter ist erst 4 und ich möchte wissen ob das Medikament anschlägt also keine Op und Behandlung mit Ibrance!Ich empfinde es mehr als fraglich dir dieses Medikament zu verweigern,auf was wollen die warten bis alles voll ist!Meine Onkologin ist von diesem Medikamen begeistert und ich auch.Du solltest diese Chance nutzen es kann einige Zeit aufgehalten werden.Die Aussage deiner Onkologin kann ich nicht nachvollziehen und ich würde mich anderweitig umschauen.Ibrance ist eine gute Chance um die Krankheit lange in Schach zuhalten.

Bitte versuche es......

Alles gute und sag mal wie hast du damals die Metastase bemerkt?War es ein Lk?Oder ein neuer Tumor?Meine Tumormarker sind auch immer im Normalbereich.....und hätte ich es nicht gesehen wüsste ich es heute noch nicht!Liegt deiner auf oder unter dem Schlüsselbein?

Lg
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10.05.2018, 12:21
deena3 deena3 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 25.06.2006
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 500
Standard AW: IBRANCE mit Fulvestrant

Wie müsst ihr Ibrance nehmen? Früh? Mittag oder am Abend? Bekomme es in Kombination mit Tamoxifen! ???
LG deena3
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:34 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD