Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #5656  
Alt 16.10.2017, 15:09
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.364
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hallo Sunshine,

wie geht es Dir ? Hast Du das Ergebnis ? Ich hoffe Entwarnung.
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen

Geändert von gitti2002 (16.10.2017 um 21:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5657  
Alt 16.10.2017, 19:49
Benutzerbild von Marsella
Marsella Marsella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: berlin
Beiträge: 134
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hallo ihr lieben,

auch bittte für mich Dauen drücken.Habe einen komischen Konten über dem Schlüsselbein und soll die kommenden Tage ins CT!Ich glaube jeder weiß wie es mir geht und das ich unglaubliche Angst habe!

Traurige Grüße
Mit Zitat antworten
  #5658  
Alt 16.10.2017, 20:26
elke1957 elke1957 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2017
Ort: Donaueschingen BW
Beiträge: 54
Daumen hoch AW: After-Chemo-Thread

Liebe Marsella,

ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass sich der Knoten über dem Schlüsselbein als harmlos herausstellt.

Alles Gute für Dich.
Ganz liebe Grüße Elke
Mit Zitat antworten
  #5659  
Alt 20.10.2017, 22:46
Benutzerbild von Marsella
Marsella Marsella ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: berlin
Beiträge: 134
Standard AW: After-Chemo-Thread

So da bin ich wieder.......CT überstanden!

Unterm Schlüsselbein verdacht auf Krebs.Biopsie
unter CT direkt gemacht.Ich könnte heulen......
Er meinte schon schaut aus wie Krebs!Fuck!!!!
Mit Zitat antworten
  #5660  
Alt 13.11.2017, 14:56
Benutzerbild von MortalKombat
MortalKombat MortalKombat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 82
Standard AW: After-Chemo-Thread

auch hier verkünde ich die frohe Botschaft noch:


Ich hab eine Vollremission erreicht. Der Pathologe hat nichts mehr unterm Mikroskop gefunden! Bessere Voraussetzungen fürs Gesundwerden gibt es nicht!


es folgen Bestrahlung, AHB- und dann .. je nach dem.. Zometa.. ich weiss noch nicht.. (Zahnsituation schwierig).. aber darüber denk ich noch nicht nach.
__________________
--Stay strong --
Mit Zitat antworten
  #5661  
Alt 13.11.2017, 15:57
Benutzerbild von MortalKombat
MortalKombat MortalKombat ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2017
Beiträge: 82
Standard AW: After-Chemo-Thread

ah marsella, ich unsensibler Trampel.. ich hab deinen Post vor lauter Eile nicht gelesen..
es tut mir sehr leid.. ich hoffe, dass du schnellstmöglich in Behandlung kommst!
__________________
--Stay strong --
Mit Zitat antworten
  #5662  
Alt 27.12.2017, 16:38
samoja samoja ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2016
Ort: Rheinland, Nähe Düsseldorf
Beiträge: 18
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hallo zusammen,

nun sind es schon über 13 Monate seit der letzten Chemo, ich arbeite wieder voll und versuche eine Folge-Reha zu beantragen.
Danach möchte ich meine Stelle reduzieren; zwar schaffe ich meine Arbeit aber ich merke daß ich mit meinen Kräften haushalten muß. Viel zu oft kommt es vor daß ich ein oder zwei Tage gar nichts mehr auf die Reihe bekomme.
Zwischenzeitlich hatte ich die schlimmsten Befürchtungen, als ich keinen km ohne heftige Schmerzen in den Beinen gehen konnte. Inzwischen scheint der Übeltäter gefunden: ein schwerer Vitamin D-Mangel, der inzwischen behoben ist.
Das einzigste was die Freude den Krebs überstanden zu haben trübt, ist ein Mikrokalk-Befund in der Mammographie. Im Januar muß ich zu einer stereotaktischen Biopsie ... ich weiß zwar daß die Gefahr gering ist (Sono ergab nur Cysten), aber die Angst daß doch noch etwas bösartiges gefunden wird kann ich nicht so einfach abstellen.
Zwar denke ich nicht die ganze Zeit daran, aber in manchen Momenten kommt die Angst und jede Muskelverspannung erscheint suspekt.
Mir ist klar daß DCIS noch weit entfernt von einem Karzinom ist, aber die Angst bleibt...

LG, samoja
Mit Zitat antworten
  #5663  
Alt 19.01.2018, 12:30
Glücksmama Glücksmama ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.08.2014
Beiträge: 269
Standard AW: After-Chemo-Thread

Frohes Neues Jahr...
Diagnose war Sommer 2014, Chemoende war vor 3 Jahren...wie die Zeit vergeht.

Aber ich sag euch, die Angst ist noch ganz arg da...dann spielt der Körper sein eigenes Leben. War letzte Woche zur Notfallsprechstunde, da der Hausarzt mit seinem Ultraschall ein Tumor gesehen hat in der operierten Brust am Dekolletee (Dachte es ist eine Sportverletzung, daher bin ich zum Hausarzt)
Frauenarzt hat direkt die Nachsorge gemacht, alles kotrolliert, gsd alles sauber.
Mein Körper war so am zittern, ich hatte mein Körper nicht im Griff. Meine Stimme war klar u lachend.
Was der Hausarzt gesehen hat, war 1 Wirbel, der Knoten war einfach Fettablagerung, der durch die jetzige Menstruation weg geht. puuuh


November war Mamo...alles gut, ich vergesse nur immer mehr im Alltag....sonst ist alles super.

Mädels...wer geht alles zum Muddy Angel Run?

An alle 2014....knuddel Euch

Marsella...ohh nein...:-(ich hoffe dass sich der Verdacht nicht bestätigt hat.
__________________
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #5664  
Alt 24.01.2018, 15:11
Benutzerbild von kruemel12
kruemel12 kruemel12 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2014
Ort: Nähe Dresden
Beiträge: 1.064
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hallo Glücksmama...
knuddel zurück und von mir ebenfalls an alle 2014er...
Nur gut dass alles in Ordnung war.

Marsella ... alles gut????
__________________
Egal wie viel Dunkelheit es im Leben gibt, am Ende siegt immer das Licht. FARAH DIBA
Mit Zitat antworten
  #5665  
Alt 01.02.2018, 20:26
skymonkey skymonkey ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 372
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hallo

Seit ewigen Zeiten melde ich mich mal wieder hier. Auch Gruss an alle 2014er ( da hatte ich meine Chemo, und 2013 meine Diagnose).

Meine Nachuntersuchungen sind bisher alle gut gewesen, also bin ich seit 4 Jahren Tumorfrei

Aber die Angst bin ich irgendwie nie so richtig losgeworden. Meistens geht es, aber immer wieder mal plagen mich die (düsteren) Gedanken. Ich habe einfach das Gefühl ich kann mir nie sicher sein. Das kennt ihr sicher...

Habe jetzt wieder das Bedürfnis mit mich Betroffenen auszutauschen. Ich hatte die letzten Jahre absichtlich nicht mehr hier im Forum gelesen, aber jetzt aktuell wieder so seit ca 2 Wochen.

LG Sky
__________________
LG, Sky
Mit Zitat antworten
  #5666  
Alt 08.02.2018, 23:42
Susanne1 Susanne1 ist gerade online
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2017
Beiträge: 42
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hallo, auch ich habe meine Therapie weitgehend abgeschlossen, Herceptin noch bis August, aber das ist ja easy...;-). Chemo lief bis Anfang Dezember, habe ich eigentlich relativ gut vertragen. ich bin irgendwie beruhigt, wenn ich lese, dass andere auch gleich an Metastasen denken, wenn was wehtut, das kenne ich leider auch....
Hatte am 31.1. Brust-OP(Diep-Flap) statt Bestrahlung und habe mir bei der Gelegenheit auch den Port entfernen lassen. Trotz Schmerzen bin ich geradezu euphorisch: es ist vorbei, ich habe es geschafft!!!! Klar, ganz vorbei ist es (kopfmäßig) nie, aber trotzdem bin ich unglaublich glücklich und wollte Euch an meiner Freude teilhaben lassen :-)
Alles Gute und liebe Grüße, Susanne
Mit Zitat antworten
  #5667  
Alt 11.02.2018, 13:49
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.364
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hallo sky, schön von Dir zu lesen. Wir sind ja im gleichen Jahr erkrankt. Auch ich bin seit dem Ende der Behandlung 1/2014 bis jetzt gesund. Tummel mich beratend hier immer noch rum.

Weiterhin alles Gute für Dich.

Susanne, prima Ergebnis. Freue mich mit Dir !
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
  #5668  
Alt 11.02.2018, 20:35
Erzsi Erzsi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2016
Beiträge: 79
Standard AW: After-Chemo-Thread

Es ist jetzt bei mir etwas mehr als 1 Jahr seit der Chemo. (1.2.2017 war der letzte Termin ). Ging es mir während der Chemo noch gut, merke ich seit Herbst, dass ich mich übernommen habe. Ich bin ausgelaugt, müde, erschöpft und langsam. Das treibt mich in den Wahnsinn. So gut mir das Arbeiten während der Chemo getan hat, rückblickend muss ich sagen, ich habe zu viel gemacht. 170 Überstunden neben einer Krebserkrankung sind einfach zu viel.

Seit Donnerstag bin ich endlich auf Reha. Ich verstehe gar nicht mehr,2 Raum ich mich so lange dagegen gewehrt habe. Es ist einfach gut hier. Es tut mir gut. Die Leute sind unglaublich nett. Ich habe beschlossen, aus den drei Wochen so viel mitzunehmen wie möglich.

Erzsi
Mit Zitat antworten
  #5669  
Alt 14.02.2018, 13:07
skymonkey skymonkey ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2013
Ort: Hessen
Beiträge: 372
Standard AW: After-Chemo-Thread

Hallo liebe Erzsi

170 Überstunden, das ist echt ´ne Ansage...

Ich habe auch während der Chemo gearbeitet, wenn auch nicht so viel wie Du.
Bei mir war es auch so, dass ich erst nicht zur Reha wollte, aber das holte mich auch nach ca 1 Jahr ein. Ich war immer müde und vor allem war ich einfach erschöpft Ich hab dann auch eine Reha gemacht und die 3 Wochen auch noch verlängert, weil es mir so gut getan hat.

Dort habe ich festgestellt, dass das einzige was bei Fatigue Syndrom hilft Sport ist. Ich denke auch Du hast ein Fatigue -Syndrom, aber das werden die dir in der Kur schon sagen. BK-Patientinnen sind davon überdurchschnittlich häufig betroffen, unabhängig davon, ob Sie nun arbeiten oder nicht, weil es hauptsächlich durch die Erkrankung selbst alsauch durch die Therapie bedingt ist (Chemo+Radiatio).

So wie Dich treibt mich das auch in den Wahnsinn

@Allgäu:
Dito , schön von Dir zu lesen. Ja ich erinner mich, dass Du auch damals hier schon immer so präsent warst. Toll dass Du hier noch so aktiv bist.

Ich hatte mich bestimmt jetzt 2 Jahre komplett ausgeklinkt, aber jetzt lese ich seit einer Weile hier wieder mit. Es beschäftigt einen halt doch ...irgendwie immer...unterbewusst
__________________
LG, Sky

Geändert von gitti2002 (15.02.2018 um 00:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5670  
Alt 15.02.2018, 14:51
Benutzerbild von allgaeu65
allgaeu65 allgaeu65 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2013
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.364
Standard AW: After-Chemo-Thread

Liebe Sky, so ganz können wir ja doch nicht abschalten

Bis die Tage
__________________
Das Leben ist schönund das lassen wir uns nicht kaputt machen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
ahb, bestrahlung, nachsorge


Aktive Benutzer in diesem Thema: 7 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 6)
Mondgöttin
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:20 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD