Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Nachsorge und Rehabilitation

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.08.2018, 20:27
Benutzerbild von Ranja
Ranja Ranja ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2017
Ort: Bergisches Land - NRW
Beiträge: 112
Standard Unglücklich über zugewiesene Klinik

Ihr Lieben!
Heute habe ich nach 7 Wochen Bearbeitungszeit endlich meinen Bescheid für die onkologische Reha bekommen.
Mein Wunsch war Borkum oder alternativ eine andere Klinik an der See. Jetzt habe ich eine Klinik in Hessen mitten im Wald auf dem Berg zugewiesen bekommen. Mir bekommt die Luft in den Bergen überhaupt nicht. Meine Haut mag den Wald nicht. Ich mache daher nie Urlaub in den Bergen, da ich nach diversen Urlauben weiß, das ich danach ausgelaugter bin als vorher.
Bin total unglücklich. Eigentlich hatte ich mich auf die Reha gefreut.
Habe direkt bei dem Träger angerufen und man sagte mir das ich schriftlichen Einspruch einlegen kann, aber das an der See nichts frei wäre. Morgen früh rufe ich mal ein meiner Wunschklinik an, mal sehen was die sagen.
Macht so ein Einspruch eigentlich Sinn?
Liebe Grüße
Ranja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.08.2018, 21:12
Tonwerk Tonwerk ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2014
Ort: Raum Frankfurt/Main
Beiträge: 25
Standard AW: Unglücklich über zugewiesene Klinik

Liebe Ranja,

das ist wirklich nicht schön - und ja, Widerspruch einlegen macht auf jeden Fall Sinn. Am besten gleich einen Termin bei deinem Arzt vereinbaren, damit das auch "medizinisch" begründet wird.

Es kann allerdings echt ein Problem sein, eine Reha am Meer zu machen. Ich habe damals den Antrag im August gestellt und der Termin war dann Mitte Januar, vorher war in Boltenhagen nichts frei. Daraufhin hat sich meine Krankenkasse eingeschaltet und siehe da, ich konnte Mitte November gehen, was der erstmögliche Zeitpunkt nach Bestrahlungsende war. Ich glaube, es lohnt sich, deine Wunschkliniken (Patientenbüro) einfach mal anzurufen und zu sagen, dass man ganz flexibel ist und auch gerne für jemanden einspringt, der kurzfristig die Reha absagen muß.

Ich freue mich für dich, dass du jetzt bei der Etappe "Reha" angekommen bist, denn das war für mich auch eine Art Belohnung und Kraftschöpfen nach der langen Therapie. Es hat mir sehr gut getan, es war eine
unbeschwerte Zeit in Boltenhagen und ich habe sogar noch zwei weitere Rehas bewilligt bekommen. Jedoch nie in der Klinik, die ich mir ausgesucht hatte ...

Alles Gute und viel Glück bei der Rehaklinik-Suche!

Ingrid
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.08.2018, 22:21
Benutzerbild von Ranja
Ranja Ranja ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2017
Ort: Bergisches Land - NRW
Beiträge: 112
Standard AW: Unglücklich über zugewiesene Klinik

Ich habe heute morgen meine Wunschklinik angerufen. Dort hat man mir gesagt, das vor Dezember nichts frei wäre. Macht für mich ja keinen Sinn.
Ich werde daher in die mir zugewiesene Klinik fahren, die Reha geht am 11.9. los. Ich habe auch einfach nicht die Nerven für den Einspruch und hoffe das mir die Reha trotzdem gut tun wird.
Wird man eigentlich nach der Reha erstmal weiter krank geschrieben oder geht es dann direkt mit der Wiedereingliederung los?
Liebe Grüße
Ranja
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.08.2018, 09:05
Brynhildr Brynhildr ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2012
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 348
Standard AW: Unglücklich über zugewiesene Klinik

Hallo

gute Entscheidung!

Nutze die Atmosphäre dort zum Gesund- und wieder aktiver werden mit den Angeboten und den Mitpatienten

Zitat:
Zitat von Ranja Beitrag anzeigen
....
Wird man eigentlich nach der Reha erstmal weiter krank geschrieben oder geht es dann direkt mit der Wiedereingliederung los?
....
Das entscheidest Du zusammen mit Deinen Ärzten gegen Ende der Reha oder danach.
Mit Deinem Arbeitgeber kannst Du dann auch noch sprechen, wie dieser sich das so vorstellt.

Ich habe nach der Reha noch einige Tage "normale Krankschreibung" gehabt, eh wir/ich in Ruhe entschieden haben.
Gruß!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.08.2018, 10:40
Benutzerbild von Ranja
Ranja Ranja ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2017
Ort: Bergisches Land - NRW
Beiträge: 112
Standard AW: Unglücklich über zugewiesene Klinik

Zitat:
Zitat von Brynhildr Beitrag anzeigen
Hallo
Das entscheidest Du zusammen mit Deinen Ärzten gegen Ende der Reha oder danach.
Mit Deinem Arbeitgeber kannst Du dann auch noch sprechen, wie dieser sich das so vorstellt.

Ich habe nach der Reha noch einige Tage "normale Krankschreibung" gehabt, eh wir/ich in Ruhe entschieden haben.
Gruß!
Danke, das werde ich nächste Woche mal mit meiner Ärztin besprechen. Mein Mann ist mittlerweile total urlaubsreif und wir hatten überlegt ob wir nach meiner Reha noch ein paar Tage weg fahren können. Ich würde da auch Urlaub für nehmen, aber mir wurde gesagt das das vor meiner Wiedereingliederung nicht geht. Mein Arbeitgeber sagt das ich erstmal richtig gesund werden soll, von der Seite hab ich keinen Stress

Liebe Grüße
Ranja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:09 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD