Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.11.2004, 01:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rezidiv 4 Wochen nach Bestrahlung???

Hallo ihr alle,

ich stehe unter Schock: Meine Mutter hatte im Januar dieses Jahres die Diagnose Brustkrebs. Sie wurde brusterhaltend operiert. Darauf folgte eine Chemo, die nach 5 (statt 6) Zyklen wegen der Nebenwirkungen abgebrochen wurde. Dann folgten 30 Bestrahlungen. Seit vier Wochen erst hat sie das hinter sich und heute kam die Diagnose: da sind wieder Knoten in der Brust!
Sogar schon so gross, dass sie sie selbst getastet hat! Und keiner glaubt, dass die gutartig sind. Kann das sein? War diese ganze qual umsonst????
fassungslose grüsse
mia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.11.2004, 15:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rezidiv 4 Wochen nach Bestrahlung???

Liebe Mia!

Ich kann deine Fassungslosigkeit sehr gut verstehen, ich hatte auch kurz nach der Bestrahlung auf einmal wieder einen Knoten. Der Schock ist unendlich schrecklich, aber - vielleicht tröstet dich das, bei mir waren es geschwollene Milchdrüsengänge - ausgelöst durch die Bestrahlung.
Damals habe alle Äzte zu mir gesagt, das es praktisch unmöglich ist, unter der Therapie neue Herde zu entwickeln - und ich hoffe, daß das auch auf deine Mama zutrifft.
Alles Gute für euch, Babsi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.11.2004, 18:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rezidiv 4 Wochen nach Bestrahlung???

Hallo,
ich hatte während der Bestrahlung etwas oberhalb der Narbei einen Knoten getastet. Er ist sehr schnell gewachsen. Ich habe ihn dem Radiologen gezeigt,der sagte, den lassen wir drin, da ist ohnehin nichts mehr zu machen, wenn unter der Bestrahlung so ein rasches Wachstum ist, dann ist er auf jeden Fall bösartig.
1 Tage später lag ich unter dem Messer, der Knoten kam raus, der Befund war gut, es war ein Fremdkörpergranulom. Dem Radiologen würde ich heute noch gerne den Orden für viel Dummheit verleihen.

Gruss
Brigitte
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.11.2004, 21:20
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rezidiv 4 Wochen nach Bestrahlung???

Liebe Mia

ob so schnell nach einer Bestrahlung bösartige Knoten wachsen weiss ich leider nicht. Auf jeden Fall muss dies sofort abgeklärt werden, die Hoffnung besteht ja auch, dass vielleicht ja doch Entwarnung gegeben werden kann!s. oben. Bei mir selbst hat es länger gedauert, nur, noch ist nicht alles verloren!!!! Auf jeden Fall muss IMMUNHISTOLOGISCH abgeklärt werden, ob das Gewebe HER2neu positiv ist! Vielleicht fängt alles von vorn an, ich bin überzeugt, dass es sehr sehr wichtig ist, dass man möglichst positiv an eine Therapie herangeht, vielleicht mit Hilfe eines Psychotherapeuten und vor allem lieben Angehörigen, die unterstützend da sind.
Ich gehöre leider auch zu den Frauen mit immer wieder kehrenden Rezidiven. Immer wieder muss ich lernen, diese grosse Herausforderung anzunehmen. Es ist nicht immer einfach, aber ich hole mir Hilfe wo ich kann. Ich habe aber über die Jahre auch gelernt, dass es viele neue Medikamente gibt, die wirklich helfen, das Leben lebenswert zu machen und die Krankheit in Schach zu halten. Wichtig ist bei Rückfall eine engmaschige Kontrolle! Ich wünsche euch trotz allem ganz viel Zuversicht und nicht aufhören zu hoffen! Ev. auch eine Zweitmeinung in einem Brustzentrum einholen!!! Herzlichst Cristina
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.11.2004, 19:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rezidiv 4 Wochen nach Bestrahlung???

Hallo zusammen,
ich kann es noch gar nicht glauben: wir haben heute tatsächlich Entwarnung bekommen: der Knoten ist gutartig und muss nicht einmal operiert werden.
Wieder ein Beweis dafür, dass man nicht einfach aufgeben darf.

Vielen Dank für Eure Antworten!
Liebe Grüsse
Mia
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.11.2004, 22:20
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Rezidiv 4 Wochen nach Bestrahlung???

Liebe Mia

freue mich für euch total! Ja, aufgeben darf man nie!!!!! aber ich verstehe sehr gut, dass man in Panik kommt! alles, alles Gute Cristina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:01 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD