Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Blasenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.01.2005, 13:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Spätschäden nach Bestrahlungen am Unterleib

Eigentlich hatte (habe) ich Darmkrebs und schreibe auch sonst in diesem Forum. Aber meine Spätschäden nach den Bestrahlungen betreffen die Blase. Ich habe eine leichte Inkontinenz zurückbehalten, die im Laufe der Zeit (3 1/2 Jahre) etwas schlimmer geworden ist. So weit nicht so schlimm!
Was mir aber wirklich zu schaffen macht, sind meine ständigen Infektionen der Blase. Die Infektionen treten inzwischen ca. einmal im Monat auf und jedesmal heißt es natürlich Antibiotika. Zum Teil helfen die Antibiotika auch nicht mehr so richtig und es werden neue gesuchtund bisher auch gefunden.
Ich weiß zwar warum und wieso, aber bisher hat mir noch keiner (auch kein Facharzt) sagen können, was man da wirklich dagegen machen kann. Ich bräuchte einen Tipp, an wen ich mich damit wenden kann.
Weiß jemand (vielleicht auch die Admins) einen Arzt, der sich mit einer sog. Strahlenblase beschäftig und der möglicherweise weiter helfen kann?
lg Beaname@domain.de
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.01.2005, 20:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Spätschäden nach Bestrahlungen am Unterleib

liebe Bea,
ich habe zwar keine Erfahrung mit einer "Strahlenblase", rate dir aber dringend eine Blasenspiegelung machen zu lassen, um sicher zu gehen, dass sich dort kein neuer Tumor gebildet hat.
Ich hatte vor 4 Jahren auch ständig Infektionen der Blase und wurde mit Antibiotika hingehalten. Als endlich nach ca. 6 Monaten eine Spiegelung gemacht wurde stellte sich heraus, dass ich einen Tumor hatte.
Vielleicht findest du was im Internet über dein Problem.
Ich wünsche dir gute Besserung

liebe Grüße Helga
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.01.2005, 14:34
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Spätschäden nach Bestrahlungen am Unterleib

Nein, eine Tumor kann es nicht sein....uff...das habe ich natürlich als erstes abgeklärt. Ich werde nur immer mit dem Hinweis getröstet, das ist eben so, bei einer Strahlenblase, Nur habe ich noch keinen anderen mit einer sog. Strahlenblase gelesen, deshalb mei poszing hier bei Blasenkrebs!
Trotzdem danke und lg Bea
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.02.2005, 15:20
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Spätschäden nach Bestrahlungen am Unterleib

Ich finde es äußerst seltsam, dass außer mir KEINER Bestrahlungs-und/oder Chemoschädigungen der Blase hat!
Kann mir jemand einen guten Urologen im Raum München nennen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD