Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.01.2008, 13:02
Swallow Swallow ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2007
Beiträge: 15
Standard - Mein Vater ist eingeschlafen - für immer -

Hallo an alle,

ich habe eine fürchterlich traurige Zeit hinter mir aber auch eine innere Ruhe gefunden, da WIR meinem Vater einen sehr würdigen Abschied gegeben haben. Ich will auch allen anderen nur raten ihre todkranken Familienmitglieder nach Hause zu holen, es war zwar sehr, sehr anstrengend aber einen würdigerern Tod als im eigenen Wohnzimmer kann sich keiner wünschen.
Die Ärzte sagten dass in den letzten Jahren dies erst der 3. Fall war, dass ein Sterbender nach Hause geholt wurde. Ich will damit allen anderen gerne Mut machen es zu tun.

Nach genau 15 Tagen ist mein Vater ganz friedlich eingeschlafen, d.h. 2 Tage davor war er schon etwas weiter weg und hat nicht mehr auf uns reagiert. Wir konnten Weihnachten noch zusammen verbringen, er hatte die komplette Familie mit allen Enkeln um sich und auch den Jahreswechsel hat er noch erlebt danach hat ihn die Kraft verlassen.

Ich denke viel an die vergangenen Tage mit ihm und vermisse ihn sehr......

Liebe Grüße
Sabine
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.01.2008, 14:39
Benutzerbild von Jyrina
Jyrina Jyrina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 197
Standard AW: - Mein Vater ist eingeschlafen - für immer -

liebe sabine,
mein aufrichtiges beileid zum verlust deines vaters.
ja ich gebe dir recht, ich glaube auch es ist für den sterbenden würdiger zu hause zu sterben. auch ich bin gerade betroffen und habe meinen mann bei mir zu hause. alle unsere freunde kommen um ihm beizustehen, sogar unsere tiere begleiten ihn, sie liegen abwechselnd vor und in seinem bett.
auch er hatte noch das weihnachtsfest und den jahreswechsel zu hause mit der ganzen familieerleben können.
viel kraft für die kommende zeit, lg gerda
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.01.2008, 16:37
Jewles Jewles ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2007
Beiträge: 101
Standard AW: - Mein Vater ist eingeschlafen - für immer -

Liebe Sabine,
mein aufrichtiges Mitgefuehl. Ich gebe dir Recht, wenn es machbar ist, seine Liebsten zu Hause "gehen zu lassen". Uns war es leider nicht moeglich, so gerne wir es versucht haben.
Ich wuensche dir viel Kraft
Jewles
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.01.2008, 22:22
Angela07 Angela07 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Kreis Böblingen
Beiträge: 144
Standard AW: - Mein Vater ist eingeschlafen - für immer -

Liebe Sabine,

mein herzliches Beileid für Euren Verlust.
Es ist gut wenn man seine Lieben in dieser Situation liebevoll begleiten kann, ganz besonders, wenn es auch zu Hause erfolgen kann.
Viel Kraft für die kommende Zeit.

Stille Grüße Angela07
__________________
Was Du im Leben hast gegeben,
dafür ist jeder Dank zu klein.
Du hast gesorgt für Deine Lieben,
von früh bis spät; tagaus, tagein.
Dein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen,
Du wolltest doch so gern noch bei uns sein.
Schwer ist es, diesen Schmerz zu tragen,
denn ohne Dich wird alles anders sein.


Meinem lieben Papi

*11.03.1932 - 13.12.2007
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.01.2008, 00:01
xraynero xraynero ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: Braunschweig
Beiträge: 31
Standard AW: - Mein Vater ist eingeschlafen - für immer -

MEIN BEILEID!

Es ist schön wenn der Gehende weiß er muss diesen weg nicht alleine gehen.
Ihr habt das genau richtig gemacht und dein Vater wird das gespürt haben.

Euch für die kommende traurige Zeit alles Gute.

lg ingo
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.01.2008, 17:42
Doris41 Doris41 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2007
Ort: Gladbeck
Beiträge: 78
Standard AW: - Mein Vater ist eingeschlafen - für immer -

Liebe Sabine,

mein aufrichtiges Mitgefühl. Wir (meine Mutter, mein Mann und ich) wollen meinen Vater auch zu Hause haben, wenn es soweit ist. Es wird schwer, aber für meinen Dad wäre es das beste.

Ich wünsche Dir für und Deiner Familie für die nächste Zeit ganz viel Kraft um die Trauer zu verarbeiten.

Alles erdenklich Liebe
Doris
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.01.2008, 21:03
Benutzerbild von gwenda
gwenda gwenda ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Beiträge: 945
Standard AW: - Mein Vater ist eingeschlafen - für immer -

Liebe Sabine,

mein herzliches Beileid Dir und Deiner Familie.

Sicher hattest Du eine schwere Zeit hinter Dir, die durch den Verfall und Pflegebedürftigkeit Deines Vaters geprägt war.

Ihr habt ihm durch Eure Pflege zuhause einen großen Dienst erwiesen und immer wenn Du daran denken wirst, wird Dich eine innere Ruhe und Zufriedenheit begleiten.

Ich wünsche Dir für die nächsten Tage viel Kraft und bin im Gedanken bei Dir.

Liebe Grüße

Sigrid
__________________

Die Hoffnung stirbt zuletzt -
Sie starb am 18.06.08 genau ein Jahr nach der Diagnose
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.01.2008, 23:21
SUSAN69 SUSAN69 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2008
Beiträge: 49
Standard AW: - Mein Vater ist eingeschlafen - für immer -

Hallo, mein Beileid.....
ich kenne dieses Gefühl was du gerade mit durch machst...
ich habe meinen Vater am 10.01.08 verloren am Lungenkrebs...
Wir waren auch für ihn da!!!
Haben intensiv Abschied genommen...
Ist aber eine sehr schwere Zeit!!!
LG Susan


ich habe eine fürchterlich traurige Zeit hinter mir aber auch eine innere Ruhe gefunden, da WIR meinem Vater einen sehr würdigen Abschied gegeben haben. Ich will auch allen anderen nur raten ihre todkranken Familienmitglieder nach Hause zu holen, es war zwar sehr, sehr anstrengend aber einen würdigerern Tod als im eigenen Wohnzimmer kann sich keiner wünschen.
Die Ärzte sagten dass in den letzten Jahren dies erst der 3. Fall war, dass ein Sterbender nach Hause geholt wurde. Ich will damit allen anderen gerne Mut machen es zu tun.

Nach genau 15 Tagen ist mein Vater ganz friedlich eingeschlafen, d.h. 2 Tage davor war er schon etwas weiter weg und hat nicht mehr auf uns reagiert. Wir konnten Weihnachten noch zusammen verbringen, er hatte die komplette Familie mit allen Enkeln um sich und auch den Jahreswechsel hat er noch erlebt danach hat ihn die Kraft verlassen.

Ich denke viel an die vergangenen Tage mit ihm und vermisse ihn sehr......

Liebe Grüße
Sabine[/QUOTE]
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:07 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD