Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.07.2008, 21:17
enekin enekin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 189
Ausrufezeichen Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Hallo

Ich hab gerade gelesen das man beim Versorgungsamt einen Antrag stellen kann als Behinderung.
Hat das jemand von euch gemacht??
Was is da zu beachten??

LG Niki
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.07.2008, 21:34
J.M. J.M. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 50
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Hallo,
beim Einwohnermeldeamt gibt es die Formblätter, die Ausfüllen, Paßbild und Arztberichte dabei und zum Landessozialamt schicken. Das dauert so zwei bis drei Monate. In der Regel gibt es 50%. Der Ausweis hat einige Vorteile, wie Kündigungsschutz, mehr Urlaub, Steuerfreibetrag......
Gruß
Jörg
__________________
Nicht-Seminon cS1, 2x PEB

Du kannst dein Leben nicht neu beginnen,
aber jeden Tag.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.07.2008, 21:52
matze01 matze01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2007
Beiträge: 131
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Hallo,
ich habe auch einen Antrag beim Versorgungsamt gestellt. Ging relativ fix. Bei Verlust von einem Hoden gibt es normalerweise 50%, allerdings zeitlich begrenzt. Ich erinnere mich jetzt gerade nicht auf wieviel Jahre. Danach ist eine Neueinstufung fällig. Ab 50% bekommst 5 Tage mehr Urlaub im Jahr und die anderen schon genannten Erleichterungen. Ich würde es auf jeden Fall machen.
__________________
Gruß Matze

Alles wird gut!

Meine Story auf: https://sites.google.com/site/matzesseite
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.07.2008, 00:03
Benutzerbild von Utopia
Utopia Utopia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2008
Beiträge: 113
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Ich bin direkt zum Landratsamt gegangen, was auch empfehlenswerter ist. Bei uns nimmt zwar auch jede kleine Service-Stelle vom Bürgerbüro den Antrag entgegen, aber die haben davon nicht so viel Ahnung und durch die Weiterleitung geht Zeit verloren.

Du besorgst Dir den Antrag, füllst ihn in Ruhe zuhause aus (ich musste fast nur Personalien eintragen), und dazu einen aktuellen Arzt-/Krankenhausbericht und n Passfoto. Ich habe das ca. 6 Wochen nach Diagnose beantragt, und hatte nach sage und schreibe 14 Tagen den Ausweis in den Händen. 50% auf 5 Jahre!
__________________
Mai 2008: Diagnose Hodentumor, Seminom Stadium 2b
Juni/Juli 2008: Bestrahlung mit 36 Gy
Oktober 2008: MRT - wieder gesund!

Der einzige Moment zum Glücklichsein ist die Gegenwart
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.07.2008, 12:42
Saxones Saxones ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 66
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Ja ich habe das auch gemacht! Habe sogar schon eine Eingangsbescheinigung meines Antrages vom 08.05. bekommen! seid dem warte ich.....
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.07.2008, 16:04
Benutzerbild von Utopia
Utopia Utopia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2008
Beiträge: 113
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

@Saxones
Da würde ich aber mal nachhaken! Manchmal muss man da ein bisschen Dampf machen, damit sich was tut...

Übrigens erfolgte die Feststellung der Schwerbehinderung rückwirkend, zum Monatsersten des Monats der Diagnose. Also in meinem Fall 2 Wochen bevor ich die Diagnose bekam!
__________________
Mai 2008: Diagnose Hodentumor, Seminom Stadium 2b
Juni/Juli 2008: Bestrahlung mit 36 Gy
Oktober 2008: MRT - wieder gesund!

Der einzige Moment zum Glücklichsein ist die Gegenwart
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.07.2008, 18:01
Saxones Saxones ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 66
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Ja das habe ich heute!
die nette Dame am Telefon sagt das ich pech gehabt habe und einen Sachbearbeiter erwischt habe der ganz neu ist und noch eingearbeitet wird! die ersten 6 wochen durfte er nur eingangsbescheinigungen rausschicken! nun hat er am Donnerstag letzte woche (also 2 monate nach meiner beantragung) mal die ärztlichen unterlagen im Krankenhaus angefordert! die dann, wenn sie denn da sind an den Medizinischen Dienst der Behörde gehen die dann eine entscheidung treffen! die dame meinte das das nach Ihrer erfahrung noch mind. 3 monate nun dauert......... scheiß behörden!!!!!!!:aer ger:
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.07.2008, 22:21
diebels diebels ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2007
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 37
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Hi , wenn Du "nur" den Hoden und die Lymphknoten betroffen hast, dann 2 Jahre 50%, wenn auch in der Lunge Metastasen, dann 5 Jahre und 80%.
__________________
Liebe Grüße
Frank
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.07.2008, 22:51
enekin enekin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 189
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Zitat:
Zitat von diebels Beitrag anzeigen
Hi , wenn Du "nur" den Hoden und die Lymphknoten betroffen hast, dann 2 Jahre 50%, wenn auch in der Lunge Metastasen, dann 5 Jahre und 80%.
Hy
danke
Der rechte Hoden wurde bei meinen Mann entfernt.In der Lunge wurde etwas gefunden aber die Ärzte wollten sich nicht festlegen ob es eine Metastase is ca 2mm groß,daher bekommt mein Mann zur Zeit PEB-Chemo in 2 Zyklen.

LG Niki
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.07.2008, 23:34
Benutzerbild von Utopia
Utopia Utopia ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2008
Beiträge: 113
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Zitat:
Zitat von diebels Beitrag anzeigen
Hi , wenn Du "nur" den Hoden und die Lymphknoten betroffen hast, dann 2 Jahre 50%
Ich habe 50% auf 5 Jahre bekommen! Ich habe ein Seminom, Hoden wurde entfernt, und 2 Lymphknoten mit Metastasen (momentan Bestrahlung).
__________________
Mai 2008: Diagnose Hodentumor, Seminom Stadium 2b
Juni/Juli 2008: Bestrahlung mit 36 Gy
Oktober 2008: MRT - wieder gesund!

Der einzige Moment zum Glücklichsein ist die Gegenwart
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 16.07.2008, 13:57
R.A.M. R.A.M. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2007
Beiträge: 25
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Hallo,

ich habe auch 50% auf 5 jahre befristet bekommen. Hatte Orchiektomie und 2 Zyklen PEB.

Interessant war die Aussage der Dame vom Sozialen Dienst in der Reha, diese
sagte das man pauschal 50% bekommt wenn ein bösartiges Carzinom festgestellt wurde. Ob das so ist kann ich nicht sagen, aber versuchen würde ich es immer.

Gruß
R.A.M.
__________________
Mein Hodenkrebs-Blog: http://arschkartenlotterie.blogspot.com/
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.07.2008, 10:15
Saxones Saxones ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 66
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

ja so wurde mir das im Krankenhaus auch gesagt! Bei einem Tumor erstmal 50% und dann je nach schwere bis zu 80%

also immer beantragen!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.02.2009, 21:14
Freelancer Freelancer ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2009
Beiträge: 472
Standard AW: Antrag auf Behinderung stellen bei Versorgungsamt ??

Das habe ich hierzu vom Amt bekommen. Wenn sich mein Fall nicht ändert...dann habe ich 2 Jahre einen GdB von '50'.

Wait & See bei einem Mischtumor (90% Seminom + 10% Embryonales Karzinom) T1 N0 M0


Zitat:
Nach Entfernung eines malignen Hodentumors ist eine Heilungsbewährung
abzuwarten.

GdB/MdE-Grad während einer Heilungsbewährung von zwei Jahren
nach Entfernung eines Seminoms oder nichtseminomatösen
Tumors im Stadium T1-2 N0 M0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

GdB/MdE-Grad während einer Heilungsbewährung von fünf Jahren
nach Entfernung eines Seminoms im Stadium T1-2 N1 M0
bzw. T3 N0 M0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
nach Entfernung eines nichtseminomatösen Tumors im
Stadium T1-2 N1 M0 bzw. T3 N0 M0 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60
sonst . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80
__________________
Hier beginnt meine Signatur...





Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:30 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD