Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.10.2010, 10:31
Alrun Alrun ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 11
Standard Nichtseminom Stad.II / oper.Lymphknotenentfernung?

Hallo, hat jemand Erfahrungen mit der operativen Lymphknotenentfernung nach 3 Zyklen Chemo bei Hodenkrebs.

Befunde:

Zuerst Stadium I a, Nichtseminom,
Nach OP mit Hodenentfernung Blutwerte nicht im Normbereich, daher nun Stadium II mit sichtbarer Lymphknotenschwellung per CT.

3 Zyklen PEB

Während dem 2 Zyklus waren die Blutwerte im Normbereich (AFP + ß-HCG)

Nach dem 3 Zyklus nun CT. Lymphknoten etwas geschrumpft, aber nicht im Normalbereich ( von 4 cm auf 1,6 cm verkleinert)

Lt. Arzt noch 4 Wochen warten und dann zum MRT.

Wenn dann immer noch die LKS da ist, sollen die Lymphknoten operativ entfernt werden.

Wer hat damit Erfahrungen??
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.10.2010, 13:19
John79 John79 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 152
Standard AW: Nichtseminom Stad.II / oper.Lymphknotenentfernung?

Hallo Alrun,

generell ist das Vorgehen richtig, 4-6 Wochen nach Abschluß der Chemotherapie ein MRT/CT anzufertigen und die Lymphknoten dann präzise auszumessen. Sollten hier dann noch LK>=0,5cm sichtbar sein, dann wäre eine sekundäre RLA indiziert. Da es sich bei Euch um einen sehr kleinen Restbefund handeln würde (derzeit 1,6cm) kann das auch minimal-invasiv (laparoskopisch) erfolgen. Hier würde ich Euch aufgrund meiner eigenen Erfahrung die Uniklinik in Tübingen empfehlen.

Weitere Infos in folgendem Thread:
http://www.krebskompass.de/forum/showthread.php?t=43830

Nur das Beste

Hans
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.10.2010, 15:27
Alrun Alrun ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 11
Standard AW: Nichtseminom Stad.II / oper.Lymphknotenentfernung?

Danke für die schnelle Antwort,

habe Deinen Link gelesen,

bin jetzt etwas verunsichert mit den Werten ab 0,5 cm, dachte, der Normbereich liegt bei 0,8 cm?

Ebenfalls hast Du immer die Testo - Werte angegeben. Die haben wir gar nicht! Sind auch nie auf den Zwischenberichten drauf.

Zum anderen muss das mit der OP dann recht zügig gehen, wenn das innerhalb von 4-6 Wochen nach der Chemo stattfinden muss!

Denke, dass wäre dann doch besser in Berlin ( Charit´e oder Vivantis?)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.10.2010, 22:10
Ilmarinen Ilmarinen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2010
Beiträge: 293
Standard AW: Nichtseminom Stad.II / oper.Lymphknotenentfernung?

Hallo Alrun,

bei mir wurde die offene Resttumorresektion durch Herrn Heidenreich im März durchgeführt. War nicht schön, aber geht schnell wieder aufwärts und mittlerweile klettere / jogge / schwimme schon wieder ganz ordentlich. Ne ordentliche Narbe habe ich jetzt natürlich schon, die soll aber nach ca. 2 Jahren verblassen.
Dass die Lymphknoten nicht mehr da sind, merke ich bisher nicht, bei mir waren sie eh alle zu einem großen Metastasenball zusammengewachsen, bin also froh, dass sie raus sind.

Testosteronwerte sind für die HK-Heilung erstmal unwichtig, lohnt sich erst später zu untersuchen. Und ich komme (so fühlt es sich jedenfalls an) eigentlich prima mit einem Hoden klar (also die Dinge, um die man(n) sich Sorgen macht, Muskelwachstum, Potenz...).

Bei der OP ist heute eine nervenschonende Methode in den größeren Kliniken Standard, frag aber besser nochmal nach.

Ob eine OP nötig ist, sollte man mit seinem Arzt und einer Zweitmeinung klären. Abwarten ist aber auch psychisch ne ordentliche Nummer, ich weiß nicht, was schwieriger ist.

Wenn Du genaue Fragen hast, gerne.

Gruß
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD