Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.12.2004, 17:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

mein freund hat im Oktober die diagnose hodenkrebs mit metastasen in der Leber und den Lymphen erhalten. nach der ersten Chemo stellte sich heraus, dass der primätumor an der Magenwand ist und ein Adenokarzinom nicht ausgeschlossen ist, der( die) Hoden sind ob.Kann mir jemand infos über diese tumorart geben?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.12.2004, 23:03
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

hi

ich könnte dir information zum extragonadalen keimzelltumor mit metas in leber und lunge geben.

vom adenokarzinom habe ick keine ahnung.

könntest du deine fragen nochmals konkretesieren bzw dir diagnose beschreiben.

hier ein link zum extragonadalen keimzelltumor:

http://www.meb.uni-bonn.de/cancernet...ch/203773.html

gruss
lars
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.01.2005, 12:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

hy lars
danke für deine Antwort, konnt mich leider vorher nicht melden.
mein freund ist jetzt zur zeit zur 4 Ch. in der Klinik.
Mein Freund ist 48 jahre alt und wurde mit Symthomen hauptsächlich starken Rückenschmerzen, hohe Leukos und gewichtsverlust in die klinik eingeliefert. Hier stellte sich ein völliger Zusammenbruch des Blutbildes ( weis nicht wie ich es anderst ausdrücken soll) da. HCG Werte über 1800000 Verdacht war ein Hodenca.mit Metastasierung. nach der ersten Ch.stellte sich durch eine magenspiegelung heraus, dass der primärtumor wahrscheinlich ein Magenca. ist und ein Adenokarzinom( habe bis heute nicht richtig rausbekommen was das ist, weis nur, dass es was mit Drüsen zu tun hat.) vermutet wird und direkt in den Hoden kein Tumor festgestellt wurde. in den berichten der Klinik steht das von einem keimzellentumor ausgegangen wird,da mein freund gut auf die Ch. anspricht.( HCG Wert nach der zweiten Ch. auf 265 runter, Leberm. von 3,5-5 cm. verkleinert auf 2 cm.) Andere Aussagen haben sie nicht getroffen, alle Histologischen Befunde sind unspezifisch.
Den Bericht von der uni bonn habe ich auch gelesen, aber sonst gibt es nicht sehr viel im Interne oder?
Eigentlich ist meine Frage kein Info sondern eher eine Kontaktaufnahme zu Leuten, die an dieser Krebsart erkrankt sind, da ich große Angst habe, wie es weiter geht. Mein Freund fühlt sich im Moment recht wohl, keine Schmerzen mehr,seit Oktober 10 kg. zugenommen, etc. Er har große Hoffnung, dass er "davon kommt", ich bin da leider etwas pessimistischer, vorallen da nun nach der 4 CH. geschaut wird wie es weiter gehen soll und die prognose besch. ist.
Gruss mana
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.01.2005, 19:57
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

hallo mana,

mich wundert das Du schreibst" das der primärtumor wahrscheinlich ein magenca. ist/war". wie Du schreibst ist das eher tatsächlich ein exgon. Hodentumor, der sehr hohe marker spricht dafür!
Ein link auch über exgonadale hodentumore:
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...d.php3?id=4499

mich freut das der HCG so gut nach unten gefallen ist. Die Chancen stehen möglicherweise garnicht so schlecht und das dein Freund es schafft. Ich habe selbst einen Bekannten der anfänglich ein ß HCG von 1,5 Mio hatte er lebt und ist gesund.
es kann natürlich sein das dein Freund noch Operationen benötigt um die " Reste " zu beseitigen.
Gruß Rainer
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.01.2005, 14:10
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

Hallo Rainer,
Vielen Dank für deine Mutmachenden Worte. Das mit dem Magenca. verstehe ich auch nicht so ganz, ein Arzt sagt zu dem Tumor im Magen Karzinom, der andere redet von einem Primärtumor im Magen ohne Bezeichnung. Gestern hat er nach seinen HCG werten gefragt, diese sind jetzt nach der 3 Ch. auf 27 abgefallen, dass macht mir Mut, mein Freund ist im Moment nicht so gut drauf, wie er es in den letzten Wochen war. Ich glaube er wird sich jetzt erst bewußt, was diese Krankheit überhaupt für ihn bedeutet. Wir können im Moment ja auch nur abwarten, was die große Untersuchung ergibt, diese soll in 2-3 Wochen nach der Ch. gemacht werden, ich glaube, dass gibt eine harte zeit für uns beide- diese Ungewissheit -. Vorallen was die Metastasen angeht habe ich eine heiden Angst, den primärtumor können sie ja opertieren, dass haben die Ärzte ihm auch schon gesagt, falls da noch etwas sein sollte.
Ich habe ihm von diesem Forum hier erzählt, ich hoffe, dass er es demnächst auch nutzen wird.
Grüsse mana
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.02.2005, 23:46
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

hallo Rainer F.
Unsere Zeit des wartens ist vorbei.Die Chemo ist jetzt abgeschlossen, HCG Werte 7,4, Metastasen in der Leber auf 1,5cm, primärtumor im Magen geschwindender Rest. Doch er soll jetzt operiert werden.Restentnahme des Tumores und evtl. die Leber.Wird sich aber alles noch entscheiden, da er in Kassel operiert werden soll und nicht an unserem Heimatort. Wenn wir den Termin haben für die OP. entscheiden wir, ob wir davor noch mal ein paar Tage wegfahren, ich glaube, dass tut uns beiden sehr gut! mal nicht ständig an den Krebs zu denken. Ich hoffe du liest meine Nachricht. L.G. Mana
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.02.2005, 21:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

hallo Mana,
freut mich das die Therapie gut gewirkt hat!Alles gute euch beiden..
gruß Rainer
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.02.2005, 23:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

hallo Rainer F.
freue mich über deine Antwort!
Igendwie alles sch. mein Freund hat seit 2 Tagen wieder die selben Symtome wie am Anfang, Rückenschmerzen und ziehen im linken Hoden, habe ihn zum Arzt gejagt! Problem ist wer ist für ihn zuständig Klinik oder Hausarzt. zu dem Urologen der vor fast 6 Monaten nichts festgestellt hat geht er nicht mehr.Bin eben erst von der Arbeit gekommen und er hat geschlafen, hoffe er hat was unternommen! Meine 10 Jahre ältere Schwester liegt auch im Krankenhaus mit Gebärmutterkrebs, jeder kann sich bestimmt vorstellen, was mir im Moment alles durch den Kopf geht! Bin wirklich total am Ende
Trotzdem Liebe Grüsse Mana
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.02.2005, 23:35
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

wolle nur mitteilen, dass heute die Op. von meinem Freund war. Der Arzt hat mir mitgeteilt, dass alle Tumore ( auch die Lebermetastasen)keine vitalen Tumorzellen aufweisen, alle Tumore sind negrotisch.
Hoffe jetzt, dass er sich schnell erholt, eine Folgebehandlung ist laut Arzt nicht erforderlich.
Hodenbiop. ist ebenfalls negativ:
liebe grüsse Mana
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.03.2005, 23:15
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

Hallo, an die die diese Seite weiter verfolgen,
ich weiß nicht, ob es wirklich so wenig Menschen gibt, die an dieser Krebsart erkrankt sind, der Arzt von meinem freund hat gesagt nur 1500 Menschen in Deutschland erkranken an dieser Krebsart.Stimmt das wirklich? Meinem Freund geht es nun schon 4 Wochen nach der OP. sehr gut, wenn man dass so sagen kann als Angehörige und nicht als Betroffener. Manchmal fühle ich mich als Freundin doch sehr einsam,weil ich andere Gedanken habe wie mein Freund. Erste Nachsorge nach der Op. ist sehr gut, sogar die Ärzt haben nicht mit so einem guten Ergebnis gerechnet. Noch eine Mitteilung an die die diese Zeilen lesen, meine Schwester hat keinen Krebs, es war eine Fehldiagnose.Sowas gibt es auch!
Gruss Mana
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 31.03.2005, 21:14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

Hallo Mana,
Das ist doch toll das dein Freund es geschafft hat.Ich lese seit einiger Zeit in diesem Forum und habe vor zwei Wochen auch angefangen was rein zu schreiben.Mich würde mal interessieren nach welchen Chema Dein Freund die Chemotherapie bekommen hat?So wie ich das sehe hat die Chemo wirklich sehr gut gewirkt.
Es ist schön ich habe mir heute einen Beitrag per Mail bekommen der Leider nicht so schön war.
Also alles gute wäre schön wenn Du Dich meldest auch wenn dieses für Euch zum Glück Geschichte ist.
Gruß Lukas
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 01.04.2005, 21:26
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

Hallo Lukas,
mein Freund hat 4 Zyklen a 5 Tage PEI,Cisplatin 36 mg, Etodosid 140 mg und Ifosamid 2160 mg pro Tag erhalten. Ich muß auch dazu sagen, dass wir großes Glück mit dem Behandelten Arzt hatten, er ist nicht nur sehr menschlich, sondern auch eine Kapazität in dem Fachgebiet Chemo.
Ob er jetzt alles hinter sich hat, naja! Wenn ich so im Forum lese kann einem schon Angst und Bange werden. Ich denke aber jetzt ersteinmal an die Zeit, die er gesund ist und nicht daran was in ein paar Monaten oder Jahren ist. Ich werden auch nach wie vor im Forum lesen. Ich wünsche dir alles gute Mana
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 02.04.2005, 13:40
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

Hallo Mana,
vielen Dank für Deine Antwort,ja es ist so geniesst die Zeit und denkt an das Gute im Leben.Wenn man diese Krankheit hat ist jeder Tag zuhause ein Geschenk.
Gruß Lukas
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.04.2005, 12:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

Hallo Mana,
freut mich das es bei euch so gut verlaufen ist! Alles Gute weiterhin. Gruß Rainer
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.04.2005, 23:41
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard extragonadaler keimzellentumor

schlechte Nachrichten,nach nicht mal ganz zwei Monaten hat uns der Krebs wieder eingeholt! Heute hat uns der behandelte Arzt der Klinik angerufen,obwohl die erste Nachsorge so gut verlaufen ist sind die HCG- Werte wieder auf 90 gestiegen. Montag ist nochmal Blutabnahme, Mittwoch wird entschieden was gemacht wird.
Mana
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD