Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Über den Krebs-Kompass & Vermischtes > Sonstiges (alles was nirgendwo reinpaßt)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.12.2005, 21:35
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard Bobbels Kochecke

Rostbeef ala Jan
...Roastbeefrezept für Werner das garantiert gelingt !!!

Rezept für 4 Personen :

800g gut abgehangenes aber frisches Rostbeef
Pfeffer aus der Mühle
Salz ,Muskat
Paprika Pulver
frische Kräuter (Thymian , Salbei , Rosamrin usw)

Das Roastbeef vom Fett befreien falls noch welches dran ist (wird sonst zäh beim Braten)
Danach unter fließend kaltem Wasser abwaschen und trockentupfen (frag mich nicht wieso iss halt so )
Den Backofen schonmal auf 180 Grad vorheizen .
Das Roastbeef im heißen Fett von allen Seiten scharf anbraten .Das Fett sollte sehr heiß sein damit sich die Fleischporen schnell schließen,dadurchbleibt der Fleischsaft im Fleisch und das Roastbeef wird nicht trocken . Dannach würzen mit Salz , Muskat Pfeffer.
Dann das Roastbeef in einen Bräter setzen , frische Kräuter mit dazu geben und das ganze etwa 40 Minuten schmoren .

Am besten holt man sich als Laie (ich habe übrigens auch eins ) ein Fleischthermometer mit dem man die Kerntempetatur des Fleisches messen kann.
Kostet nur ein paar Euro .
Ist auf jedenfall billiger als wenn man das Roastbeef 2 -3 x verhaut und seine Gäste vergrault .
Die Kerntemperatur sollte so zwischen 65-75 Grad liegen dann ist es perfekt Medium .

Als Beilage passen ,Pellkartoffeln mit Quark , Pommes Frites , Kroketten usw

Ein Tipp noch für Sparfüchse , wenn man das Roastbeef vor dem Schieben in den Ofen noch in Blätterteig einpackt spart man sich die Beilage Salat dazu fertisch.....



Die Sauce dazu kann man sich aus dem ausgetretenen Fleischsaft ziehen . Ein bisschen Rotwein und Wasser dazu abschmecken und abbinden fertisch

Guten Appetit


bis denne


Marco


...
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy

Geändert von bobbel24 (28.12.2005 um 13:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.12.2005, 08:54
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard AW: Bobbels Kochecke

Vinaigrette (Essig Öl Marinade für Blattsalate)


Zutaten: (4 Personen)
2 El Essig
1/2 Tl Senf
1/2 Tl Salz
1 Prise Pfeffer
1 Tl Zucker
2 El Gemüsebrühe
5 El Öl (wahlweise Olivenöl Walnußöl oder was man sonst noch so im Haus hat )
1 El gehackte Kräuter (Petersilie,Schnittlauch usw)
1 El Zwiebelwürfel


Den Essig, Senf, die Gemüsebrühe , Salz, Pfeffer und Zucker mit einem Schneebesen gut verrühren. Dann das Öl esslöffelweise unterrühren. Zum Schluß die Kräuter undie Zwiebeln unterrühren. Nochmal nachschmecken und fertisch.....

Guten Appetit !!!


bis denne

Marco


...
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy

Geändert von bobbel24 (28.12.2005 um 12:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.12.2005, 10:15
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard AW: Bobbels Kochecke

Sauce Bechamel

...ist eine der unentbehrlichsten Saucen der Küche . Vorallendingen ist sie schnell und einfach gemacht .
Sie ist auf jeden Fall eine gute Alternative zu Fertigsaucen und zudem noch günstiger .

Grundrezept :

40 g Zwiebel oder Schalottenwürfel
70g Butter
80g Mehl
1,2 l Milch
5g Salz (ein Tl etwa)
1 Loorbeerblatt
Muskat

Die Zwiebelwürfel in der Butter farblos anschwitzen ,Mehl dazugeben und kurz durchrühren (darf keine Farbe annehmen ). Dann mit der kalten Milch auffüllen , die Gewürze dazugeben und ca 10 Minuten leise köcheln lassen . Dann durch ein Sieb passieren ( Fachsprache für dürchs Sieb schütten )


Aus der Bechamel Sauce kann man allerlei leggere Saucen machen . Hier ein paar Beispiele .


Käsesauce -----> durch die Zugabe von Käse (viellecht sogar Resten die man sonst wegschmeißen würde). Die Käsesauce passt wunderbar zu Nudeln ,Eiern und gekochtem Geflügel





Meerettichsauce ------> einfach Meerettich reinreiben ,oder Sahnemeerettich aus dem Glas .Das ist die beste Sauce die wo gibt zu gekochtem Rindfleisch


Schnittlauchsauce ------> erklärt sich von alleine
Petersiliensauce --------> dito
Dillsauce ---------------> dito

Kräutersauce -------> alle drei zusammen

Die Sauce passt am besten zu Fisch oder Nudeln.

Champignonsauce , Walpilzsauce , Pfifferlingssauce .....mir fällt jetzt auch nix mehr ein .

Man kann echt so viele Saucen aus der Bechamel machen iss schon der Wahsinn .


Guten Appetit


bis denne


Marco



....
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy

Geändert von bobbel24 (28.12.2005 um 13:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.12.2005, 11:05
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard AW: Bobbels Kochecke

Sauce Bernaise Rezept für Karin B.
.. iss aber nicht so einfach


Rezept für 1l :

6 Eigelb
ca 6 Esslöffel Wasser
500g Butter
Salz , Zitronensaft , Estragon , Kerbel

Als erstes muss die Butter geklärt werden , weil für die Bernaise wird nur das reine Butterfett benötigt . Die Butter wird in einem Topf geschmolzen (nicht zu heiß weil Butter sehr schnell verbrennt ) etwa 10 Minuten bis sie sich in trennt . Unten ist dann die Molke oben das reine Butterfett. Da Butterfett abschöpfen und zur Seite stellen.

Dann schonmal einen größeren Topf aufstellen für das Wasserbad.

Dann gibt man :

10 El guten Weißwein
2 El Essig (am besten eignet sich für Bernaise Estragonessig)

...in eine Schüssel vermischt sie mit dem Eigelb .


Dann mit einem guten Schneebesen das Ganze aufschlagen über dem Wasserbad bis es schön schaumig und luftig ist.
Die Masse darf die Temperatur ,von mmmh glaube ich sind so um die 70 Grad nicht übersteigen , da sonst das Eigelb gerinnt.
Der Arm muss richtig wehtun vom aufschlagen dann ist es gut ..... die Masse meine ich

Dann die Schüssel vom Topf nehmen den Estragon und den Kerbel dazugeben , und die Butter langsam unterrühren .
Dannach noch abschmecken mit Salz ,Zitronensaft ein wenig Worcester und fertisch.......

.....wenn sie nicht geronnen ist ....
Ansonsten nochmal von vorn ......
Ist wirklich nicht so einfach die Sauce .

Man kann sichs auch einfach machen und holt sich die Sauce Hollondaise aus dem dem Tetrapack und verfeinert sie mit Kerbel und Estragon und Essig .

Guten Appetit


bis denne

Marco


....
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy

Geändert von bobbel24 (28.12.2005 um 13:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.12.2005, 11:16
Benutzerbild von Karin B.
Karin B. Karin B. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.05.2004
Ort: wilder Süden BW
Beiträge: 1.477
Standard AW: Bobbels Kochecke

au weia,
hoffentlich werd ich da beim zubereiten nicht
aber wie heißt es so schön:
Probieren geht über studieren
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.12.2005, 14:50
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard AW: Bobbels Kochecke

Weiße Kuchen
(verdammt leggere Plätzchen)


...schnell und einfach !!!!

250g Butter
250g Zucker
300g Mehl
1Tl Vanillezucker
1/2 Tl Backpulver
100g gehackte Mandeln
50 g gemahlene Mandeln
2 Eier

Alles schön vermengen und schön kneten .Den Teig über Nacht abgedeckt im Kühlschrank lassen .
Dann schön dünn ausrollen und ausstechen .
Bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen ca 8-10 Minuten backen . Müssen goldgelb sein .......

...sind echt lecker !!!!! Sind übrigens die einzigen Plätzchen die ich mag


Guten Appetit


bis denne

Marco


.....
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy

Geändert von bobbel24 (28.12.2005 um 13:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.12.2005, 20:59
clara clara ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 244
Standard AW: Bobbels Kochecke

hallo @ all
fleischthermometer gibts gerad bei aldi
hab mir heut eins geholt, nachdem mein letzter rollbraten innen irgendwie ungenießbar war
gruß clara
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.12.2005, 14:26
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard AW: Bobbels Kochecke

Herrencreme für DatSarah


für den selbstgemachten Vanillepudding oder Vanillecreme braucht man ...

- 5 Eigelb
- 150 g Zucker
- 40 g Speisestärke
- 1 l Milch
- 1 Vanilleschote (..schweineteuer so um die 1,80 Euro oder so ... )
...wenn man keine Vanilleschote zu Hand hat , ersetzt man den Zucker durch Vanillezucker

außerdem braucht man ...

- 200 ml Suesse Sahne
- 50 g Schokoladenraspeln
- 1 El. Rum



Als erstes Eigelb mit der Speisestärke und dem Zucker schaumig rühren. Dann die Vanilleschote auskratzen und in der Milch 10 Minuten auskochen lassen.

Dann die Schote entfernen und die Vanillemilch in die Ei-Mischung
rühren, nach und nach, so das eine sämige Konsistenz entsteht.
Dann das Ganze nochmal leicht köcheln lassen unter ständigen Rühren ,dann
den Pudding ca 2 Std. im Kühlschrank abgedeckt erkalten lassen. Anschließend die Sahne und die Schokoraspeln unterheben und fertisch.

Natürlich noch mit Rum verfeinern .

1 Glas Kirschen evtl nachsüßen und abbinden mit Speisestärke , abkühlen lassen und über die fertige Creme geben und fertisch iss die Herrencreme ....

...man kann sichs aber auch ganz einfach machen und Vanillepudding aus der Tüte (ist natürlich wesentlich günstiger als der Selbstgemachte ) nehmen mit Sahne und Rum verfeinern aber dann hätte ich ja das Rezept nicht einsetzen müssen .


Guten Appetit !


bis denne


Marco


.....
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy

Geändert von bobbel24 (28.12.2005 um 13:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.12.2005, 14:33
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard AW: Bobbels Kochecke

Hallo Clara ,

...danke für den Tip mit dem Fleischthermometer , das kann man auch wunderbar für Hollondaise oder die Bernaise nehmen damit beim aufschlagen die 70 Grad nicht übersteigt . Sonst kann man nochmal von vorne anfangen weil die Eigelb Weißweinmischung nämlich geronnen ist .


Das war ein kleiner Profitip . (Wollte ich immer schon mal sagen ....



bis denne


Marco



...
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.12.2005, 17:31
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard AW: Bobbels Kochecke

Tommys Rindfleischsalat


- 300g gekochtes Rindfleisch (Rinderbrust oder Rinderoberschale)
- 1 Paprikaschote grün
- 1 Paprikaschote gelb
- 1 Paprikaschote rot
- 3 Pepperonischoten
- 1 Zwiebel
- 100g Erbsen (auch tiefgefrorene)
- 50g Silberzwiebeln
- 2 Knoblauchzehen


Die Paprikaschoten in erbsengroße Würfel ,die Zwiebeln und den Pepperoni feiner schneiden und in eine Schüssel tun . Die Erbsen ,Silberzwiebeln und den gehackten Knoblauch dazugeben .

Dann kommt dazu ...

..ich mache es immer nach Gefühl aber etwa :

- 5 El Essig (am besten Balsamicoessig weiß )
- ne schöne Prise Chayennepfeffer
- 2 El Paprikapulver
- 2 El Zucker
- Salz ,Pfeffer aus der Mühle nach Gefühl
- frische Kräuter (Schnittlauch , Petersilie , Basilikum)
- 6 El Olivenöl

Alles einmal gut durchrühren gegebenenfalls nachschmecken.

Dann erst das Rindfleisch gewürfelt dazu geben und vorsichtig unterühren und fertisch ...isser.... mein Lieblingsalat deswegen auch
``Tommys Rindfleischsalat ``

Guten Appetit


bis denne


Marco


...
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy

Geändert von bobbel24 (28.12.2005 um 13:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 21.12.2005, 22:48
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard AW: Bobbels Kochecke

Weihnachts - Gala - Menü - 2005
von Ute Brockel und bobbel24




Ruccola und Feldsalat in Schalotten - Kräuter - Vinaigrette
mit gebratenen Garnelen und geriebenen Parmesan

xxx

Tommys Tomatensuppe
Weiße Tomatencremesuppe mit Basilikumklöschen

xxx

Gedünstetes Rotbarbenfilet auf Dillsauce mit Kirschtomaten und Wildreis


xxx

Heidelbeersorbet mit frischer Minze

xxx


Rosa gebratener Lammrücken ala Ute
mit Oliven - Paprikakruste auf Wacholdersauce mit Romanescoröschen und handgeschabten Spätzle

oder


Gefüllte Rinderroulade auf Zwiebelsauce mit Zimt -Apfelrotkohl und Kartoffelklößen

xxx

Flambierte Babyananas auf Karamelsauce mit frischen Früchten garniert

xxx

Französische Käseauswahl vom Brett




Wenn irgendjemand an Rezepten interessiert ist schick ich sie ihm gerne zu .

Wünsche euch frohe Weihnachten


bis denne


Marco

....
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 22.12.2005, 10:23
clara clara ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 244
Standard AW: Bobbels Kochecke

Hilfe,
ich Trottel bekomme am ersten Feiertag Gäste, was an sich ja echt schön ist, aber leider hab ich mir eingebildet Gans zu machen :-(
Da es immer mehr Gäste wurden brauch ich 2 Gänse
Ich hab aber nur einen Backofen. Die Bäuerin hat gesagt, ok dann liefert sie uns die Viecher schon zerteilt und wir sollen sie in der Fettpfanne machen. Ok können wir tun (sofern sie da zerteilt rein gehen ) aber wie um Himmels willen mach ich die in der Fettpfanne. Das ganze soll doch schmecken und nicht trocken oder sonstwie eklig sein
Hilfeeeeeeeeee
Lg clara

Geändert von clara (22.12.2005 um 10:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.12.2005, 15:30
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard AW: Bobbels Kochecke

Hallo clara ,

....würde wenns geht die Gans nicht zerteilt kommen lassen , dann lieber nacheinander im Ofen fertigmachen (kannste auch schon am Vortag machen),
und dann zerlegen und bei Bedarf (mit einem bisschen Gänsefett) nochmal in den Ofen schieben . Die Gans zerteilt braten finde ich persönlich nicht so toll , weil sie doch recht trocken wird . Außerdem ne Gans ohne Füllung (Apfel,Rosinen,Zwiebeln,Beifuß) iss nur ne halbe Gans .

wenn du noch Fragen hast .......


bis denne

Marco


.....
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.12.2005, 15:41
Benutzerbild von bobbel24
bobbel24 bobbel24 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2005
Ort: bei Hannover
Beiträge: 169
Standard AW: Bobbels Kochecke

..... noch nen Profitip ....
...die Gans läßt sich kalt sowieso besser portionieren .... und die Füllung kann man in einem Topf auch wieder warm machen ....also die Gans am Vortag in den Ofen schieben hat schon Vorteile . Außerdem hat man so mehr Zeit um die Sauce zu verfeinern mit dem Bratensatz.


bis denne


Marco


....
__________________
Irgendwann sehen wir uns wieder .
Ich freue mich auf diesen Tag .


Mein geliebter Bruder Tommy
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.12.2005, 16:30
clara clara ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 244
Standard AW: Bobbels Kochecke

Sie ist schon zerteeeeeeeeeiiiiiiiiiilllllllllt jaaaaaaaaaaaaaamer.
hatte versucht das Ganze rückgängig zu machen: zu spät.
und jetzt??
traurige grüße clara
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD