Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.02.2006, 18:11
engelchen mal 4 engelchen mal 4 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2005
Beiträge: 16
Standard Schwarzer Hautkrebs

Hallo,brauche bitte Euren Rat.

War heut beim Hautarzt wegen veränderter Muttermale-alles okay.

Dann musste ich mich ausziehen und sie bemerkte viele ganz kleine Leberflecken und erschrack und meinte diese wären "Schwarzer Hautkrebs",kommen sie nächste Woche wieder...

Bin wie betäubt raus..

Was heisst "Schwarzer Hautkrebs"?

Hätte nie gedacht das diese Kleinen schlimm sein könnten,hab auf die grossen geachtet...

Was passiert weiter,habe ganz viele schwarze dieser Sorte...

Danke für eure Hilfe,Engelchen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.02.2006, 18:32
Maria2 Maria2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2005
Ort: Braunschweig
Beiträge: 88
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Hallo Engelchen,

habe keine Zeit, aber ich schreib dir ganz schnell

Beruhige dich erstmal! Wie kann denn die Ärztin so schnell sagen, daß es schwarzer Hautkrebs ist? Ohne den Befund kann sie das gar nicht!!!

Bei mir wurden schon 4 solche schwarzen Muttermale entfernt, aber alle waren gutartig!

Vielleicht solltest du Morgen zu einem anderen Hautarzt gehen, um dir eine zweite Meinung zu holen

Bis dann,
Maria
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.02.2006, 19:21
engelchen mal 4 engelchen mal 4 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2005
Beiträge: 16
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Danke Maria,

mach mir nur Gedanken da sie mir auch schon 3 wegoperiert haben,allerdings grosse und hatten schon bösartige zellen drin,konnten aber alles wegschneiden,deshalb achte ich ja immer drauf,nur nicht auf die Kleinen

engelchen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.02.2006, 19:44
serice serice ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Elsterwerda
Beiträge: 16
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

So wie Du das geschrieben hast, hat sie wohl nur mal so von weitem drauf geschaut und dann die Diagnose gestellt??
Bei mir ist zum Beispiel ein großer, total verwaschener und schwarzer Fleck am Rücken. Ein Arzt ´war total schockiert von dem Ding und überwies mich in eine Hautklinik. Die machten das mit dem Auflichtmikroskop und dann noch mit nem Computer und meinten, da wäre nix...sei gutartig, aber man würde trotzdem schneiden. Find ich auch gut so.
Ich habe auch unzählige Male am Körper...alle Farben und Formen, gehe nun regelmäßig zum Hautarzt.
Aber auch Hautärze können irren. Ich hatte am linken Unterarm einen Leberfleck, der früher ab und an mal juckte. Dann nicht nehr und durch Ekzeme hatte ich die Stelle aufgekratzt. Ich war beunruhigt aber jeder Arzt sagte das da nix sei.
Mittlerweile sah es aus wie ein Geschwür...reichlich 1cm groß.
Ich ging zum Chirurgen und bat es dringend rauszumachen. Er tats auch und jetzt fühl ich mich gleich ein wenig besser.
Der Befund läßt zwar auf sich warten und ich hoffe ganz doll, daß da nix böses ist, aber man ist auch schonmal erleichtert wenn das Dinge weg ist!
Laß Dir die Male rausschneiden und Dir gehts besser, wenn Du erfährst, das da nix war! Ich lasse mir jetzt auch nach und nach Male entfernen...sch... auf die Narben!
LG Ricarda

Geändert von serice (16.02.2006 um 19:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.02.2006, 19:49
engelchen mal 4 engelchen mal 4 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2005
Beiträge: 16
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Liebe Ricarda,
welche meinst du soll ich rausschneiden lassen,die die mir komisch erscheinen(schnell,gross,gewachsen mit pelzigen Belag obenauf)oder die die bösartig erscheinen?
Habe auch seit 3Monaten 2"Knubbel"(dick,hart,leicht bräunlich verfärbt,fühlt sich an wie Knoten)am Bein bekommen,welche nicht weggehen,kann das im Zusammenhang stehen?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.02.2006, 19:52
serice serice ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Elsterwerda
Beiträge: 16
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Ich würde mal sagen, die Male die Dich selber beunruhigen. Wenn Du deshalb vielleicht nicht mehr schlafen kannst oder Dich total fertig machst, ist es doch besser. So seh ich das. Aber hol Dir erstmal eine Zwitmeinung ein. Habe ich auch getan. Danach kannst Du es immernoch machen, wenn Du beunruhigt bist.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.02.2006, 20:12
Elfenmaedchen Elfenmaedchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: Schweiz
Beiträge: 23
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Hi Engelchen
Ich würde mir an deiner Stelle unbedingt eine Zweimeinung einholen. Ich finde auch dass die Ärztin ohne Biopsie, d.h. ohne Entnahme von Gewebe nicht wirklich sagen kann, ob die Flecken bösartig sind oder nicht.
Ich hatte vor einem halben Jahr schwarzen Hautkrebs (malignes Melanom), wenns frühzeitig erkannt und vollständig entfernt wird, ists sehr gut heilbar. Mir gehts jedenfalls bestens
Was meinst du eigentlich damit, dass bei drei Muttermalen bereits bösartige Zellen gefunden wurden? Ich hab seit meinem Melanom 7 Muttermale entfernen lassen müssen, die z.t. auch sehr merkwürdig aussahen, allerdings nie bösartig waren.
Kurz: lass sie dir von einem anderen Arzt anschauen, und lass dich in der Zwischenzeit nicht zu sehr verunsichern!
Liebe Grüsse
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.02.2006, 22:20
engelchen mal 4 engelchen mal 4 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2005
Beiträge: 16
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Hallo Elfenmädchen,

also sie meinten damals (schon 10jahre her),das wohl böse zellen da waren,aber die "Tumore"grossflächig rausgeschnitten wurden,so das nichts mehr da sein kann-also gesund.

(hoffe habe es richtig ausgedrückt und naja seitdem war ich nie mehr zu Kontrollen gegangen.)

eine zweitmeinung werde ich einholen.

lg engelchen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.02.2006, 08:23
serice serice ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Elsterwerda
Beiträge: 16
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Genau mach das und dann gibst uns mal Bescheid, ja?
LG Ricarda
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.02.2006, 15:27
Benutzerbild von Claudia Junold
Claudia Junold Claudia Junold ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.05.2003
Ort: Bayreuth
Beiträge: 1.350
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Hallo Engelchen,

ich glaube, ich muß mal einiges klarstellen und auch noch nachfragen.

1. Schwarzer Hautkrebs = Malignes Melanom (MM)
Beim MM kommt es nicht auf die Größe im Sinne der oberflächliche Ausdehnung eines Males, sondern darauf an, wie tief, d.h. in welche Hautschicht der Tumor vorgedrungen ist. Ein MM kann niemals mit einem Blick aus der Ferne diagnostiziert werden! Selbst mit einem Auflichtmikroskop (Dermatoskop) oder per Videoscreening ist kein definitives Urteil möglich. Sicherheit bietet nur eine histopathologische Untersuchung im Labor nach einer operativen Entfernung des Males.

2. Was heißt, daß Du in entfernten Malen schon "bösartige Zellen" hattest? Waren das dysplastische Naevi oder Basaliome oder MMs oder was? Und was heißt "konnten aber alles wegschneiden"? Meinst Du, daß die Tumoren, Male oder was auch immer im Gesunden entfernt wurden? Such doch bitte mal die alten Befunde und schau nach, um was genau es sich gehandelt hat. Was für Untersuchungen wurden damals weiter veranlaßt? Bei einem positiven Befund werden immer (Blut, Sono, Röntgen) weitere Untersuchungen vorgenommen!

3. Auch wenn in den Medien verbreitet wird, daß ein MM "im Frühstadium gut heilbar" ist, ist das barer Unsinn! Ein MM ist NICHT heilbar! Allerdings hat man bei kleinen MMs (d.h. bei geringer Eindrintiefe), bei denen kein Kontakt zum Lymph- und Blutsystem stattfand, sehr gute Aussichten, daß nichts mehr nachkommt. Grundsätzich kann man aber immer "nur" einen Krankheitstillstand und keine Heilung erreichen. Zwar ist die Rate der Menschen mit geringer Eindringtiefe, bei denen sich Metastasen gebildet haben oder auch nach Jahren noch bilden, zum Glück recht gering, es kann jedoch niemals ausgeschlossen werden. Auch nach vielen Jahren (zum Teil erst nach 10, 20 oder mehr Jahen) können noch Metastasen nachkommen. Das MM ist eine der unberechenbarsten Krebserkrankungen überhaupt!

Also bitte hole Dir eine fundierte Zweitmeinung ein und versuch unbedingt auch die alten Befunde ausfindig zu machen. Notfalls kannst Du Dir Zweitschriften geben lassen. Es ist enorm wichtig, daß man sich immer eine Kopie der Befunde geben läßt - egal, ob in der Histopathologie etwas positives (Krebs) oder negatives (keine entarteten Zellen) gefunden wurden.
Melde Dich bitte wieder, wenn Du mehr weißt.

Viele Grüße

Claudia
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17.02.2006, 17:08
engelchen mal 4 engelchen mal 4 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2005
Beiträge: 16
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Hallo Claudia,
danke für deine Antwort.

Es waren entartete Zellen,hatten sie mit "schnellschnitt" getestet und dann ins gesunde rausgeschnitten.

Das Krankenhaus gibts gar nicht mehr,seit glaub 5Jahren schon.

Wo bekomm ich da die Unterlagen her?

Die Ärztin von gestern will mir die Male welche sich so verändert haben nicht rausschneiden,die muss man nur beobachten meinte sie...

(aller 3Monate).

Wie gehts Dir?
Hätte ehrlich gesagt nicht gedacht das "Hautkrebs" so ernst ist, dachte okay schneidet man weg und gut.

Lg engelchen
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.02.2006, 19:15
Benutzerbild von Claudia Junold
Claudia Junold Claudia Junold ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.05.2003
Ort: Bayreuth
Beiträge: 1.350
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Hallo Engelchen,
entartete Zellen kann eine ganze Menge heißen. Waren es Zellen eines Basalioms, enes Melanoms, eines Plattenepithel-CAs, eines dysplastischen Naevus oder sonst was?
Von einem Schnellschnitt bei einem Hauttumor habe ich noch nie gehört!
Was war denn das für ein Krankenhaus? Deine Unterlagen sind sicher irgendwo archiviert - auch wenn es das Krankenhaus nicht mehr gibt.
Hmm, also Engelchen, wenn ein Arzt wirklich ein Malignes Melanom vermutet, wird er auf keinen Fall noch abwarten, sondern das Ding schnellst möglich rausmachen! Ob Hautkrebs gefährlich ist, hängt davon ab, um welche Art es sich handelt - deshalb frage ich so hartnäckig nach! Mir erscheint das alles schon etwas mysterös...

Viele Grüße von

Claudia
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.02.2006, 19:27
engelchen mal 4 engelchen mal 4 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2005
Beiträge: 16
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Hallo Claudia,
das Krankenhaus war ein kleines katholisches und gibt es nicht mehr.

Was es war weiss ich nocht, da ich auch nicht nachgefragt habe...dumm unerfahren.(entschuldige das es in der Klinik damals so war)

Wie gesagt ich dachte ja bis heite,wenn es raus ist dann ist gut.
Das mit dem "schnellschnitt",hatte ich so in Erinnerung-das ist über 10jahre her..(und der Arzt meinte damals er hätte es so gemacht..)

Wegen den Befunden werde ich mich erkundigen wo ich die herbekomme.

Was ist mysteriös,das ich gefragt habe was denn Schwarzer Hautkrebs bedutet oder was?
(und dies nur weil die Ärztin es mir gestern so gesagt hat,und nicht weil ich behaupte Krebs zu haben-was wohl das letzte ist was einer möchte)

Wenn ich das Gefühl vermittelt haben sollte,die Fragen nicht ernst gemeint zu haben dann tut es mir leid,ich war nur sehr schokiert nach gestern und dachte hier würde ich antworten finden.

engelchen
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.02.2006, 19:42
Benutzerbild von Claudia Junold
Claudia Junold Claudia Junold ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 10.05.2003
Ort: Bayreuth
Beiträge: 1.350
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Nein, um Gottes Willen doch nicht, weil Du nachgefragt hast! Ich glaub Dir auch, daß Deine Fragen ernstgemeint sind! Aber es ist merkwürdig einen Schnellschnitt bei einem Primärtumor zu machen (der histopathologische Befund dauert in der Regel zwischen 10 und 14 Tagen!), der dann auch noch positiv war und bei dem keine wie auch immer geartete Nachsorge erfolgte und Du weißt nicht, worum es sich faktisch gehandelt hat. Weißt Du, ein MM ist eine lebensbedrohende Erkrankung - wenn Du damals ein MM gehabt hättest, kann ich mir nicht so ganz vorstellen, daß man Dich einfach nach Hause geschickt hätte, ohne Dich wirkich aufzuklären. Und - wie gesagt - ein Arzt, der auch nur einen wagen Verdacht auf ein MM hat und das nur beobachten will, spielt mit Deinem Leben. Kann es sein, daß Du evtl. etwas falsch verstanden hast?
Ich rate Dir wirklich dringend nochmal ganz genau bei dieser Ärztin nachzufragen, was sie genau gemeint hat. Und Deine alten Unterlagen solltest Du Dir auf jeden Fall besorgen. Träger kleinerer Krankenhäuser sind in der Regel die Kommunen. Frag doch mal bei Euerer Stadt- oder Gemeinde nach, die können Dir sicher weiterhelfen.
Viele Grüße

Claudia
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.02.2006, 19:52
engelchen mal 4 engelchen mal 4 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2005
Beiträge: 16
Standard AW: Schwarzer Hautkrebs

Claudia,
danke für den Tip werde Montag auf der Stadt nachfragen!

Also die Ärztin kann ich nicht falsch verstanden haben,sie schaute sich die "Kleinen"schwarzen an und meinte das ist "schwarzer Hautkrebs"...

Zu der Frage was es damals war,kann ich leider nichts sagen... wie gesagt kein Interesse und der Arzt meinte damals halt er hat proben gemacht,bösartig aber jetzt ist alles okay,da er alles bis ins gesunde entfernt hat-ich erfreut und zufrieden....

Bin schon sehr beruhigt jetzt wo ich mich mit dem Thema beschäftigt habe.

lg engelchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:25 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD