Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 13.05.2006, 17:56
clara clara ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 244
Standard Sexualität

Hallo,
ich beziehe mich jetzt in dem neuen Thread auf die unter "Fragen an Experten" angestossene Diskussion...

@ christine
Liebe Christine,
du hast sicher unzweifelhaft Recht und es ist auch super wenn sich dein Mann so verhält. Aber leider zeigt die Erfahrung, dass sehr viele Männer ihre Frauen in punkto Sexualität sehr unter Druck setzen und leider auch immer wieder die "Funktionsfähigkeit" der Frau an erster Stelle oder zumindest ziemlich weit oben steht.

Ich möchte alle Betroffenen ermuntern sich in erster Linie für ihre Gesundheit zu entscheiden! Selbstverständlich gehört zu vollständiger Gesundheit auch eine schöne und zufriedenstellende Sexualität. Aber wie gesagt die Frage nach der reinen "Funktion" sollte niemals den Weg der Behandlung beeinflussen, denn ein nicht oder unzureichend behandelter Eierstockkrebs ist tödlich!

Jede Frau hat ihren Körper und je nach Schwere/Ausdehnung der Erkrankung wird sie mit den Folgen der Op zu kämpfen haben. Bei einer heilen die körperlichen Wunden schneller bei der anderen langsamer.
So ist es auch mit der Sexualität.
Ich persönlich habe nach meiner großen Wertheim-Op sehr lange nicht im Traum an Sex gedacht. Inzwischen habe ich wieder Lust dazu, aber bei mir persönlich treten einige Schwierigkeiten auf und ich bin dabei verschiedenes auszuprobieren.
LG clara
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.05.2006, 19:54
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.347
Standard AW: Sexualität

Hi Liebe clara

leider ist das Thema unter den Thread "Rat vom Experten" geschlüpft.
Ich finde es leider traurig , wenn sich Frauen nach solch einer Marathongeschichte (OP und Chemo usw) darüber "freuen", dass ihr Mann wieder zu seinem "Recht" kommt.
Sex sollte beiden Spass machen und mir wäre im Traum nicht eingefallen, nach OP und wirklich heftiger Chemo und div. OP´s an das Thema auch nur einen Gedanken zu verschwenden. Ich war süchtig nach streicheln , kosen und nach Nähe. all das hat mir mein Mann gegeben, aber nie nach mehr verlangt. Aber Sex war für uns Monate kein Thema. Trotzdem hat unsere damals schon sehr gute Ehe noch mehr an Tiefe gewonnen.

wie gesagt, man sollte die Frage mal umgekehrt stellen. Wie verhalte ich mich als Partnerin, z.b. wenn mein Mann prostatektomiert wäre? Dränge ich ihn zu Viagra (die er aber nicht einnehmen kann, falls er Herz- Kreislauf Erkrankungen hat) oder lebe ich lieber in einer sehr glücklichen, zufriedenen ehe und lasse das Thema "Geschlechtsverkehr" (ich sage es so direkt) einfach aussen vor?
Sexualität hat noch andere Gesichter. Liebkosen, Erotik usw.

Nachdenkliche Grüsse, das einige Frauen sich mit solch einem Problem (siehe ganz oben) beschäftgien müssen

dir liebe Clara ein wunderschönes Wochenende

Christine
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.05.2006, 14:14
Mami Mami ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 6
Ausrufezeichen AW: Sexualität

Liebe Christine!

Um es noch einmal richtig zu stellen: Ich wollte meinen Mann in diesem Forum auf keinen Fall als "sexsüchtiges Monster" darstellen. Er würde in jedem Fall auch zurückstecken und sich auf Streicheleinheiten u. a. konzentrieren. Trotzdem ist es ein Thema, was beschäftigt. Sicherlich gehört es nicht in die Rubrik "Fragen an den Experten", aber das war eigentlich nur Zufall.
Wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße
Mami
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.05.2006, 14:28
clara clara ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 244
Standard AW: Sexualität

Hallo Mami,
umso besser
Dennoch ist das was wir beide befürchtet haben leider oft traurige Wahrheit...

Davon (von sexsüchtigen Monstern und dergleichen ) abgesehen, bleiben natürlich vor und nach der Op viele Fragen zum Thema Sex und nicht jede hat eine gute Gynäkologin wo sie wirklich Hilfestellung bekommt.

Es gibt hier im Forum unter Gebärmutterkrebs schon eine sehr ausführlichen Thread zum Thema.
Ich stelle mal den Link rein
http://www.krebs-kompass.org/Forum/s...ead.php?t=5360
Lg clara
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.05.2006, 14:55
Mami Mami ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 6
Standard AW: Sexualität

Liebe Clara!

Danke für dein Verständnis und deine Info. Bin im Umgang mit dem Computer noch nicht so vertraut und erst auf der Suche nach den bestimmten Themen und bin, dank dir, fündig geworden.

Liebe Grüße Mami
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.05.2006, 16:42
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.347
Standard AW: Sexualität

Hallo Mami

gottlob ist es bei dir ja auch so, dass dein Mann viel Verständnis zeigt. Vielleicht ist es bei der Beschreibung etwas anders rübergekommen.
Aber Danke an dich, dass so ein wirklicher interessanter Thread von clara geöffnet wurde.

Schönen Muttertag noch

Christine
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.05.2006, 18:02
Seeigelein Seeigelein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 178
Standard AW: Sexualität

Hallo Mami!
dachte auch schon, dass man aus dem Fred rausgehen sollte. Ich denke, du solltest nicht alle schlimmen Fälle im Fred über Gebärmutterhalskrebs lesen und auf dich beziehen. Die Operationen sind doch etwas unterschiedlich und wahrscheinlich werden bei dir weder die Lymphknoten noch ein Teil der Scheide entfernt. Du bist eine junge Frau, bei der die Wundheilung sicher gut funktionieren wird. Ich kann dir nur empfehlen, in eine Reha zu fahren, di´r steht dann eine AHB zu, die auf Gynäkologie spezialisiert ist. In Bad Schwartau gab es die sogenannte Vaginaltherapie , klingt komisch, hilft aber super. Da laüft warmes Wasser in die Scheide, so Solewasser. Außerdem habe ich jeden Tag stundenlang in der Therme da rumgelümmelt und hab mit Sport angefangen. Ich glaube, dass so eine Reha echt wichtig ist nach der OP.
Übrigens wurde ich auch 2 Jahre vor der Wertheim OP an der Schilddrüse operiert, aber ohne Radiojod, hatte eine Überfunktion. Mein Heilpraktiker hat gesagt, dass da schon Zusammenhänge bestehen. Das Wissen nutzt uns aber auch nichts, gell?

Weißt du schon, wann du operiert wirst? Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass es dir bald wieder gut geht.
Bei mir kam es auch nicht so an, dass dein Mann nur das Thema beschäftigt. Es ist doch normal, dass man sich Gedanken macht.
Ich hab das damals total ausgeblendet und nachher Schiss gehabt, dass etwas aufreißt oder weh tut. auf der Kur hab ich mich dann an 2 Frauen geschlichen und die ausgehorcht. Am nächsten Tag kam mein Mann zu Besuch und da hab ich die Tipps umgesetzt.
Vorher hab ich mir noch Mut angetrunken mit einer halben Flasche Sekt.

Und ich habe wirklich niemals Probleme gehabt, Glück im Unglück und ein guter Operateur. Darüber bin ich ganz schön froh.

Liebe Grüße und wenn du magst, melde dich wieder.

Netti
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.05.2006, 18:43
clara clara ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Ort: Bayern
Beiträge: 244
Standard AW: Sexualität

Hallo Seeigelein,
magst du die "erschlichenen" Tipps weitergeben?
LG clara
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.05.2006, 11:29
Mami Mami ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 6
Standard AW: Sexualität

Hallo Netti und alle anderen!

Werde wahrscheinlich Anfang Juni zur OP gehen. Genaues kann ich erst am Mittwoch sagen, denn da habe ich meinen nächsten Gyn-Termin. Möchte es so schnell wie möglich hinter mich bringen.
Gestern hatte ich noch ein nettes Gespräch mit meiner alten Gyn-Ärztin (sie ist leider schon in Rente gegangen). Sie hat uns zur radikalen OP bestärkt, wenn unser Kinderwunsch wirklich abgeschlossen ist. Ansonsten sollen wir jetzt schnell noch ein Kind ansetzen, dieses per Kaiserschnitt zur Welt bringen und dann gleich die OP mit machen lassen. Dies ist aber nicht in unserem Sinne. Wir wollen uns auf unsere beiden vorhandenen Kinder konzentrieren und sie gut durchs Leben begleiten.
Wer weiß, was dieser Schicksalsschlag uns damit sagen wollte. Vielleicht wäre unser 3. Kind nicht gesund auf die Welt gekommen und dann wären wir auch totunglücklich gewesen.
Ich konzentriere mich jetzt auf mich und versuche mich mental so gut wie möglich auf die OP vorzubereiten und sexuell warten wir beide (mein Mann und ich) auf die Dinge die da kommen.
Wünsche allen einen schönen Wochenbeginn!
Ganz liebe Grüße

Mami
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.05.2006, 19:30
Anne53 Anne53 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 239
Standard AW: Sexualität

Hallo Mami,

ich glaube, das ist eine gute Entscheidung. Ich wünsch Dir alles Gute.
Noch ein Tipp: ich glaube, eine anschließende Reha ist wirklich sinnvoll. Ich habe das letztes Jahr nicht gemacht, weil ich mich fit fühlte.
Aus heutiger Sicht finde ich das nicht mehr richtig.

LG. Anne
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 15.05.2006, 21:25
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.347
Standard AW: Sexualität

Liebe Anne, liebe Mami

ich denke das Thema "Reha" muss wirklich jeder für sich selbst entscheiden. Ich denke die Entscheidung für Reha ist gut, wenn man vorher genug Infos gesammelt hat und es für "sich selbst" benötigt, dass man das Potential an Gesundung und Heilung erreicht, das man sich für sich selber wünscht !
Mein Onko meinte damals er könne sich nicht vorstellen, dass ich ein Typ für eine Reha sei. Mir wurde es in der Klinik schon fast aufgedrängt, aber in mir war ein Widerstand....... Ich wäre vor Heimweh glaube ich gestorben (vor allem vor Sehnsucht nach meiner Family) und so sind meine Mann und ich 3 Wochen in die Karibik geflogen. Ich bin viel geschwommen, wir haben relaxt und wir haben es unendlich genossen. Das war die beste Reha für mich, die ich mir vorstellen konnte.
Jedem das seine

Schönen Abend an Euch alle und alles Gute

Christine
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.05.2006, 22:05
Seeigelein Seeigelein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 178
Standard AW: Sexualität

Ich glaube ich müsste auch mal in die Karibik, grins
Da war ich noch nie.

Schlaft alle gut, liebe Grüße von Netti


P.S. Schade, dass Ihr alle nicht in Berlin wohnt.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.05.2006, 10:22
Anne53 Anne53 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2005
Beiträge: 239
Standard AW: Sexualität

Ja, ich war auch noch nicht in der Karibik und schon lange nicht mehr in Berlin...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.05.2006, 11:59
Benutzerbild von Christine R.
Christine R. Christine R. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 1.347
Standard AW: Sexualität

In Berlin war ich schön öfters. Kennst du das Lokal Woolloomoolloo, ein australisches Lokal? superwitzig und immer zum empfehlen.))

Man fühlt sich dort wie in Aussie Land

Gruss
Christine
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.05.2006, 14:03
Seeigelein Seeigelein ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 178
Standard AW: Sexualität

Nö, das kenne ich nicht. verrätst du mal, wo es ist?

Wenn ich reich bin, fahre ich auch in die Karibik und zu den Aussis oder wie die heißen .
Jetzt fahr ich bald nach Freiburg mit dem Jüngsten, denn er darf beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert mitspielen. Mama ist dann sicher wieder voll aufgeregt .

Ich glaub ich werd erst reich, wenn meine Kinder berühmt sind .
Aber wenn ich nicht an sie glaube, kaufen sie mir kein Haus auf Rügen, also glaube ich. Das wäre mein größter Traum, auf Rügen leben und nur noch Kunst haben. Im Winter sammle ich alles vom Strand und mache Bilder und Objekte draus und im Sommer verkaufe ich es an die Touristen und gebe Kurse im Malen und Töpfern. Ach ja, kann Träumen schön sein, gell?


Liebste Grüße aus der deutschen Metropole
von Netti
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:02 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD