Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.06.2006, 11:12
Benutzerbild von Sabine1965
Sabine1965 Sabine1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 43
Standard Bin neu - malignes Melanom

Guten Morgen Allerseits,

schön, dass ich dieses Forum gefunden habe - bin seit ein paar Tagen angemeldet und habe schon eine Menge gelesen

Bei mir wurde am 15.05.06 ein Muttermal am Oberarm entfernt, welches erst in den letzten Jahren dort gewachsen ist. Leider habe ich wohl keinen sehr guten Doc gefunden, denn ich fühle mich dort nicht wirklich wohl und zu viele Fragen sind für mich noch offen. Die Diagnose habe ich mündlich vom Arzt am 22.05.06 erhalten und erst heute war es mir möglich, eine Kopie des schriftlichen Befundes zu erhalten (mein Hausarzt auch erst heute...).

Kann mir jemand von Euch sagen, was normalerweise für Untersuchungen anstehen, wenn die Dermatohistologische Begutachtung folgende Diagnose stellt:

Orhokerstose. Unregelmässige Akanthose der Epidermis. In der basalen Epidermis z. T. horizontal konfluente Nester atypischer Melanozyten. Daneben viele melanozytäre Einzelzellen, die bis in obere Epidermislagen aufsteigen. In der oberen Dermis deutliche konzentrische Fibroplasie vieler Melanophagen und einige wenige kleine Melanozytennester. Fokal dicht lymphozytäre Entzündungsinfiltrate. In der immunhistologischen Färbung mit Melan-A zeigen sich die intraepidermalen aufsteigenden Melanozyten sowie kleine Melanozytennester in der oberen Dermis.

Diagnose: Initial invasives, superfizell spreifendes malignes Melanom, max. Tumordicke 0,3 mm, Clark Level II. Nach den vorliegenden Schnitten und Weiterschnitten erfolgte die Exzision in toto.

Mein Problem ist eigentlich, dass ich mich wie gesagt bei dem Doc nicht gut aufgehoben und aufgeklärt fühle - er gab mir beim Diagnosegespräch den Tipp, mich im Internet schlau zu lesen und meine Fragen dann beim nächsten Mal zu stellen

Nächsten Montag hätte ich den Termin zum nachschneiden bei dem Arzt, doch diesen Termin habe ich abgesagt und mir bei einem anderen Hautarzt einen Termin geholt, dieser wird am Freitag sein (erst mal Beratung).

Mich würde interessieren, wie es bei anderen Betroffenen "abgelaufen" ist - soweit ich gelesen habe (hier und auch sonst im Internet) wurden die Patienten gleich nach der Diagnose in das Nachsorgeprogramm aufgenommen und als erstes von Kopf bis Fuss untersucht. Ich habe ehrlich gesagt auch Angst, da ich an mindestens 2 Stellen an meinem Körper nicht sicher bin, ob die Muttermale schon immer da waren bzw. sich welche verändert haben. Und ich habe Angst, dass zu viel Zeit vergeht...

Ich weiß, dass Ihr keine Ärzte seid, aber vielleicht kann mir der eine oder andere ja einen Tipp bzw. seinen Erfahrungsbericht geben - das wäre toll

Bis bald, liebe Grüße

Sabine
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.06.2006, 21:21
Roswitha Roswitha ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2004
Beiträge: 321
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

Hallo Sabine,
unfassbar, mir fehlen die Worte. Was gibt es nur für Ärzte.Es ist gut, dass Du seine Fähigkeiten bzw. Unfähigkeiten rechtszeitig erkannt hast und den Arzt gewechselt hast. Ich drücke Dir die Daumen, dass Du am Freitag an den richtigen Arzt kommst.
Roswitha
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.06.2006, 23:00
Benutzerbild von Sabine1965
Sabine1965 Sabine1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 43
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

Liebe Roswitha,

vielen Dank für Deine aufmunternden Worte - ich bin selbst sehr gespannt, wie der andere Arzt ist und ob er mich aufklären wird.

Viele Grüße

Sabine
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.06.2006, 12:19
ullimaus ullimaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 161
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

hallo sabine,
erstmals herzlich willkommen im forum!!

auch wenn du dich bei deinem arzt nicht wohl fühlst, hast du glück, dass dir das melanom in einem sehr frühen stadium entfernt wurde.
dennoch: lass´ dir nicht zu viel zeit mit beratungen durch andere ärzte, der nachschnitt mit sicherheitsabstand sollte - auch wenn es sich um ein sehr dünnes melanom handelt - SO SCHNELL WIE MÖGLICH erfolgen!!,
danach kannst du dir dann noch immer mit ruhe einen arzt deines vertrauens suchen, die nachsorge dauert ja ohnehin 10 jahre lang ....

alles gute!
lg, ulli
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.06.2006, 12:21
asterix asterix ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2005
Ort: Mannheim
Beiträge: 297
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

Hallo sabine, Melanome werden in Eindringtiefe und Level angegeben. Je nach dem wie tief das Melanom war gibt es auch ein entsprechendes Nachsorgeprogramm. Bei 0,3mm Level2, brauchst du dich nicht allzu verückt zu machen, aber trotzdem hast du das Recht bzw. dein Arzt die Pflicht dich in ein Nachsorgeprogramm zu nehmen. Bei deinem Melanom 6 Jahre. Bei größeren wären es 10 Jahre.Es gibt eine Pdf Datei wo eigentlich alles erklärt ist, von den Einteilungen bis zum Nachsorgeprogramm, und natürlich auch über Therapien bei Metastasen usw... ich weiss allerdings nicht ob es so toll ist das alles zu lesen, man macht sich da eigentlich nur verrückt. Wichtig ist das du deinen Arzt gewechselt hast, und ich wünsche dir das du zu deinem neuen mehr vertrauen hast, und vorallem er dich als Arzt über die Diagnose umfassend aufklärt, das ist nähmlich Sache des Arztes und nicht des Internets!!!. Viel Glück mit dem neuen Doc. Liebe Grüße asterix
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.06.2006, 12:34
Benutzerbild von Sabine1965
Sabine1965 Sabine1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 43
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

Hallo Uli, hallo Asterix,

vielen Dank für Eure Antworten

@Uli
Bevor ich den Termin beim "alten" Arzt abgesagt hatte, habe ich beim neuen gleich gefragt, ob der Nachschnitt kurzfristig erfolgen kann - dieses wurde bejaht. Anderenfalls hätte ich den Termin beim ersten Doc nicht abgesagt.

@asterix
Kannst Du mir sagen, wo ich dieses pdf-Dokument finden kann? Würde mich doch schon sehr interessieren.

Wie war das bei Euch - mir wurde ja nun "nur" 1 Muttermal entfernt, welches ich ja selbst entdeckt hatte und der Körper nicht weiter untersucht - sollte der Doc nicht ziemlich zügig eine "Kopf- bis Fußuntersuchung" machen?

Liebe Grüße
Sabine
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.06.2006, 12:58
asterix asterix ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2005
Ort: Mannheim
Beiträge: 297
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

Hi Sabine ich hoffe der link funktioniert, einfach auf der seite den downloadbutton bzw speichern unter http://www.ado-homepage.de/Fachkreis...l_melanom.html
wenn nicht geh auf die startseite hautkrebs, dann in Buchtipps, da hat benedikt am 6.6.06 um 11,33uhr den link schon mal gepostet. Ich sag dir aber schonmal im vorraus, mach dich nicht verrückt, da stehen halt auch sachen drin die dich! gar nicht betreffen. Liebe Grüße asterix
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.06.2006, 22:24
Benutzerbild von Sabine1965
Sabine1965 Sabine1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 43
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

Hallo Asterix,

danke Dir - der Link funktioniert. Habe mir die Datei runtergeladen und werde mir das in den nächsten Tagen einmal durchlesen. Nein, ich mache mich nicht verrückt - möchte nur so viel input wie möglich Aber Du hast ja recht, man kann auch "zuviel" lesen.

Nochmals lieben Dank - sofern ich morgen dazu komme, werde ich über meinen Arztbesuch kurz berichten, bin selbst schon sehr gespannt (und auch aufgeregt).

Liebe Grüße
Sabine
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.06.2006, 11:51
ullimaus ullimaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 161
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

hallo sabine,
wenn du bei einem neuen arzt bist, wird er dich sicher von kopf bis fuß mit auflicht untersuchen, vor allem, weil du schon ein melanom hattest.

sollte ihm etwas auffallen, lass´ es sicherheitshalber dann gleich mit dem nachschnitt mit entfernen. was weg ist, ist weg und kann auch nicht mehr bösartig werden!

lg und alles gute,
ulli
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.06.2006, 16:04
Andrea S. Andrea S. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2006
Beiträge: 7
Blinzeln AW: Bin neu - malignes Melanom

Hallo Sabine.
Bin gerade erst auf Deinen Eintrag gestoßen.
Warst Du schon beim Arzt? Wie ist der "Neue" denn so? Besser?
Hoffe ich sehr für Dich.
Tschüssi, und liebe Grüße,
Andrea
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12.06.2006, 12:43
Benutzerbild von Sabine1965
Sabine1965 Sabine1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 43
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

Hallöchen Allerseits,

nun hat es doch ein wenig gedauert, bis ich mich melde und kurz erzähle, wie mein Arzttermin am letzten Freitag gewesen ist - Andrea, vielen Dank für die Nachfrage

Um es vorweg zu sagen: ich bin begeistert von dem Doc - die Chemie stimmt zwischen uns und er hat sich sehr, sehr viel Zeit genommen (obwohl das Wartezimmer propevoll war...) Er hat sich meine Vorgeschichte angehört und mich dann von Kopf bis Fuß untersucht. Alle verdächtigen Muttermale hat er markiert und es wurde alles per Videobild fotografiert (schade, dass das die KK nicht übernimmt...) Bei der Auswertung stellte der Doc dann noch 2 weitere auffällige Muttermale fest.

Ich habe am Donnerstag nun den Termin bei ihm zum nachschneiden des ersten und für die Entfernung der anderen beiden, ic finde es ganz toll von dem Doc, dass er das so kurzfristig ermöglicht hat.

Ich bin so froh, dass ich den Arzt SOFORT gewechselt habe - obwohl der neue Doc auch mit mir geschimpft hat; so nach dem Motto, das ich den für heute ursprünglich angesetzten Termin beim alten Doc nicht hätte absagen sollen etc. Mein Bauchgefühl hat mir das richtige geraten

Nun fühle ich mich auf jeden Fall gut aufgehoben und alles weitere wird schon werden - positiv denken ist angesagt

Ich werde mich wieder melden - Euch noch einmal herzlichen Dank für die Unterstützung

Liebe Grüße
Sabine
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.06.2006, 10:19
Andrea S. Andrea S. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2006
Beiträge: 7
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

Hallo Sabine,
Schön, dass Du so 'nen tollen Arzt gefunden hast. Freut mich.
Is eben doch besser, wenn man mal was gegen "komische" Ärzte unternimmt.
Wie geht 's Dir ansonsten?
Meld Dich,
Andrea
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 14.06.2006, 14:20
Andrea S. Andrea S. ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2006
Beiträge: 7
Blinzeln AW: Bin neu - malignes Melanom

Nochmal hallo Sabine,
Ich weiß, das passt hier jetzt sicher nicht hin, aber es ist wichtig.
Ich muss sicher gehen, dass etwas nicht oder eben doch so ist, wie es ist.
Könntest Du mir eventuell verraten, wo Du herkommst?
...Ok, das musste ich noch schnell loswerden.
Mach ' s gut und liebe Grüße,
Andrea
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 14.06.2006, 14:46
Benutzerbild von Sabine1965
Sabine1965 Sabine1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 43
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

Hallo Andrea,

danke der Nachfrage, es geht mir eigentlich ganz gut. Mache mir zwar Gedanken (morgen ist ja erneuter OP-Termin), doch (leider / Gott sei Dank) habe ich zur Zeit Streß pur (vor allem im Job) und somit komme ich tagsüber nicht so sehr zum nachdenken

Mmh, was hast Du den auf dem Herzen??? Deine Nachfrage, woher ich komme, hört sich irgendwie "komisch" an - aber wenn's zu Deiner Beruhigung führt (warum auch immer ): ich wohne an der Nordseeküste, kurz vor Wilhelmshaven.

Liebe Grüße

Sabine
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.06.2006, 12:53
Benutzerbild von Sabine1965
Sabine1965 Sabine1965 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 43
Standard AW: Bin neu - malignes Melanom

Hallöchen Allerseits,

wollte kurz von meinem heutigen OP-Termin berichten, bin gerade wieder nach Hause gekommen

Vorweg: es war die einzig richtige Entscheidung, den Arzt noch vor dem Nachschnitt zu wechseln - mein Bauchgefühl hat sowas von Recht gehabt und ich bin froh, dass ich darauf gehört habe

Der Doc ist einfach klasse, er hat sich wahnsinnig viel Zeit genommen, alles unheimlich gut und verständlich erklärt, war witzig und hat mir einen großen Teil der Angst vor den heutigen Eingriffen genommen. Am Oberarm wurde nachgeschnitten, das war sehr unangenehm und jetzt gerade fängt es an weh zu tun, ist aber noch auszuhalten und ich hoffe, das es auch nicht schlimmer wird. Die anderen beiden Stellen merke ich momentan noch nicht.

Er hat sich noch zwei weitere Flecken angeschaut und dann dafür Entwarnung gegeben - die dürfte ich noch behalten

Ich bin echt sooooooo froh, dass ich den Arzt gewechselt habe... Der jetzige nimmt mich und meine Angst ernst und das tut verdammt gut!

Nächsten Donnerstag geht es zum Fäden ziehen und dann wird auch schon das Ergebnis dasein.

Viele liebe Grüße

Sabine
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:15 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD