Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.07.2006, 00:38
Lexx Lexx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2006
Beiträge: 21
Daumen hoch Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo!

Ich wollte einmal anfragen ob vielleicht jemand anderes auch gerade in der gleichen Phase der Behandlung ist wie ich.
Ich würde mich sehr freuen wenn jemand das ganze "online" mit mir zusammen durchsteht.

Ich hatte am 16.06. eine brusterhaltende OP und habe am 27.07. den ersten Termin beim Strahlentherapeuten. Ich habe zwar schon viel zur Strahlentherapie gelesen, aber so genau kann ich mir nun doch noch nicht vorstellen, was da auf mich zu kommt. Ich habe ein komisches Gefühl. Aber das ist sicher ganz normal. Aber ich bin mir sicher das mir das ganze helfen wird und darum möchte ich das natürlich auch so gut wie möglich wegstecken.

Also wenn jemand Lust hat diesem Weg gemeinsam mit mir zu gehen würde ich mich sehr freuen.

Allen wünsche ich Mut und Kraft. Wir werden das schaffen!!!

Liebe Grüße
Lexx
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.07.2006, 01:01
petra255 petra255 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2006
Beiträge: 33
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Halllo Lexx!
Ich bin im März brusterhaltend operiert worden, und habe am Montag meine letzte Chemo.Am 3.8. habe ich das Kontroll CT, und am 9.8. die Simulation, dann werde ich auch erfahren, wieviel Bestrahlungen ich bekomme.
Ich hatte ein sehr gutes Aufklärungsgespräch beim Radiologen, aber auch ich gespannt wie es wird, und was auf mich zu kommt.
Ich würde mich freuen, wenn Du mir Deine Erfahrungen mitteils,später kann ich Dir auch meine Erfahrungen und erlebnise mitteilen.
Ich glaube es ist ganz interessant sich aus zu tauschen.Wowirst Du bestrahlt ?
Gruß

Petra
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.07.2006, 07:14
ingrid henning ingrid henning ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2006
Beiträge: 15
Lächeln AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Lexx! Ich selber bin nicht Krebskrank,habe aber meine Schwägerin die nicht brusterhaltend Operiert worden ist auf ihrem schweren Weg begleitet.Sie hat vor der OP Chemo bekommen und machte danach eine Strahlenteraphie. Die ist aber natürlich bei jedem anders. Sie hat es nicht ganz so schlimm empfunden.Hast Du jemanden der Dich dahin begleitet?Das wäre gut.Man geht ja doch mit einem ganz schlimmen Gefühl der Angst dort hin. Sage Dir aber immer, mir wird hier geholfen.Es kann zu Nebenwirkungen kommen, klar! Aber Du darfst Leben.Ich wunsche Dir alle Kraft der Welt .Ingrid
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.07.2006, 10:08
Susi1504 Susi1504 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2006
Ort: Velbert
Beiträge: 24
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo!!

Ich habe letzte Woche Dienstag meine letzte Bestrahlung gehabt (insgesamt 36)..ich kann Dir nur sagen das ich diese Bestrahlung wirklich gut überstanden habe...die Chemo war 1000mal schlimmer...ist vielleicht auch eine Einstellungssache..die Chemo habe ich im Vorfeld schon als "negativ" angesehen, für mich war die Bestrahlung "nur äußerlich" im Kopf...habe zwar Verfärbungen an der Brust, die gehen spätestens nach 2 Jahren weg hat der Arzt bei der Abschlußuntersuchung gesagt...
Komisch ist es wenn man das Abschlußgespräch hatte und dann auf einmal auf sich "alleine" gestellt ist...so war man ja jeden Tag unter Aufsicht!!
Jetzt muß man sich halt alle Termine zur Nachsorge selber besorgen und selber dran denken...vorher ist das ja alles vom Krankenhaus aus gemacht worden...aber ich denke das schafft man schon..habe mich auch einer Selbsthilfegruppe angeschlossen, hab mich letzte Woche direkt in einem Fitnissstudio angemeldet und versucht jetzt wieder richtig durchzustarten.

Meine REHA habe ich für Oktober bewilligt gekommen, also habe noch genügend Zeit zum "Wieder-auftanken"..

Viel Glück EUCH bei der Bestrahlung

Lieben Gruß Susi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.07.2006, 13:58
Benutzerbild von Blauerschmetterling
Blauerschmetterling Blauerschmetterling ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: NRW
Beiträge: 3.114
Daumen hoch AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Lexx!
Ich habe die Bestrahlung schon vor über einem Jahr überstanden. 33 waren es. Auch wenn die Behandlung, die nicht schmerzhaft ist, nur ca. eine Minute dauerte, hat sie mich im nachhinein sehr angestrengt und ständige Müdigkeit zwang mich des öfteren Pausen einzulegen. Häufig bin ich eingeschlafen. Ich konnte mich nicht dagegen wehren und gab dem Körper was er dringend brauchte. Ich hatte starke Verbrennungen, obwohl ich Babypuder benutzte. Heute ist von den Verfärbungen nichts mehr zu sehen. Auch von Spätfolgen bin ich verschont geblieben.
Liebe Grüße und eine ruhige, kraftvolle Zeit.
Blauerschmetterling
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.07.2006, 15:39
Tina ST. Tina ST. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2006
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 12
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Lexx,

ich hatte im letzten Sep/Okt. 33 Bestrahlungen.
Im Vergleich zur Chemo war diese für mich ein"Spaziergang" wenn ich es so nennen darf.
Ich war nie Müde oder so.Es ging mir gut.
Vielleicht hab ich hier noch einen Tipp für Dich.
Entgegen der allgemeinen Meinung sagte mein Arzt mir ich sollte die Brust
täglich dünn mit normalem Olivenöl behandeln und nicht pudern.
Nach der 33.Bestrahlung war die Brust "nur" dunkler als die Gesunde.
Ich hatte keine offenen Stellen o.sonstiges.
14 Tage nach der Bestrahlung fuhr ich zur Reha und konnte schön schwimmen
gehen.Meine Brust ist total weich.
Auch heute reibe ich Sie noch regelmäßig mit Olivenöl ein.
Alles Gute für Dich/Euch
Martina
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.07.2006, 18:34
sonntagskind sonntagskind ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.03.2006
Beiträge: 310
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Zitat:
Zitat von Lexx
Ich wollte einmal anfragen ob vielleicht jemand anderes auch gerade in der gleichen Phase der Behandlung ist wie ich.
Ich würde mich sehr freuen wenn jemand das ganze "online" mit mir zusammen durchsteht.
Hallo Lexx,

prima Idee, bin dabei!

Ich bin kurz nach Dir operiert worden (21.6.), aber Ablatio, vorher 8 mal Chemo.

Es heisst ja immer wieder, die Bestrahlung sei ein Klacks gegen die Chemo - na, dann müsste es bei mir ja richtig harmlos werden, so gut wie ich durch die Chemo gekommen bin. Toitoitoi.
Trotzdem habe ich vor der Bestrahlung sogar mehr Bammel als vor der Chemo, vielleicht komisch, ich weiss.

Seit 1.7. nehme ich Tamoxifen, letzte Woche habe ich mir die erste Zoladex Spritze geben lassen. Bisher noch keine nennenswerten Nebenwirkungen, minimale Anwandlungen von Hitzewallungen - aber die während der Chemo waren heftiger (aber auch nicht wirklich schlimm).
Wenn ich meinen Gyn richtig verstanden habe, sah es auf dem Ultraschall eh so aus, als hätte die Chemo in meiner südlichen Hemisphere schon ganz gut angeschlagen: im linken Eierstock gab es gar keine Aktivitäten mehr, im rechten gab es zwar noch ein oder zwei Follikel, aber auch da sei nicht mehr viel los. Das Vaginalsekret vom Abstrich zeigte auch Östrogen als Mangelware.
Das zu hören fand ich in dem Moment zwar auch irgendwie seltsam - ich bin erst 41 - aber im Grunde meines Herzens bin ich ja sehr froh, dass die Hormonproduktion schon so schön runtergefahren ist.
Alles was diesen Sch... Krebs plattmacht soll mir recht sein.

Da schaffen wir die Bestrahlung doch auch!
Termine dafür habe ich allerdings noch nicht, morgen habe ich erst das Vorgespräch.

Viele liebe Grüsse

Renate
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.07.2006, 21:37
Susi1504 Susi1504 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.06.2006
Ort: Velbert
Beiträge: 24
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Renate,

ich (bin auch 41) wünsch Dir wirklich viel Glück bei der Bestrahlung..also ich fand sie wirklich nicht schlimm...aber die Meinungen scheinen sehr verschieden zu sein.. das "schlimmste" an der Bestrahlung war, immer aufpassen zu müssen das die Anzeichnungen halten...ich habe ja die letzten 8 Wochen Bestrahlungen gehabt und es war mächtig heiß und duschen durfte ich ja in der Zeit nicht..aber die Anzeichnungen sind schon vom Schwitzen verschwunden...die Schwestern haben oft was gesagt aber ich hab es ja nicht extra gemacht..ansonsten habe ich weder Müdigkeit noch Übelkeit gehabt...ganz im Gegenteil, hab sogar wieder was zugenommen!!

Mit dem Tamoxifen habe ich am 27.05. angefangen...habe schon Stimmungsschwankungen, eigentlich immer so in der Zeit wenn ich auch meine Tage bekommen hätte, da hatte ich auch immer einen "Heultag"...
Aber wie Du schon sagtest, alles was den Sch...krebs zunichte macht nimmt man in Kauf!!

Lieben Gruß Susi
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.07.2006, 08:01
Eli01 Eli01 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 116
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Lexx, hallo ihr Anderen alle,
auch ich beginne im August mit der Strahlentherapie. Ich wurde im März operiert und habe jetzt noch einen Chemo vor mir (26.7.), hatte dann 6x TAC, und bin wirklich mehr als froh, wenn das vorbei ist und die Bestrahlungen anfangen (es sind 28 geplant), ich hoffe, dass es dann leichter wird und endlich voran geht! Zudem soll ich dann auch Tamoxifen und Herceptin bekommen, also, ich nehme gerade alles mit, was ich kriegen kann....
Ich wünsch euch viel Erfolg bei der Behandlung und freu mich, wenn wir uns hier austauschen können,
Eli
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.07.2006, 09:02
icehorse icehorse ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2006
Ort: 29378 Wittingen
Beiträge: 52
Blinzeln AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Lexx, hallo Eli, hallo Ihr Anderen,

hatte meine OP im Dezember '05, 9x Chemo danach- davon die Letzte am vergangenen Donnerstag- und nun Bestrahlungen ab 14.8.. Am 4. + 9.8. habe ich die Voruntersuchungen in der Klinik. Es ist nicht das erste Mal, dass ich da hinfahre, denn ich hatte schon ein ausführliches Gespräch kurz nach meiner OP (Ablatio). Dort bin ich aufgeklärt worden, was alles passieren könnte und ich muss sagen, das hat mich dann schon umgehauen- für's erste. Ich habe dann abgewägt, wie wohl mein weiterer Lebensweg ohne Bestrahlung aussehen würde und kam zu dem Schluss, dass ich lieber alles mitnehmen werde. Mein Tumor war sehr aggressiv und alle Ärzte rieten mir zur Bestrahlung (28 Stück).
Angst davor? Nöh, eigentlich nicht. Man liest soviel Widersprüchliches, jeder erlebt es anders, dass ich in meiner unerschütterlichen guten Laune immer wieder nur das positive raushole. Die Chemos habe ich ziemlich gut weggesteckt, dass ich mir denke: Hey, was soll jetzt noch kommen??? Das Einzige was mir Sorgen macht ist das Nicht-Duschen Dann riecht man mich eben gegen den Wind- kann doch auch praktisch sein Außerdem hab ich sorge, ob ich weiterhin reiten kann?? Das ist nämlich zur Zeit mein Energie-Geber. Ich weiß, das verstehen nur Leute, die mit Tieren zu tun haben
Demnächst bekomme ich auch noch Herceptin und da mach ich mir schon mehr Gedanken über Nebenwirkungen.
Aber Leute, wir schaffen das!!!!!! Gaaaaaaaanz sicher. Wir können uns hier doch prima austauschen und ich bin froh, dass ich Euch hier habe

Liebe Grüße
Ilona
__________________
Das größte Vergnügen im Leben besteht darin, das zu tun, von dem die Leute behaupten, man könne es nicht. -Walter Bagehot-
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17.07.2006, 14:18
nicoletti nicoletti ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: tiefstes Sauerland
Beiträge: 61
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Ihr Lieben,

ich habe heute miene 3. Bestrahlung bekommen. Eigentlich kann ich sagen, die Virbereitung zur Bestrahlung war schlimmer, als jetzt für 3 min. auf dieser Liege zu liegen. Die Position in der man liegt ist ziemlich unbequem.

Ich habe die Schwestern heute gefragt, wie es mit dem Duschen aussieht (wegen Wetter und so); Also mit Wasser und Seife überhaupt nicht, aber ohne Seife eigentlich kein Problem, danach an der Luft trocknenlassen und immer schön nachzeichnen. es geht nur darum die Haut nicht weiter zu reizen. Also Mädels, Duschen ohne Seife oder Duschgel ist erlaubt.

Und schön beim Haare waschen aufpassen (mir fällt das leicht meine sind gerade mal 2 cm lang).

Im übrigen ich bin am 6.2.06 BET operiert worden, hatte 6 x FEC (hätte ich gerne drauf verzichtet, die Wahl hatte ich aber nicht. Die Nebenwirkungen hielten sich in Grenzen) und bekomme jetzt 33 Bestrahlungen. Danach 1 Jahr Herceptin und dann AHT. Man könnte sagen das volle Programm.

Aber um Gesund zu werden würde ich auch Kuhfladen oder Katzenkotze oder Krötenschleim zu mir nehmen, wenn es helfen würde (Glücklicherweise hilft nichts davon).

Ich kann Dir nur raten immer positiv zu denken, diese positive Einstellung hilft Dir und Deinem Körper im Kampf gegen den Krebs. Und wenn Dir mal zum Heulen ist, dann heule und wenn Dir zum schreien ist.... irgend ein Idiot auf der Straße wird sich förmlich anbieten Dein emotionaler sandsack zu sein. Ich mach das dann immer beim Autofahren... Ich will meine Familie nicht überfordern.

Ich wünsch Dir alles Gute

Nicole
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.07.2006, 21:08
sonntagskind sonntagskind ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.03.2006
Beiträge: 310
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Nicole, Ilona, Eli, Petra + Lexx,

klasse, dass wir schon so eine grosse Truppe sind.

Na, das schaffen wir schon.

Das Gespräch heute mit der Oberärztin war richtig nett und hatte positive Überraschungen zu bieten - z.B. dass sie gar nichts gegens Duschen hat. Sie meinte, dass in den Fällen, wo die Patientinnen früher heimlich doch geduscht hätten, die Hautprobleme geringer gewesen seien, daher dürfen's hier jetzt alle. Und auch wenn mal Duschgel versehentlich draufläuft, ist nicht so schlimm, bloss nie absichtlich einseifen und rumschrubbeln.
Aber nie selbst nachzeichnen.
Mal sehen, was das ausführende "Fussvolk" dazu sagt.

Nächsten Montag gibts dann aber erst noch ein CT (ich wollte eigentlich mit meinem Liebsten ein verlängertes Wochenende bis Dienstag einlegen, na, dann wird's doch nur ein kurzer Ausflug; wat mutt dat mutt).

Viele liebe Grüsse aus Heidelberg

Renate
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.07.2006, 23:59
Benutzerbild von nady
nady nady ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2006
Ort: Trebur-Geinsheim
Beiträge: 117
Standard AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo
hatte heute den zweiten Termin für die Bestrahlung. Bin heute bemalt worden und habe nochmal eine Kernspint bekommen. Mir wurde auch das Duschen erlaubt, halt ohne Seife an dieser Stelle. Ich soll am Tag ganz viel pudern....
Nachmalen der Einzeichnungen von mir selbst, sind nicht erlaubt.
Habe eigentlich keine Angst, vor der Bestrahlung. Bin sehr erleichtert, das mir die
Chemo erspart bleibt. Davor hätte ich schon schiss.
Gruß Nady
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.07.2006, 16:42
Lexx Lexx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2006
Beiträge: 21
Daumen hoch So, am Dienstag gehts bei mir los!

Hallo alle zusammen (mal wieder)!

Toll das sich so viele gefunden haben die auch bald Bestrahlung bekommen oder schon dabei sind.

Ich hatte letzten Donnerstag meinen ersten Termin beim Strahlentherapeuten. Und ich war positiv überrascht.
Bin ja mit sehr gemischten Gefühlen hin gegangen. Aber alle waren super nett, haben mir das genau erklärt und ich bin jetzt ganz sicher, dass ich das ziemlich gut durchstehe. Morgen ist der Termin im Simmulator und ab Dienstag gehts dann los. Die haben sich ganz toll bemüht das es jetzt so schnell los geht, damit ich Ende September in den Urlaub fahren kann. Da freu ich mich besonders. Denn eine Belohnung hat man sich hinterher doch sicher verdient.

Duschen mit Wasser ist wohl auch bei mir kein Problem. Selber nachzeichnen der Markierungen sollte ich auch. Kein Wunder, die wären sonst nach dem ersten WE auch schon komplett verschwunden gewesen. Tips bezüglich pudern oder so habe ich noch garnicht erhalten. Mal sehen was da morgen so kommt. Nur KEINE Creme und kein Duschgel oder so, aber das weiß ich ja inzwischen schon von Euch hier. Alles weitere wird sich zeigen. Wir werden ja hoffentlich noch sehr von unseren gegenseitigen Erfahrungen profitieren. Ihr seid alle toll.

Achso, vielleicht noch interessant: ich bekomme 36 Bestrahlungen die letzten 8 mit Boost. Insgesammt 50,4 Grey. Dauert jeden Tag wohl so 2 Minuten.

Ich halte Euch alle weiter auf dem Laufenden und freue mich immer mal wieder was von Euch zu lesen.

Also Kopf hoch und Augen gerade aus!!!!

Liebe Grüße
Lexx

Geändert von Lexx (30.07.2006 um 17:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.07.2006, 16:51
Lexx Lexx ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.06.2006
Beiträge: 21
Blinzeln AW: Bald Bestrahlung, noch jemand?

Hallo Susi!!

Das ist super! Ich wünsch Dir alles gute. Ich habe zu der Bestrahlung auch eine deutlich positivere Einstellung als zur Chemo. Die habe ich auch nicht gemacht. War absolut gegen mein Bauchgefühl, ich konnte das einfach nicht. Aber bei der Bestrahlung bin ich da auch sehr optimistisch.

Bei mir kommt dann noch die AHT (Antihormontherapie) dazu.

Dann Dir alles Gute bei der Reha und erhold Dich gut. Dann wird wieder durchgestartet. Auf den Tag freu ich mich auch schon!!!

Liebe Grüße
Lexx
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD